Browsing Tag

workshop

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR

Shibori Workshop mit Ranipink & Etsy – ein Traum in Indigo Blau

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Als ich am letzten Samstag von der lieben Petra Hassan von Ranipink herzlich begrüßt wurde und ihre Altbauwohnung betrat, fühlte ich mich plötzlich gar nicht mehr in Hannover Mitte, sondern eher in Marokko angekommen. Petras Liebe zu Nordafrika ist in ihrem farbenfrohen und außergewöhnlichen Zuhause unverkennbar und in jedem kleinen Detail zu spüren. Die Begeisterung für dieses marokkanisch angehauchte Interior ging bereits in der Küche mit mir durch {wer Wochenende meine Instagram Stories verfolgt hat, der hat live miterleben können, wie ich quasi ausgeflippt bin angesichts dieser Wahnsinnswohnung!}.

Eigentlich kenne ich Petra, zumindest virtuell, schon seit 2007, als die deutsche Blogger Community noch klein und überschaubar war. Nur im echten Leben waren wir uns bisher leider nie begegnet. Schon allein deswegen bin ich noch viel lieber der Einladung von Etsy.de  zu einem Ranipink Shibori Workshop gefolgt. Außerdem hatte ich ja neulich gerade „Blau gemacht“  und mit ganz rudimentären Abbinde-Techniken meine Bettwäsche blau gefärbt. Immerhin mit sehr schönem Ergebnis, allerdings ohne viel Ahnung und auch ohne echtes Indigo.

Petra betreibt seit Jahren erfolgreich ihren Ranipink Shop bei Etsy und ist längst eine Meisterin des Indigo-Färbens. Ich freute mich also sehr darauf, an diesem Tag ganz viel von ihr zu lernen. Zusammen mit den Mädels von Etsy – Lena und Laeticia {von der ich ja finde, dass sie aussieht, wie die junge Linda Evangelista}, und den Bloggerinnen Andrea von The Adorable Two, Ricarda von Cats & Dogs und dem liebenswert nordfriesischen Dennis, dem männlichen Part hinter dem Blog von Sarah alias Sanzibell, verbrachte ich einen sehr inspirierenden Tag bei Petra. Und das nicht nur wegen der spannenden Indigo-Färberei, sondern auch, weil Petras Gastfreundlichkeit für mich wirklich etwas ganz Besonderes war. Darum dürft ihr euch jetzt auch auf einen ziemlich begeisterten Farb- und Fotorausch einstellen…

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Ranipinks Zuhause – ein marokkanischer Interior-Traum mitten in Hannover

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, schon Petras Küche im marokkanischen Stil haute mich völlig aus den Puschen. Da war jemand mit ganz viel Liebe und Leidenschaft für die nordafrikanische Kultur am Werk, das war auf den ersten Blick klar. Selbst gemauerte Regale und Zierelemente, geflieste Arbeitsflächen, viel Türkis und orientalische Küchen-Accessoires – hier kochen Petra und ihr Mann täglich und noch lieber zusammen mit Freunden. Leckere, selbst gebackene Gemüsetartes mit Tomate, roter Beete und Brokkoli warteten an diesem Tag bereits darauf, angeschnitten zu werden. Aber erst einmal wollten wir natürlich den Rest der Wohnung sehen – vor allem Petras Arbeitszimmer, das Ranipink Atelier!

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Petras Ranipink Atelier – the place where the fabric magic happens

Alle Menschen, die Stoffe und Farben lieben, müssen in Petras Arbeitszimmer schier ausflippen. Und das tat ich dann natürlich auch umgehend! Ich fürchtete schon, ich würde für den späteren Shibori Workshop gar keine Zeit haben, weil es ja so viele inspirierende Eckchen und Details zum Fotografieren gab.  Ich kam mit 500 Bildern nach Hause übrigens, aber soviel nur nebenbei – das merkt ihr an diesem bildgewaltigen Post ja auch sowieso.

Petra kann man sicherlich als Textil-Multitalent bezeichnen, den sie färbt Naturfasern nicht nur kunstvoll in Shibori-Technik, sie näht natürlich auch und bestickt ihre Kreationen per Hand mit traditionellen, japanischen Mustern. Damit nicht genug. Sie fertigt auch handgeknüpfte, bunte Teppiche, die sie ebenfalls über ihren Ranipink Shop verkauft. Zu einem Preis, der mich erstaunt hat, denn natürlich habe ich sie gefragt, wie viel Zeit in so einem handgemachten Traum-Teppich steckt. Ihre Antwort verblüffte mich ebenfalls, zeigte aber auch, wie sehr sie die Handarbeitskunst schätzt, die anderswo auf der Welt praktiziert wird. „Man sagt mir oft, ich würde meine Teppiche nicht teuer genug verkaufen. Aber ich kenne Frauen, die in Marokko genau die gleiche Arbeit machen und durch meinen Etsy-Shop teilen wir uns den gleichen Käufermarkt – nämlich den weltweiten. Ich würde es nicht richtig finden, mehr zu verlangen als diese Frauen, denn meine Arbeit ist nicht mehr wert als ihre.“

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Nach einer ausgiebigen Besichtigung des Alteliers und schon ganz vielen Fragen nach ihrer Arbeit und nach den Färbe-Techniken,setzten wir uns ins gemütliche, natürlich knallblau getünchte, Wohnzimmer und ließen uns von Petra ein bisschen in die Geschichte der Indigo-Färberei einführen. Ich habe mich ja schon immer für Farben interessiert, für ihre psychologische Wirkung und auch für ihre Bedeutung für die Textilfärberei seit jeher. Deswegen war ich nicht ganz ahnungslos. Aber ich lernte an diesem Tag noch enorm viel dazu und hatte auch zum ersten mal echtes Indigo in der Hand – dunkelblaue Bröckchen der Pflanzenfarbe, die irgendwie kompostig rochen.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Was ich vorher nicht wusste, war die Tatsache, das die Indigo-Pigmente, die Naturfasern nicht durchdringen, so wie chemische Farbstoffe, sondern sich Schicht für Schicht auf die Fasern legen. Je öfter man einen Stoff ins Farbbad eintauscht, desto dunkler wird er und es erklärt auch, warum Indigo-gefärbte Stoffe eine wunderschöne Patina bekommen und Denim Jeans sich abreiben und weiße Fasern entblößen. Genau das will man ja auch eigentlich bei einer Jeans Hose.

Bevor wir dann aber von den spannenden Theorie {ich hätte Petra noch stundenlang zuhören können} zur Praxis übergegangen sind, war erst einmal eine Stärkung angesagt. In der Küche warteten ja noch die köstlichen Gemüsetartes…

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Gemeinsam schnippelten wir noch einen marokkanischen Salat, mit frischer Melone und anderen leckeren Zutaten. Ein Salat, dessen Rezept ich mir unbedingt noch einmal notieren muss. Und dann wurde der große Balkon, der eigentlich bei schönem Wetter ein echtes Outdoor-Zimmer ist, schnell umgeräumt. Die Bank, die mit einer Matratze zuvor ein Sofa war, wurde als flacher Tisch in die Mitte gerückt. Ringsherum wurden Petras handgeknüpfte, bunte Teppiche ausgebreitet und Kissen verteilt. Ein paar handgefärbte Leinen-Handtücher als Tischdecken auf dem Tisch, bunte Servietten aus traditionellen afrikanischen Stoffe – und schon konnte serviert werden. Es war einfach gemütlich und so echt. „Wir kochen jeden Tag. Wenn wir nicht selbst kochen, sind wir nicht glücklich“, meinte Petra über sich und ihren Mann. Und ganz offensichtlich fällt da für den vorwitzigen Kater {der übrigens in komplementärem Orange eindrucksvoll ins vorwiegend blaue Ambiente passt} auch des öfteren was ab!  Der weiß, was lecker ist!

Nach dem Essen, hätte ich vor lauter Gemütlichkeit noch stundenlang dort sitzen bleiben können. Aber wir hatten ja noch was vor, den neben uns auf dem Tisch stand bereits die Indigo Küpe und wartete…

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Der Shibori Workshop – die alte Tradition ganz neu entdeckt

Das japanische Wort „Shibori“ heißt ja soviel wie Pressen und Drehen – so müssen dann auch die Stoffe für diese Färbetechnik gefaltet, gewickelt, geschoppt, zusammen gedrückt und auch abgebunden werden, um die unterschiedlichsten Färbemuster zu kreieren. Das Schöne ist dabei, dass schon ganz einfache Faltungen und Abbindungen wunderschöne und kunstvolle Muster erzeugt. Komplizierter und feiner {z.B. auch mit Techniken, bei denen für den Färbevorgang Teile des Stoffes gesmokt und abgenäht werden}, geht es natürlich auch, aber es ist eben kein Muss, um ein eindrucksvolles Ergebnis zu erzielen.

Wir fingen also an, unsere Stoffe zu falten, zu bügeln, zu knicken und mit Gummibändern oder auch {superpraktisch!} mit Kabelbindern abzubinden. Ich war gut vorbereitet und hatte ganz ambitioniert Baumwoll-Servietten und ein paar Kissenbezüge dabei.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Richtig mega fand ich übrigens auch die Shibori-Technik, bei der man den Stoff um ein Plastikrohr wickelt und zusammen schoppt. Das ergibt nach dem Färben ein wunderbares Wellenmuster, das aussieht wie blaues Meeresrauschen.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Ganz faszinierend war auch, dass die Indigo-Färbebrühe {Küpe} eigentlich gar nicht blau ist, sondern eher gelblich grün, so wie die Farbe eines Olivenöls. Die blaue Farbe entsteht erst bei der Oxidation der Pigmente an der Luft. Es ist ein tolles Schauspiel zu sehen, wie sich der Stoff von Gelb nach Grün und endlich nach Blau färbt. Die Küpe benutzt Petra übrigens nahezu unendlich lange und füttert sie nur immer wieder mit einzelnen Komponenten, wie dem Indigo-Pulver und auch Zucker in Form von Bananen- oder Dattelbrei. Industrielle Chemie hat in ihren Töpfen nichts zu suchen – es ist alles natürlich und man könnte es auf den Kompost kippen, wenn man denn wollte. Deswegen hat Petra auch kein Problem mit den bloßen Händen zu arbeiten… und glücklicherweise lässt sich die Farbe auch ganz gut wieder von den Fingern abschrubben.

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Während der drei Runden unserer Stoffe im Indigo-Bad stieg die Spannung natürlich immer weiter. Wir wollten endlich alles auspacken und auswickeln und das Ergebnis sehen, denn das ist ja immer eine Überraschung und lässt sich nie wirklich vorhersagen. Das erste Stück war dann eines, das um ein Rohr gewickelt wurde. Ist das Muster nicht ein Traum?

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Alle waren sehr happy mit ihren Färbe-Ergebnissen und auch ein bisschen stolz. Alle Indigo-gefärbten Teile auf der Wäscheleine zu sehen war ganz großes Kino! Dabei dachte ich mir so, wie gerne ich Petras Nachbarin wäre mit Blick auf ihren Balkon. Ich  würde sie wohl ständig neugierig bei der Arbeit beobachten und ein ums andere mal lauthals Begeisterung kundtun.

Und Petra wäre wohl nicht Petra, wenn sie uns nicht nach getaner Arbeit {die nicht gerade anstrengend gewesen war} nicht noch einmal mit köstlichem Essen abgefüttert hätte. Wir gingen ein zweites Mal an diesem Tag in die gemütliche Küche und schnippelten gemeinsam fürs Abendessen. Es gab Hühnchen-Keulen, Kartoffeln und Gemüse aus einer *Tajine. Eine tolle Methode, alles zusammen zu garen. Ich glaube, ich brauche auch dringend so einen Tontopf!

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com DIY | Shibori Workschop - Indigo färben mit Ranipink Petra Hassan und Etsy.de | luziapimpinella.com

Was soll ich nach dieser Bilderflut noch sagen? Ihr ahnt es… es war ein perfekter Tag mit ganz viel Inspiration und Herzlichkeit und ich ging nicht nur mit einer Tüte Indigo-gefärbter Schätzchen nach hause, sondern auch mit einem ganz seligen Gefühl. Danke Petra von Ranipink und auch danke an die Mädels von Etsy.de für die Einladung, es war eine ganz große Freude. Und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich bei einem Shibori Workshop teilgenommen habe.

Leider ist Petra mit ihren Ranipink Shobori Workshops für diesen Sommer durch und es findet in 2016 kein Kurs mehr statt. Ich freue mich aber schon auf die nächste Saison, denn ich möchte unbedingt noch einmal mitmachen. Zusammen mit dem Fräulein, das war nämlich schon begeistert, als sie mich am Abend abholte. Falls ihr euch auch interessiert… Petras Workshop Termine kann man auf ihrer Ranipink Homepage finden und auch auf ihrer Ranipink Facebookseite.

Ich mach auf jeden Fall wieder Blau.

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

luziapimpinella_Blog_Trenner*Partnerprogramm-Links

P.S. Ihr wisst ja, ich liebe Bücher und natürlich habe ich mir auch inzwischen auch Lektüre zum Thema Shibori gekauft. Denn selbstverständlich konnte ich nicht alle Falt- und Abbinde-Techniken, die Petra uns an diesem Nachmittag erklärt hat, im Kopf behalten. Deswegen habe ich fürs nächste Mal Färben dann doch gern gern ein paar Nachschlagewerke im Bücherregal, wie:

*Shibori – Färben auf Japanisch: Coole Ideen zum Knicken, Falten, Färben von Johanna Rundel: ein kleines und kompaktes Büchlein mit Basics zum Färben und den gängigen Falt- und Abbinde-Techniken. Leider keine Anleitung zum Färben mit Indigo, sondern nur mit handelsüblichen Färbemitteln, die man in jeder Drogerie und im Bastelladen bekommt – aber genau das kann man eben auch als Vorteil sehen, wenn man möchte. Das Buch sehe ich als super Einstieg für Anfänger.

*Shibori – Traditionelles Färben neu interpretiert geht da schon ein bisschen mehr ins Detail, zeigt mehr und diffizilere Techniken und enthält auch Anleitungen zum Färben mit Indigo. Nicht ganz nach Petras rein natürlichem Rezept, sondern unter Verwendung von Entfärber – aber für Shibori-Beginner und etwas Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

*Indigo von Catherine Legrand {in Französisch} oder die englische Version *Indigo – The Colour that changed the World habe ich leider nicht im Regal stehen. Aber es ist Petras Lieblingsbuch zum Thema und sie hat es mir wärmstens ans Herz gelegt. Deshalb mochte ich euch den Buchtipp natürlich nicht vorenthalten. Und eins kann ich vom schnellen Durchblättern schon sagen – es ist ein indigoblauer Augenschmaus!

BLOGGERLIFE

blogst basis workshop no.2 in hamburg – oder wir legen noch einen drauf!

hallo, ihr lieben! für alle, die neulich bei meiner ankündigung, dass ich unter die LEHRER gehe, vielleicht nicht schnell genug waren und die anmeldung für den BLOGST BASIS workshop samstag, dem 21.juni  verpasst haben, gibt jetzt erfreuliche neuigkeiten. aufgrund der großen nachfrage {die für uns natürlich eine extrem erfreuliche neuigkeit ist} haben CLARETTI und ich beschlossen, am sonntag gleich noch einen draufzulegen! es wird also am 22. juni einen zweiten blogger basis workshop geben! juhu. weitere infos und die anmeldemodalitäten findet ihr HIER! wir freuen uns auf euch! 

BLOGGERLIFE

blogst basis workshop in hamburg – oder frau pimpi geht unter die lehrer

luzia pimpinella | blogst basis workshop hamburg

ihr lieben, es gibt für mich ganz schön aufregende neuigkeiten! im juni werde ich an der seite der entzückenden claretti aka frau TASTESHERIFF für einen BLOGST BASIS workshop in hamburg den platz der nicht minder entzückenden ricarda aka frau 23qm STIL einnehmen, um blogger-frischlingen ein bisschen auf den weg zu helfen. . 
in fast 8 jahren des bloggens habe ich genug erfahrungen angesammelt, die mich hoffentlich ganz offiziell für umfangreiches lehrer-klugschietern qualifizieren und ich freue mich sehr, dass die beiden mädels mich ins BLOGST boot geholt haben! wenn ihr also gern einen blog starten möchtet oder euer blog noch in den babyschuhen steckt, dann schaut doch mal, ob unser BASIS workshop für blogger nicht genau das richtige ist, euch auf die sprünge zu helfen. clara und ich freuen uns auf euch und einen tollen inspirierenden workshop-tag am 21. juni in HAMBURG. mehr informationen und auch eine anmeldemöglichkeit findet ihr HIER.
das wird ein grandioser tag! 

DO IT YOURSELF

DIY | mint metamophose



moin, ihr lieben! schaut mal, übers wochenenede ist bei den STUKENBROCKs noch ein kleines, feines making-of video von meinem heißgeliebten DREHSTUHL entstanden. das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und euch einen wundervollen start in die neue woche wünschen!
good morning, lovelies!  just pop in to share this making-of video of my SVIVEL CHAIR project at the STUKENBOCK’s with you and wish you a great start into the week!
DO IT YOURSELF

DIY | alter drehstuhl – spröde schönheit

ok, ihr habt euch fotos von dem frisch im stukenbrock’schen WORKSHOP aufgemöbelten AMA ELASTIK drehstuhl gewünscht. am liebsten in „natürlicher umgebung“, wie ich euren kommentaren entnehmen konnte. ich musste sehr lachen! sorry, mädels… wie bereits in meinem HOME STORY posting angedeutet, ist hier gerade einiges im umbruch. die natürliche umgebung für den stuhl exisiert also noch gar nicht und muss erst geschaffen werden. aber so lange möchte ich euch nicht warten lassen. hier ist es also, das alte fräulein elastik…
ok, you wanted to see some pictures of the fresh refurbished AMA ELASTIK swivel chair that i was working on at the stukenbrock WORKSHOP lately. in the comments you asked for photos in it’s „natural environment“. that really made me laugh!
sorry, ladies… like i was foreshadowing in my HOME STORY posting, there’s a make over going on here. so that natural environment for the chair doesn’t exist yet and still hast to be created. but i didn’t want to let you wait that long. so here it is, the old fräulein elastik…
luzia pimpinella | DIY | aufgemöbelter vintage drehstuhl in mint | refurbished vintage svivel chair in mint

sie ist eher eine spröde schönheit, wie ich finde. das schildchen wollte ich unbedingt erhalten und auch die abgeschrabbelten metallteile durften bleiben. ich mag solche altersmakel und finde sie charmant. dafür strahlt der stuhlklassiker jetzt in einem frischen mint. dank marions erfahrung mit farben hat die oberfläche eine wunderbare struktur bekommen und ich bin mehr als happy mit dem ergebnis.
wer sich jetzt fragt, was der kaktus da um himmels willen soll!? nichts eigentlich. der ist auch so eine spröde schönheit. aber ich denke stark darüber nach, ihn gegen eine popofreundlichere sitz-sukkulente einzutauschen. ich habe nämlich neulich auf etsy die ziemlich coolen kissen von PLANTILLO entdeckt und mich spontan verliebt. ich glaube, so ein kissen kommt auf meinen wunschzettel für den weihnachtsmann. ich hoffe, der liest meinen blog.
i think, it is more of a rough beauty. i wanted to preserve the lable and also the battered metal parts. i like such signs of age and think they are charming. the wooden parts now shine bright in mint color. thanks to the amazing painting experience of marion it has a lovely structured surface now. i’m all happy with the result of the make over.
you might ask yourself what this cactus has to do in the picture!? actually nothing. i think it’s a rough beauty, too. but i really think about getting myself a more booty-friendly succulent to sit on. because on etsy i just came across the freakin‘ cool pillows by PLANTILLO and fell in love spontaneously. think i put one of these on my santa wish list. i hope he’s reading my blog.  

DO IT YOURSELF

DIY | pimp my drehstuhl

wenn frau p. am einem sonntagmorgen früher als üblich und dann auch noch fröhlich aus den federn springt, dann muss schon etwas besonderes anliegen. so wie vorletzten sonntag. da traf ich mich nämlich mit lieben hamburger blogger-kolleginnen hier auf dem platten land zu einem möbel-workshop in der WOHNWERKSTATT STUKENBROCK. marion und ralf, die liebenswerten INHABER der wohnwerkstatt planen, bauen und veredeln mit viel erfahrung möbel. ihr wissen teilen sie gerne in workshops und kursen bei sich zu hause… bei ihnen hatten wir einen termin.
ich kenne marion schon seit ein paar jahren, denn sie ist außerdem besitzerin des zauberhaften HERZBERG ladens in hamburg-ottensen, wo ich früher einmal ab und zu ausgeholfen habe. als sie mich vor ein paar wochen fragte, ob ich nicht mit ein paar blogger-freundinnen für einen workshop vorbeikommen wollte, um alte möbelstücke aufzumöbeln, fand ich die idee wunderbar! die anderen mädels auch und so kamen gleich zwei kurse zustande.
it must be a special day when mrs. p. gets up earlier than usual on a sunday. like i did lately when i met up with some dear blogger-colleagues from hamburg to attend a refurbish workshop for vintage furniture at the WOHNWERKSTATT STUKENBROCK. marion and ralf, the amiable OWNERS of the wohnwerkstatt have years of experience in planning, building and refurbishing furniture and they share their knowledge at workshops that they host at their beautiful home.
i know marion for some years now. besides working at the wohnwerkstatt she’s owner of the lovely HERZBERG shop in hamburg-ottensen, where i happened to help out once in a while. when she asked me a few weeks ago if i would like to come over for a wokshop bringing some blogger friends, i knew it was a great idea! the other girls thought the same and so we ended up having two workshop sundays.
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock

obwohl ich am nächsten dran wohne, kam ich am bewussten sonntag natürlich als letzte eingetrudelt [eine schlafmütze wie ich kann dann doch nicht so ganz aus ihrer haut] und so saßen schon alle im traumhübschen und gemütlichen stuckenbrock’schen esszimmer bei einer tasse kaffee zusammen. dort hätten wir auch noch stundenlang sitzenbleiben und weiterschnattern können, aber in der werkstatt wartete ja arbeit auf uns.
although i live just around the corner here in the cuntryside and the others had to come over from hamburg, i was the last to arrive [i just can’t get rid of that sleepy head image]. alle others were already sitting in the amazing and cozy dining room of the stukenbrock family having a breakfast coffee. we could have sit there chattering for hours, but we had some work do to.

luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock

wir alle hatten alte möbelstücke im gepäck. ich hatte einen AMA ELASTIK [ich liebe diesen komischen namen!] drehstuhl aus der bauhaus ära angeschleppt. sie sitzfläche hatte irgendwann einmal wasser abbekommen und war nicht mehr schön. er sollte mit farbe aufgepeppt werden. alle holzmöbel mussten erst einmal an- und abgeschliffen werden, also herrschte in der werkstatt schon bald eine ziemlich staubige atmosphäre. hier wurde gearbeitet, aber wie!

all of us had brought vintage furniture to refurbish. i came with an AMA ELASTIK [love that silly name!] svivel chair from the bauhaus era. i wanted to give it a new look with some fresh paint. but first of all every single piece we brought along had to be sandpapered. soon we had a really dusty atmosphere in the garage. it was hard work for sure!

luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock

maria von VILLASTOFF hatte sich einen ziemlichen brocken vorgenommen: sie brachte einen cocktail-sessel mit, um ihn neu zu beziehen. erst gab es ordentlich flucherei, aber gegen ende des tages sah man dann doch, dass der sessel bald eine echte schönheit sein würde. auch, wenn maria nicht ganz fertig wurde. daniela von SIEBENKILOPAKET preschte dafür als erste über die ziellinie mit ihrer hundebar! davon gibt es sogar ein VIDEO. ebenso wie von dem MAKING-OF von anjas schickem wandschränkchen. ihren persönlichen bericht findet ihr auf DAS TUTEN DER SCHIFFE. elke von ELMASUITE und anne von HAFENMÄDCHEN möbelten stühle auf. jasmin von ELBMADAME und silke von ELBKINDentschieden sich beide für ein trendiges grau. die eine für ihr vintage nähkästchen und die andere für ihren tollen kommoden-tisch.

maria from VILLASTOFF worked on a cocktail chair that she brought for an upholstering. first she was swearing a lot but at some point one could see that it would turn into a real beauty. she didn’t finish it that day, but she was taught the how-to, so she can do the rest at home. daniela from SIEBENKILOPAKET finished her piece first: a doggy bar! check out this VIDEO about it. there’s also a MAKING-OF of anja’s charming cupboard. you can find her personal posting of that day on her blog DAS TUTEN DER SCHIFFE. elke from ELMASUITE and anne from HAFENMÄDCHEN pimped up some wooden chairs. jasmin from ELBMADAME and silke from ELBKINDsich decided for a trendy grey for their pieces: an old vintage sewing box and a wonderful coffee-table.

luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock

wer ordentlich malocht, der soll auch gut essen! marion und ralf standen und nicht nur bei der arbeit in der werkstatt mit rat und tat und unterstützung zur seite, sondern kümmerten sich auch um unser leibliches wohl. die mittagspause mit leckerem, herbstlichen eintopf tat allen richtig gut. 
work hard, eat good! marion and ralf not only gave great advice and experience to share at the workshop in the garage, they also cared for your well-being with some really good food. we enjoyed the yummy, autumnly stew and charged up our energies.

luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock

frisch gestärkt ging es dann in der zweiten arbeitsrunde an das fine-tuning der möbelstücke. FARBE her! marion als expertin mischt alle farben selbst mit routinierten händchen, da bleiben keine farbwünsche offen. außerdem verrät sie verblüffende tricks beim streichen von möbeln [die ich hier selbstverständlich nicht ausplaudere]. wie konnte es anders sein… ich entschied mich für ein mint-türkis für den guten alten ama elastik! überraschung. überraschung. die farbgestaltung machte allen sichtlich mehr freude, als die schleiferei. außerdem trug zur allgemein guten stimmung  nicht nur die selbstgebackene plaumentarte von anja bei…
fortified by our hearty lunch we started the second round working on the furniture. it was time for giving a little color. marion is an expert mixing colors. whatever you wish for she will create the tone. she also shares some amazing sercrets of paining furniture [secrets i won’t wistle-blow here]. guess what… i decided for some minty color. surprise! surprise! creating with color was obviously more fun that the sanding. and we were even more enthusiastic when anja revealed that she made a plum tarte for us. it was so good…

luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock
luzia pimpinella | interior DIY | vintage auf-möbel workshop in der wohnwerkstatt stukenbrock | vintage furniture refurbishing workshop at the wohnwerkstatt stukenbrock

… sondern auch die köstlichen apfelküchlein, die von marion zum nachmittagskaffee gereicht wurden. es war ein grandioser sonntag, die stimmung war toll, alle hatten zusammen bei der arbeit spaß und wir fühlen und bei den stukenbrocks fast wie zu hause. ich denke wir kehrten alle nicht nur mit einem selbst bearbeiteten möbelstück heim, auf das wir verdammt stolz waren, sondern auch mit den tollen gefühl, einen wunderbaren tag in großartiger gesellschaft verbracht zu haben!
das schreit nach wiederholung, das steht für mich schon fest. in den wintermonaten legen marion und ralf eine workshop-pause ein, aber im märz geht es wieder los. KURS-TERMINE findet ihr hier [pssst… so ein kurs lässt sich auch toll verschenken. als gutschein gibt es dann so ein niedliches holz-herzchen, wie auf dem letzten foto]. außerdem findet ihr die wohnwerkstatt stukenbrock auch HIER auf facebook. 
herzlichen dank, liebe marion für die einladung zu diesem tollen tag. ich komme dann mit einem cocktail-sessel im frühling wieder, der wartet schon so lange auf eine aufhübschung!
ach ja… mein mintiger AMA ELASTIK, den zeige ich euch die tage auch noch ganz… in farbe und in voller pracht!

… just as good as the apple pancakes marion made for us to have a little coffee break. it was such a great sunday! spirits were high, we loved to work together and we felt quite like home at the stukenbrock’s. we all went home with a cool furniture piece to be freakin‘ proud of and and with that good feeling of having spent a great day among great people!
i’m definitely going to do a second workshop. marion and ralf will close their studio for the months of winter but will re-open it in march. you can check out their WORKSHOP SCHEDULE here and you’ll find more actual information from the wohnwerkstatt stukenbrock HERE on facebook. 
dear marion, thank you so much for having us! it was a great day and i’ll be coming back in spring bringing an old coktail chair to pimp it up! 
oh yes, wait… my minty AMA ELASTIK… i’ll show it full size and in all it’s glory very soon. promise!

P.S. wie die bloggerinnen am sonntag davor ihren workshop erlebten, lest ihr bei martina [FORMTIERE], ricarda [PECH & SCHWEFEL], johanna [PINKEPANK] & kathrin [HAPPY HOME BLOG].
P.S. don’t miss to check out the blogs of the ladies that did the same workshop the other sunday, like martina [FORMTIERE], ricarda [PECH & SCHWEFEL], johanna [PINKEPANK] & kathrin [HAPPY HOME BLOG].
BLOGGERLIFE

blogging your way studio

wenn ich das gefühl nach dem blogger-workshop-wochenende von holly von DECOR8 und steffi von OHHH… MHHH… in nur ein paar worten beschreiben dürfte, würde ich sagen… übervoll mit inspiration und positiver stimmung und aufgetankt voller tatendrang!
if i had to tell my feelings about the last weekend and the blogger workshop of holly from DECOR8 and steffi von OHHH… MHHH… only in a few words, i’d say… inspiration and good vibes overload, feeling full of beans and recharged!

mindestens so übervoll, wie die goodie bags, die uns in hollys studio in hannover am samstagmorgen erwarteten. beim reinkommen überkam uns akute schnappatmung in vielerlei hinsicht. nicht nur wegen der zauberhaften geschenke, die auf uns studentinnen warteten…
at least as overload as the amazing goodie bags that were waiting for us when we entered holly’s studio space in hanover on saturday morning. we were literally gasping in so many ways. not only because of the adorable gifts for us students…
sondern auch wegen der studio räume selbst. überall findet man sammlungen von inspirierenden dingen, man fühlt sich umgehend wohl und man sieht, diese zimmer sind keine austellungsäume, sondern ein ort zum LEBEN und LIEBEN. das merkt man sofort.
but also because of the studio space itself. you can discover gatherings of inspirational bits and pieces everywhere and you instantly feel good spirits. holly’s rooms are not for display but to LIVE and LOVE in. that is perfectly clear.
nun… was soll ich sagen!? es dauerte keine drei stunden und schon hatten wir diese idylle etwas derangiert. aber letztenlich waren wir hier zum arbeiten, nicht wahr? holly und steffi sind wunderbare lehrerinnen und echte motivationskünstlerinnen. ich glaube, schon nach der kurzen zeit hatten wir bloggermädels einen haufen neuer ideen im schwirrenden kopf.
well… what can i say!? it only took us about three hours to de-arrange this lovelyness. but after all we we here to work, live and love, right? holly and steffi are such awsome teachers. they are amazing inspiring and motivating. it didn’t take long and we students were spinning fresh ideas in our heads already.

in den kleinen pausen konnte ich nicht aufhören, herumzuwandern und mir alles anzuschauen, was hollys persönliches interior design so ausmacht. überall war zu spüren, dass die umgebung mit liebe gewachsen war… überall gab es etwas zauberhaftes zu entdecken. oft war ich so versunken im schauen, dass ich ganz vergass, das unglaublich leckere essen zu genießen.
during the little breaks i couldn’t stop wandering around and literally inhaling this amazing interior design holly creates. you can feel that this space grew slowly with a lot of love… and you spot little delightful treasures everywhere. often i was so immersed in this place that i forgot about the delocious food we were offered.

holly und auch ihr ehemann thorsten gaben uns das gefühl, uns in ihren vier wänden ganz zuhause fühlen zu dürfen. wir konnen anfassen, befühlen, und von allen seiten beschauen. jeder von uns genoss die relaxte atmosphäre sehr.
holly and aslo her husband thorsten made us feel at home in their place. we could touch, look and feel. it was such a lovely relaxed atmosphere for everyone.

als es dann am sonntag anfing zu schneien und ganz hannover in zauberhaftes weiß getaucht wurde, dachte man fast, die weiße winterpracht wäre extra bestellt. das wochenende war einfach so rundum gelungen, es hätte mich nicht gewundert. es waren ein paar tage, von denen ich noch lange zehren werde. eine fülle von inspiration, motivation und zusammengehörigkeitsgefühl habe ich mit nach hause genommen. nun… und das dringende bedürfnis, hier mal wieder umzudekorieren.
when it started to snow on sunday and hanover looked like dipped in icing sugar, it was like complete perfection. this weekend was so very lovely, i wondered if this pretty snow was just ordered. these were days i will live on for quite a while. a boost of inspiration, motivation and togetherness, that’s what i took home with me. well… and the urge do re-decorate our home.

[group photographs by THORSTEN BECKER … thank you so much!!! ]

holly, du bist wunderbar glamourös unglamourös (du weißt hoffentlich , was ich meine)… und steffi, du bist absolut ohhh und mhhh! ihr seid einfach LIEBENSWERT! und an meine lieben mit-studentinnen… ich gin glücklich, dass ich euch kennenlernen durfte. ihr mädels rockt! ich hoffe, wir sehen uns bald wieder… DANKE EUCH ALLEN!
holly, you are so adorable and glamorously not-too-glamorous (i really hope you know what i mean) … and steffi, you are so ohhh and mhhh! LOVE you both! and to my sweet fellow students… i’m so happy that we got to know each other. you girls rock! i’m hoping to meet you again soon… THANK YOU ALL!

louisa (england)… WESTEGG INTERIORS
louise (netherlands)… 30S MAGAZINE
sabine (germany)… WOHNBEDARF
orit (israel) … TWEELINGEN
geraldine (england)… LITTLE BIG BELL
holly (netherlands)… LOVE, THOMAS
elisa (germany)… 7 THINGS FOR 7 DAYS
dani (germany)… AND CUTE
susanne (germany)… LIESCHEN HEIRATET (my lovely partner in crime!)
rincy (ireland)… A LITTLE BIRD LOVE
inga (germany)… GLOMERY LANE
jana (germany)… COOKIES FROM MY SOUL
gudy (spain)… ECLECTIC TRENDS
brigitte (germany)… LITTLE STAR BLOG
and
magda (germany)… NICE AND NICER

es gibt noch einiges zu erzählen von diesem unvergesslichen wochenende… ich sortiere mich und meine eindrücke immer noch, aber bleibt dran… ;)

there are many more stories to tell about this fabolous weekend… so stay tuned… ;)

 

P.S. auch noch mein persönliches extra dankeschön an THORSTEN für das nette gespräch. es hat mir sehr geholfen, meine perspektive etwas gerade zu rücken.

P.S. another personal thank you from me to THORSTEN for our lovely talk. it helped me a lot to change my perspective on some things.
BLOGGERLIFE

ich bin dann mal wech…

… und bin so unglaublich aufgeregt, was dass wochenende mit HOLLY, STEFFI und den anderen bloggermädels so bringt. es wird bestimmt grandios und garantiert wird auch nebenbei gepiepst da und dort … also, da = INSTAGRAM und dort = TWITTER. also falls ihr neugierig seid und luschern wollt, was wird so treiben, haltet nach #bywstudio ausschau!
habt ein schönes 2. adventswochenende, ihr alle… bis montag hier im blog!
… i’m so excited what this weekend with HOLLY, STEFFI and the other blogger girls will bring. it will be amazing for sure and we’ll definitely keep ypu peeps undated, what were doing… just check INSTAGRAM and TWITTER for some #bywstudio news over the weekend! 
have a lovely 2nd advent weekend, everyone… see you on monday here on the blog!