travel tuesday | our eats and sleep in toronto

oh mann… wo nur anfangen bei einem dreiwöchigen roadtrip durch ein paar städte kanadas und entlang der küste neuenglands? wo anfangen bei sovielen eindrücken und erfahrungen und noch mehr fotos. wo man doch am liebsten alles auf einmal erzählen möchte. am besten am anfang des trips… in TORONTO. und mit dem essentiellsten überhaupt… essen und schlafen… und essen!
oh man… where to begin after a three week roadtrip through some canadian cities and along new englands coast? where to start with so many experiences and impressions and even more pictures? i’d love to show and tell everything at once. but it’s probably better to start with the beginning of our trip… in TORONTO. and with the essentials…. eat and sleep… and eat!

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: senator diner in toronto, kanada | eating out: senator diner in toronto, canada

 

unser erstes kanadisches frühstück hatten wir im SENATOR diner… eine empfehlung unserer liebenswerten appartement-vermieterin brenna. es stimmt also doch nicht ganz, dass es vor allem ein touristenmagnet ist, die einheimischen gehen ebenfalls dort essen. was allerdings stimmt ist, dass es tatsächlich das älteste restaurant torontos ist… und dass es dort verdammt lecker schmeckt.
we had our very first canadian breakfast at the SENATOR diner… a recommendation of our lovely  apartment host brenna. so it’s not quite true that this place is only a tourist magnet, because also locals dine here. but it’s true that the restaurant is the oldest of whole toronto… and that the food there is very yummy.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | leckeres frühstück im senator diner in toronto, kanada | yummy breakfast at the senator diner in toronto, canada

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | üppiges frühstück im senator diner in toronto, kanada | sumptious breakfast at the senator diner in toronto, canada

 

die portionen sind üppig, wie es sich für nordamerikanische gefilde gehört, man schafft sie kaum. an den lagen köstlichen french-toasts [mit einem hauch von zimt!] konnten wir alle drei uns erfreuen, die huevos rancheros [served all day!] bringen einen über den ganzen tag und milchkaffee gibts aus den ganz fetten tassen. ein supernettes schwätzchen mit der bedienung, die verwandte an der hamburger alster und in augsburg wohnen hat, und kaffee-refill gibt es gratis dazu [eine tatsache die herr P. immer wieder sowas von liebt!]. wunderbar!
the servings are sumptious, like you expect it in north america. you hardly handle them. the layers of french toast [with a pinch of cinnamon!] made the whole family happy. the huevos rancheros – served all day –  fill you up for half a day! the latte comes in huge mugs. a super friendly talk with the lovely waitress, who has relatives living here in germany in hamburg and augsburg, is on top and for free… als well as the coffee refill [something that the mister really loooves!]. awesome!
luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: senator diner in toronto, kanada | eating out: senator diner in toronto, canada

 

das SENATOR diner & restaurant findet ihr 249 victoria street, toronto. es war übrigens in 10 minuten von unserem appartement zu erlaufen…
you can find the SENATOR 249 victoria street, toronto. it was only a 10 minutes walk from our apartment…

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | erste buchung eines appartements über airbnb | first booking of an apartment via airbnb

 

… das befand sich in der QUEEN street EAST, also sehr zentral und witzigerweise über einem kamera-geschäft. es war übrigens unsere allererste erfahrung mit dem buchungsportal AIRBNB und wir waren sehr gespannt. ihr findet es übrigens HIER, falls ihr neugierig seid.
… which was located QUEEN street EAST, so it was very central and amusingly right above a camera  shop. this was our very first experience booking an accomodation via AIRBNB and we were quite curious how this all would work out.  if you’re curious too, THIS is the place we stayed at.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | unser nettes appartement in toronto über airbnb | our nice apartment in toronto via airbnb
empfangen wurden wir sehr herzlich von der apartement-besitzerin brenna, die uns nicht nur mit lokalem bier und apfelsaft im kühlschrank versorgte [als hätte sie gewusst, was wir drei mögen!], sondern für ihre gäste auch ein büchlein mit restaurant-, bar-, shopping- und sightseeing-tipps samt straßenkarte mit markierungen vorbereitet hatte. das fanden wir super. eine straßenbahnhaltestelle gab es direkt vor der tür, sehr praktisch. allerdings sollte man sich in so zentraler lage und mit einer hauptverkehrsader vor der tür bewusst sein, dass die nächte nicht mucksmäuschenstill sind. [liebe häuserbauer des nordamerikanischen kontinents, wann lernt ihr mal halbwegs isolierte fenster? nichts für ungut.] wir waren drauf gefasst. macht also nix. dafür war es sehr gemütlich und alles so schön nah und erlaufbar…
we had a very warm welcome by our lovely apartment host brenna. she provided us with local beer and apple juice in the fridge [as if she knew what we like!], which was so nice. she also prepared a little notebook with restaurant-, bar-, shopping- und sightseeing-tips, including a street map with matching marks, for her guests. we really appreciated that! there was a streetcar station right in front of the house, very convenient. one should be aware though, that staying that central at one of the main streets also means that it’s not all quiet at night. [dear house builders on the north american continent, when will you learn isolated windows? no offence.] well, we were pepareped to have some noise so it was all fine with us. the place was really cozy and so many nice things and neighborhoods were in walking distance…
luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | südstaatenküche und motown musik im harlem restaurant in toronto, kanada | southern states kitchen and motown music at the harlem restaurant in toronto, canada

 

… zum beispiel das HARLEM restaurant, gleich um die ecke. dort kommen motown sounds aus dem lautsprecher und amerikanische südstaatenküche auf den teller.
… like the HARLEM restaurant, just around the corner. there you get motown sounds from the loudspeakers and southern states food on your plate.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | südstaaten essen im harlem restaurant, toronto | southern states food at the harlem restaurant, toronto

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | südstaaten essen im harlem restaurant, toronto | southern states food at the harlem restaurant, toronto

 

meinem jambalaya fehlte leider ein bisschen der schmackes [ich bin da wohl etwas verwöhnt vom superwürzigen jambalaya meiner besten freundin sonni], aber dafür war herrn Ps southern fried chicken und die jerk chicken quesadillas des jungen fräuleins köstlich. mein lokales bio-bier auch!
bummer, that my yambalaya was a little too flat for my taste [i think i’m spoiled by the nice and spicy homemade yambalaya of my BFF sonni], but mr. P’s southern fried chicken and the little fräulein’s jerk chicken quesadillas were excellent. such as my local organic beer!

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: das harlem restaurant in toronto, kanada | eating out: the harlem restaurant in toronto, canada
das HARLEM restaurant [das, in dem wir gegessen haben – es gibt zwei in der stadt!], findet ihr 67 RICHMOND street east. da solltet ihr mal vorbei schauen, wenn ihr in der gegend seid. vielleicht habt ihr ja glück und es gibt dann gerade live-musik.
you find the HARLEM restaurant [the one were we dined at – there are two in the city!] 67 RICHMOND street east. you should stop by, if you’re around. maybe you are lucky to have some live music then.
luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: golden thai in toronto, kanada | eating out: golden thai in toronto, canada

 

an einem weiteren abend in toronto war uns nach thailändischer küche… und auch die gab es wunderbarerweise bei uns um die ecke, so dass man nach dem köstlichen abendessen direkt nach hause kugeln konnte.
on another evening in toronto we were in the mood to have some thai food … luckily a gorgeous thai restaurant was just at the next block, too. from here we also could roll our full bellies home.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | leckeres rotes curry im golden thai restaurant, toronto | yummy red curry at the golden thai restaurant, toronto

 

mein red shrimp curry im GOLDEN THAI restaurant war höllenscharf, aber sowas von lecker. das restaurant war nicht umsonst rappelvoll, denn das essen ist wirklich erstklassig. also, falls ihr in toronto seid und thai essen liebt, solltet ihr unbedingt verbeischauen…
my red shrimp curry at the GOLDEN THAI
restaurant was infernally spicy but amazing yummy. it’s not for nothing that this restaurant was jam-packed, because it was really suberb. another place to stop by for good food in toronto. if you love thai kitchen, don’t miss this out…

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: golden thai in toronto, kanada | eating out: golden thai in toronto, canada
ihr findet das GOLDEN THAI 105 chrurch street.
you will find the GOLDEN THAI at 105 church street.
der TRAVEL TUESDAY hier im blog wird sicherlich in den nächsten wochen mit geschichten und fotos rund um unseren roadtrip gefüttert werden. noch habe ich nicht einmal alle fotos gesichtet. der alltag holt einen ja so schnell ein… aber von den erinnerungen kann man dann doch endlos zehren. solltet ihr einmal fragen zu unserer reise haben… oder auch selbst tolle tipps zu den orten, die wir bereist haben, nur her damit! ich freue mich über eure kommentare! hab einen schönen abend.
i think i will fill up a lot of TRAVEL TUESDAYS here on my blog with the stories and pictures of this summers’s roadtrip. still i haven’t screened all the photos i took. daily routine, it always overtakes far to soon… but at least one can live on memories like forever. if you have any questions concerning our trip… or if you have any recommendations for the places we came along yourself, just go ahead… i really appreciate comments! have a lovely evening, y’all.

34 Kommentare

  1. hach Nic,
    ich liebe Deine Reiseberichte !
    Die machen immer Lust auf sofortiges Kofferpacken :-)
    Über airbnb haben wir auch schon mal ganz fabelhaft in Amsterdam gewohnt – würden wir immer wieder machen !

    liebste Grüße
    Inga

  2. ach so schön, noch mal im "Rückblick"! Da ich ja per Instagram mit Euch mitgereist bin freu ich mich jetzt umso mehr über Deinen vollständigen Bericht! Ich muss auch mal wieder in die Ferne. Aber ohne Kinder, die würden bei dem Essen durchdrehen… ;-)
    Liebe Grüße
    Martina.

    • sind deine kids so krusch mit dem essen, martina? da hat man in amerika doch eigentlich am wenigsten probleme…

  3. Schöner Bericht mit tollen Bildern. Ich sitz auch vor einem Haufen an Fotos und weiß nicht, wo ich mit meinem Urlaubsbericht anfangen soll. Am besten wohl auch der Reihe nach…
    Liebe Grüße

  4. Wow, cool!
    Ein bisschen bin ich dir ja auch schon per Instagram gefolgt – toll, jetzt nochmal Bilder "in echt" zu sehen.
    Macht Spaß, virtuell mir dir zu verreisen :-)

  5. L E C K E R !!! Ja, "part German" sind irgendwie alle Nordamerikaner – jedenfalls kommt uns das immer so vor…freue mich auf mehr von Eurer Reise!♥Anette

  6. HILFE, ich krieg Fernweh! Und Hunger!
    Ich liebe Deine Reiseberichte und habe für New York und Hamburg schon viele Tips bei Dir holen können.
    Liebe Grüsskes

    • das freut mich, wenn du dir hier schon tipps geholt hast. so soll es sein! :) ich hoffe, du warst happy damit!?

  7. Hallo,
    jetzt hab ich aucb Fernweh.
    Nach Kanada zu fliegen, darüber habe ich noch nie nach gedacht.
    Aber wenn Deine Berichte so interessant weiter gehen, werde ich das bestimmt bald tun.

  8. Hallo Nic, sei bloß froh, dass ihr nur 3 Wochen weg wart :) Bei uns stehen wieder 2 Monate Winterflucht an!
    Kanada würde ich auch gerne noch mal, wir waren mit dem Camper vor gefühlten 100 Jahren im Westen unterwegs. Der Osten würde mich aber auch noch interessieren. Und deine Tipps werde ich mir alle merken :) Lieben Gruß, Yna

    • froh?
      froh?

      nee, bin ich natürlich nicht… du kennst mich doch! ich will immer weg. 2 monate winterflucht wäre ein traum für mich… ich beneide dich. habt ganz viel spaß! :)

  9. Genau die Route wäre dies Jahr mein Favorit gewesen, aber manchmal läuft eben nicht alles nach Plan! Umso schöner, jetzt Fotos von der Ecke schauen zu können!
    LG
    Tinka

  10. Riesenseufzer bis nach HH! Ich könnt auch schon wieder. Sieht alles so klasse aus. Roadtrips sind einfach das Allerbeste. Und meine Erfahrung mit airbnb in Kopenhagen fand ich auch durchweg cool und empfehlenswert. Ich freu mich schon auf viel travel tuesdays. XOXO, Nadine

    • frau hibbel, wie maßlos… sie waren doch auch erst! ;)

      hast du mal einen airbnb-tipp #kopenhagen für mich? steht vielleicht im herbst an.

  11. Ich bin schon gespannt auf die weiteren Torontobilder, schließlich war ich mit 16 selbst mal ein paar Tage dort und in Erinnerungen schwelgen ist doch immer etwas wunderbares <3! Das Essen hat mich jedenfalls schon mal hungrig gemacht!

    • da kommt noch was…. wobei ich zugeben muss, dass sich die schockliebe bei toronto und mir nicht so recht einstellen wollte. dafür um so mehr an anderen orten. berichte folgen. ;)

  12. Sieht ja zu allerallerallererst seehr lecker aus :)
    Bin dem Link mal gefolgt und finde es klasse, was da alles angeboten wird.Hab das mal für den Fall der Fälle gespeichert. Dank Dir dafür.

    Nun bin ich sooo gespannt auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße, Bianca

  13. MEEEEEEEEEEEEEEHR!!
    Liebste Nic,
    eure Instagram-Fotos haben bei mir die Vorfreude auf unserern Urlaub in 3 Wochen immer weiter ansteigen lassen. Dank euch haben wir die Reiseroute jetzt zum 5ten Mal umgeworfen, und wenn ich könnte, würde ich glatt noch eine Woche dranhängen, weil uns ja 4 Tage in New York "verloren gehen".
    Aber wir lassen jetzt den Süden von Bosten mit Cape Cod weg und nehmen uns ein bisschen weniger Zeit in den Großstädten.
    Ich warte gespannt auf weitere Reise-Updates und bedanke mich hiermit ganz herzlich für all die Tipps, die ich mit auf die Reise nehmen werde!!!

    LG,
    Dori

    • tage in NYC sind nieeeeeeemals verloren! *lach*

      wie ist denn eure route jetzt? ich bin ganz neugierig.

    • Nein, verloren sind sie sicher nicht! :)
      Ich hätte nur gerne immer mehr Zeit! Ein bisschen mehr für NYC und ein bisschen mehr für die Route.. 4 Wochen wären schon schön gewesen. Aber 5 hätte ich auch gefüllt – Das geht uns wohl allen so!

      Unserer Route ist jetzt ziemlich ähnlich zu eurer:
      NYC, dann mit nem SUV und Campingausrüstung zu den Niagarafällen, Toronto, Monteal, Quebec, Acadia und an der Küste entlang nach Boston. Dazwischen halten wir wahrscheinlich nur in Portland und vllt Cape Ann. Cape Cod schaffen wir wohl nicht.
      Ursprünglich wollten wir mal über die White Mountains zurück, dann über den Algonquinn und dafür Quebec auslassen, aber deine Bilder haben uns so gut gefallen und die Infos aus dem Reiseführer haben dann den Rest entschieden.

      Wir wissen nur noch nicht genau, wie wir in Montreal und Tornto nächtigen. Konnten uns noch nicht zwischen Camping außerhalb und nem Apartment über airbnb entscheiden.

      Ich freu mich auf jeden Fall über weiterer Berichte :)

  14. Anonymous
    17

    Ach wie schön; schon wieder eine kleine Reise einfach vom Tisch aus!!!
    Danke für den tollen Bericht!
    Jojo aus Berlin

  15. Tolle Bilder! Wir fliegen im September :D da hab ich mir gleich einiges von Dir aufgeschrieben. Also AirBnB würdest Du weiterempfehlen?

    Freu mich schon auf die weiteren Stops!

    • hi tine, wohn geht's denn überall?

      also ich finde airbnb klasse und kenne mittlerweile etliche leute, die auch darüber gebucht haben und happy waren.

      natürlich gibt es wie bei allen buchungen von unterkünften immer das risiko, dass es einem dann doch nicht gefällt. das hat man man bei einer klassischen hotel/ferienwohnung-buchung ja auch mal und kann es leider nicht komplett ausschließen.

      wir haben auf dieser reise auf jeden fall einige euros gespart, weil wir ein paar unterkünfte auf diesem weg gebucht haben.

    • Hey, danke für deine Antwort.Wir starten auch in Toronto und weiter zu den Niagara Falls, aber dann machen wir ein Abstecher nach Norden (Huntsville, Algonquin Park) Dann geht es weiter am Sankt Lorenz Strom entlang. Ach ich freu mich schon :D

      Habe mir nun auch mal ein Profil bei Airbnb angelegt. So schöne Wohnung gibt es zu gucken. Danke für den tollen Tip, habe über das Portal ein Baumhaus gefunden, in welchem wir nun übernachten wollen.

    • da würde ich mich aber auch freuen.

      ein baumhaus? wir hatten mal eines auf unserer hochzeitsreise (ewig her) … eine tolle unterkunft! ich bin gespannt, was du berichtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.