TRAVEL

Es geht los… unsere UK & Schottland Roadtrip Planung beginnt

Travel | Unsere UK & Schottland Roadtrip Planung beginnt | luziapimpinella.com

Wir haben es ausgebrütet – unser Reiseziel für den Sommer 2018. Deswegen war es hier in den letzten Tagen auch ein wenig stiller hier im Blog. Brüten braucht Zeit. Doch nachdem wir am Samstag einen kleinen Familienrat einberufen haben, ist nun endgültig die einstimmige Entscheidung gefallen… für Schottland!

Highlands, Tartan und Haggis haben sich dabei tatsächlich durchgesetzt gegen die französische Atlantikküste, die Normandie und die Bretagne. Vielleicht haben ja auch Einige von euch die spannende Diskussion in den Kommentaren meines Instagram-Posts HIER verfolgt. Nun… jetzt werden wir drei also in diesen Sommerferien zusammen einen großen UK & Schottland Roadtrip machen und freuen uns jetzt schon ganz doll vor.

Wir alle drei! Denn das war tatsächlich die Krux für unsere diesjährige Reiseplanung. Wie das so ist, wenn das Tochterkind so langsam flügge wird, aber noch nicht autark genug ist, um allein alles das zu machen, was sie möchte. So ein „Zwischenalter“ eben, in dem es nicht mehr ganz so easy peasy ist, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen. Aber natürlich wollten wir – wenn wir nochmal einen großen Familientrip zu dritt machen – dass auch alle mit dem Reiseziel happy sind. Schließlich weiß man nicht, ob es nicht vielleicht die letzte gemeinsame Sommerreise sein wird.

So it’s gonna be a Scotland road trip? Approved!

Travel | Unsere UK & Schottland Roadtrip Planung beginnt | luziapimpinella.com

Also haben wir uns in den letzten Tagen schon mal in die Recherche, Planung und auch schon einige Buchungen gestürzt. Denn ein Tipp meiner lieben Instagram-Community war, uns zu beeilen, weil vor allem die Unterkünfte auf der Isle of Skye weggehen würden wie warme Semmeln. Ich kann euch jetzt schon mal sagen, das stimmt vollkommen… und es stimmt schmerzlich. Diese Hetzte. Himmel, es ist doch erst Januar!

Trotzdem war es gut, sich vor allem darum jetzt gleich zu kümmern. Die Isle of Skye haben wir also schon mal in trockenen Tüchern, aber dafür mussten wir zuvor auch schon mal die Reiseroute austüfteln, damit wir überhaupt wissen, wann wir wo sind. Wollt ihr sie wissen? Das frage ich nicht ganz uneigennützig, denn natürlich freue ich mich immer über Reise- und Insider-Tipps von EUCH. ;)

Da wir mit dem eigenen Auto anreisen, werden wir am Anfang und am Ende auch einen Schlenker durch England dabei haben… damit das Ganze nicht zu einem Anreise- und Abreise-Fahr-Marathon wird. Erste Station wird London sein. Luz möchte unbedingt noch in die Harry Potter Studios. Dafür ist man wohl nie zu „erwachsen“… wir auch nicht. Wir freuen uns alle drei sehr drauf. Danach geht es für ein paar Tage nach Manchester. Manchester City eine großartige Musikgeschichte hat, gefällt vor allem Luzie.

Von dort geht es in das hippe Glasgow für ein paar Nächte und dann weiter auf die Isle of Skye. Wie immer gilt natürlich auch immer…. der Weg ist das Ziel. Wir freuen uns auf ganz viel atemberaubende Landschaft!

Der nächste Stop wird Inverness sein, dem kulturellen Zentrum der Schottischen Highlands. Danach bleiben wir noch ein paar Nächte in Aberdeen. Bevor es dann weiter geht nach Edinburgh, in das ich mich ja schon vorletztes Jahr verliebt habe, wie ihr auch HIER in meinen Edinburgh Posts lesen konntet. Ich freue mich total, dass ich diese großartige Stadt jetzt auch meinen Lieben zeigen kann. Und dann wird es auch schon fast Zeit für den Heimweg… mit einem Zwischenstop im englischen Leeds.

Alles in allem werden wir mehr Kilometer abreißen als bei unserem West Kanada Roadtrip. Erstaunlicherweise. Und dennoch werden wir viele sehenswerte Fleckchen schottischer Erde auf dieser Reise nicht sehen. Uns blutet jetzt schon das Herz! Aber solange noch niemand das Beamen erfunden hat {obwohl ich mir Teleportation als Superkraft so sehr wünsche}, muss man halt irgendwo anfangen und irgendwo aufhören und hat leider auch nur begrenzt Zeit mittendrin.

Unser Motto ist natürlich wie immer „make this road trip great… again!“ Und wenn ihr mögt, könnt ihr ein bisschen dazu beitragen. Mit EUREN Geheimtipps zu den Stops unserersUK & Schottland Roadtrips! Habt ihr welche? Dann gern raus damit. Schließlich sind wir noch mitten in der Reiseplanung und ganz Ohr… also DANKE schon mal!

P.S. Ich liebe übrigens auch wieder diesen *Dumont Bildatlas Schottland. Ich habe ja mittlerweile eine kleine Sammlung zu allen möglichen Destinationen und jedes Mal wecken sie mit ihren tollen Fotos, Geschichten und Tipps das ganz große Fernweh. Höchstwahrscheinlich hat dieses Heft das Tochterkind auch mehr überzeugt als unsere Worte. ;)

Info & Disclaimer | Der im Posting mit *Sternchen markiert Link ist ein Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Link! {Was bedeutet das?} Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen Provision bei meiner Arbeit für diesen Blog – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure Wertschätzung!

MerkenMerken

You Might Also Like

51 Comments

  • Reply
    nicole
    16. Januar 2018 at 18:37

    yeah!!!! auch unser Reiseziel für Sommer 2018 und auch wir haben schon gebucht weil uns das empfohlen wurde. Isle of skye und edinburgh waren tatsächlich am schwierigste auszuwählen. Unsere route startet und endet in edinburgh und führt dann über inverness nach isle of skye und zurück.
    ein tipp, weil auch schnell ausgebucht ist die zugfahrt mit dem jacobite steam train.
    stell dir vor wir treffen uns in schottland zufällig! das wäre verrückt, oder?
    also: unser Grobkonzept mit Richtungen steht, jetzt geht es an die Feinplanung!
    liebe Grüsse

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      17. Januar 2018 at 9:58

      Isle of Skye war schon super schwierig. Wir sind froh, dass wir nicht im Freien nächtigen müsse… haha. ;)

      Ein zufälliges Treffen wäre natürlich witzig! Aber ja auch nicht ganz unwahrscheinlich.

      Ich wünsche euch noch viel Spaß beim Planen und dann noch mehr auf der Reise!

  • Reply
    Marileen | HOLZ & HEFE
    16. Januar 2018 at 19:19

    Liebe Nic,

    eine tolle Route habt ihr da geplant! Ich bin vor sieben Jahren die Route andersherum gefahren und kann dir auf jeden Fall den Lake District National Park ans Herz legen! Die Strecken dadurch sind richtig schön und vor allem das Örtchen Ambleside solltet ihr besuchen. Viele Steinhäuser, Bäche, Mini-Wasserfälle und Charme werden euch da geboten. Leider hatten wir dort keine Übernachtung geplant, im Nachhinein haben wir das bedauert.
    Der Park liegt auf eurer Strecke zwischen Manchester und Glasgow.

    Ich überlege dieses Jahr nach Wales zu fahren und muss mich auch langsam mal mit der Planung beschäftigen :).

    Liebe Grüße
    Marileen

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      17. Januar 2018 at 9:56

      Hallo Marileen, den Lake District National Park haben wir auf dem Plan. Ambleside wird gleich notiert. Danke dir für den Tipp!

      Wales hatten wir auch in der engeren Wahl, aber das muss jetzt doch noch warten…

  • Reply
    Rike
    16. Januar 2018 at 19:33

    Huhu!
    Wir waren nordöstlich von Inverness auf der Black Isle in einem wunderbaren B&B. Inverness selbst war enttäuschend, da nicht wirklich viel los. Aber colludon battlefield und Fort George sind mehr als eine Reise wert. Wir hatten auch noch einen ganz tollen Wasserfall mit springenden Lachsen entdeckt. Der war richtig genial! Da muss ich aber mal suchen, wo das war.
    LG Rike

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      17. Januar 2018 at 9:54

      Hi Rike,

      An Inverness selbst habe ich eigentlich keine großen Erwartungen. Es soll halt ein Zwischenstop und vor allem Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung sein.

      Springende Lachse im Wasserfall? Weißt du noch wo? (Und zu welcher Jahreszeit?)

      Und darf ich dich ganz unverblümt fragen, was du am Culloden Batllefield reizvoll gefunden hast? Ich kann solchen Orten meist nicht viel abgewinnen, lasse mich aber gern eines anderen belehren.

  • Reply
    Daniela L
    16. Januar 2018 at 19:39

    Liebe Nic,

    ich war selbst noch nie in Schottland, aber das wird bestimmt großartig. Ich wünsche Euch schönes Fernweh und bin auf die vielen Urlaubsfotos und Deine Erzählungen gespannt, als wäre man selbst dabei gewesen. Einen Tipp hätte ich trotzdem: Regenmantel nicht vergessen 😉
    Liebe Grüße aus Regensburg Daniela

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      17. Januar 2018 at 9:50

      Danke dir, Daniela.

      Das mit den Regenmantel ist jetzt aber kein echter Geheimtipp…. haha! ;D

  • Reply
    catharina
    16. Januar 2018 at 19:52

    die harry potter-studios sind toll – da war sogar ich als nicht-potter-fan absolut begeistert! viel spaß euch auf der insel!

  • Reply
    Marika
    16. Januar 2018 at 20:25

    Oh toll – ich freu mich schon drauf!!!!!

  • Reply
    Regina Wüstemann
    17. Januar 2018 at 8:50

    Liebe Nic!
    Eure Tour hört sich schon mal gut an!
    Auch wir gehen im Früsommer zu dritt nach Schottland.
    Wir lassen es entspannt angehn und reisen mit unerem eignen Pkw mit der Fähre über Newcastle an.
    Unsere Route führt uns gegen den Uhrzeigersinn über Edinburgh, Rothes(wir wollen sehn wie das Wasser des Lebens gemacht wird:)), Inverness, Isle of Skye zurück an den vielen Loch vorbei nach Newcastle.
    Wir haben es so gut es ging auch die geschichtsträchtigen Orte auf unserer Fahrt eingeplant, wie z. B. Stirling und Culloden und auch die Natur eigeplant(Spaybay Scottish Dolphin Centre) und auch die Mythen Schottlands mit den Steinkreisen Clava Cairns und natürlich Loch Ness.
    Ich hoffe ihr kommt mit genasoviel supertollen Erinnerungen wieder nach Hause wie wir auch!
    Und was das Wetter angeht : es gibt kein schlechtes Wetter – nur unpassende Kleidung!
    Und wer hat schon alle 4 Jahreszeiten an einem Tag wenn er glück hat!
    Viel Spass Euch wünscht Regina

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      17. Januar 2018 at 8:58

      Haha, liebe Regina…. der Spruch gehört absolut zu den #dreisätzendieichnichtmehrhörenkann, wie ich auch HIER in meinem Instagram Post schon mal geschrieben habe. Obwohl ich Norddeutsche bin. Aber ich bin auch Optimistin und wenn man sich Schottland als Reiseziel aussucht, sollte man eben für alles gewappnet sein.

      Ich bin sicher, wir kommen beide mit tollen Eindrücken und Erinnerungen wieder nach Hause. Die werden sicherlich sehr unterschiedlich sein, vermute ich. Denn Orte wie Culloden und auch Steinkreise faszinieren uns nicht ganz so. Aber ich freue mich auf die atemberaubenden Landschaften, raue Küstenabschnitte mit Klippen und auch auf die Metropolen Edinburgh und Glasgow.

      Ich wünsche euch ganz viel Spaß!

  • Reply
    Mela │ individualicious
    17. Januar 2018 at 9:36

    Ich drück euch sehr die Daumen, dass es euch Isle of Skye nicht so sehr verregnet, wie es mir damals passiert ist. Es gibt dort jedenfalls ein paar süße B&Bs, bei mir leider schon alle ausgebucht, da ich kurzfristig dran war. Deshalb bin ich im „Balmacara Mains“ gelandet, was aber auch toll war! Das „Dulse and Brose“ in Portree hatte bei mir leider nicht geöffnet, da wäre ich gerne hin. Und das Velocity Café in Inverness habe ich auch in sehr guter Erinnerung. Viel Spaß, freu mich schon, eure Reise mitzuverfolgen!

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      17. Januar 2018 at 9:49

      Leider ist auch jetzt schon das Meiste auf der Isle of Skye ausgebucht… ich frag mich manchmal, wie früh manche Menschen denn buchen? :/

      Deine Café Tipps sind ja immer Gold wert. Man denke nur an Siena… ;)

      Was machst du diesen Sommer, Mela?

      Ganz liebe Grüße
      Nic

    • Reply
      Mela │ individualicious
      18. Januar 2018 at 7:54

      K A N A D A <3

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 18:41

      Yeah, wie cool! Welche Route?

  • Reply
    Lisa
    17. Januar 2018 at 10:31

    Halloo :)

    Ich hatte schon unter deinem Instagram-Bild die Tage kommentiert & freue mich total, dass es nun Schottland wird – kann eure Berichte & Bilder kaum erwarten! Da mir Schottland seeeehr am Herzen liegt und wir erst im September eine Tour gemacht haben, versuch ich mal meine Tipps zu sammeln :D

    Glasgow – unbedingt die Uni anschauen, da bekommt man echte Harry-Potter-Vibes, das Café „When the Monkey Sleeps“ hat suuuper lecker Frühstück und nette Angestellte und gefällt bestimmt auch dem Teenie wegen unzähliger Plattencover an der Wand :) Außerdem gibt es total viel Street Art und auch entsprechende Touren, die sind auch sehenswert.

    Das Örtchen Luss am Loch Lommond ist ein zauberhaftes Örtchen aber leider kein Geheimtipp und sogar im September voller Touris. Wir haben dann damals dann in Arnisdale gewohnt, was atemberaubend war aber auch gut eine Stunde von der „Hauptstraße“ liegt. Toll ist aber dort auch Glenelg, von da aus führt eine ganz alte Fähre auf die Isle of Skye (skyeferry.co.uk), die ist sehr sehenswert, konnten wir leider nicht machen weil sie wegen Wetters nichts mehr fuhr).

    Das Glencoe ist sicher auch kein Geheimnis, aber ein tolles Wandergebiet und dort kann man auch einen Drehort erwandern, wo im dritten Potterfilm Hagrids Hütte steht :D Ich fand das cool, aber außer Bäume und Aussucht für weniger enthusiastische Potter-Fans wohl sehr unpäktakulär (hab da auch ein Bild in meinem Insta :D).

    Auf Skye waren wir, neben den bekannten Zielen wie Old Man of Storr, Fairy Pools und Co. in Elgol, und haben da eine kleine Wandertour gemacht (von hier walkhighlands.co.uk , da kann man überall auch kleine Wanderführer für einen Pfund oder so kaufen, wo auch mal unbekanntere und sehr malerische Wege für alle Schwierigkeitsgrade drin sind), das war menschenleer und unglaublich schön!

    Was das „Wandern“ bzw. Spazieren angeht, kann ich auch die die Walks von der Forestry Commission empfehlen, da gibts an ungefähr jedem Parkplatz große Infotafeln und dann verschiedene, gut ausgeschilderte Trails zu Wasserfällen oder tollen Aussichtspunkten etc. Kleine Infohefte liegen da auch an allen Informationen umsonst rum. (scotland.forestry.gov.uk/activities/walking)

    Plockton ist ein toller Ort, Inverness fand ich sehr enttäuschend, irgendwie ramschig und schmutzig…Aber auch da gibt es schöne Eckchen (Ness Islands zB.) Und Edinburgh ist natürlich immer eine Reise wert, aber das weißt du ja und ist auch kein Geheimnis :D

    Sooo, sorry für den Roman, ich glaube das war es jetzt erstmal. Habt eine tolle Zeit! :)
    Lisa

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 18:50

      Hallo Lisa,
      schön, dass du hier nochmal schreibst und ein paar Tipps verteilst. :)

      Elgol und Plockton steht mittlerweile auch schon auf unserer Liste.

      Iverness haben wir jetzt eigentlich nicht wegen seiner selbst auf der Liste, sondern wegen seine Ausgangslage für diverse Ausflüge, die wir planen.

      Ich werde berichten, wie wir’s fanden… ;)

      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende
      Nic

  • Reply
    Jessica
    17. Januar 2018 at 10:42

    Eine etwas andere Tea Time in London, auf dem Camden Market in dem Basement Tea Room. Ganz nach unten in die Stalls und dann hinten links. Supernette Leute, ein wenig Zeit sollte man allerdings mitbringen und dann Tea, Scones und Sandwiches zwischen Second Hand Kleidung, Schallplatten und Vintage Büchern genießen und Leute beobachten. Am Wochenende aber leider sehr Touristen-überlaufen, da macht das keinen großen Spaß ;) Bei Facebook und Instagram müsste es auch ein paar Bilder geben, vielleicht wäre das ja was? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deine wunderbaren Bilder von dieser Reise! Die sind für mich auch immer ein wenig wie Urlaub :)

    Liebe Grüße, Jessica

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 18:55

      Hi Jessica,

      in London waren wir ja vor einer Weile und bei der Gelegenheit auch auf dem Camden Market unterwegs. Ich fürchte, dieses Mal stehen in den paar Tage, die wir haben einige andere Dinge auf dem Zettel und Camden Market fällt hinten über.

      Trotzdem lieben Dank für deinen Tipp. :)

      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende
      Nic

  • Reply
    Conny Lomoherz
    17. Januar 2018 at 11:28

    Ohh, das klingt toll! Viel Spaß beim Planen! (Das ist immer schon die halbe Freude, oder?;)
    Der Roadtrip Atlantikküste Frankreich steht bei mir übrigens 2019 auf dem Plan – die Dumont Bildatlanten liegen schon bereit :D
    Mittlerweile habe ich auch eine kleine Sammlung…aber sie sind einfach zu schön! (Außer wenn sie „einfach“ Neuauflagen produzieren und altbackene Bilder weiter verwenden ^^)

    Viele Grüße
    Conny

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 18:59

      Wenn ich ehrlich bin, mag ich die Planungsphase immer nicht so sehr… ich habe lieber alles schon im Kasten. Aber die Vorfreude mag ich natürlich und habe auch viel davon. ;)

      Die französische Atlantikküste machen wir auf jeden Fall auch irgendwann noch. Ich war ja schon mal in der Gegend auf eine Reise allein und habe es sehr geliebt.

      Und was macht ihr 2018?

  • Reply
    Sandra Bachfeld
    17. Januar 2018 at 16:33

    Hallo Nic,

    Da habt Ihr Euch ein tolles Reiseziel ausgesucht, wir waren 1999 da und unsere Tour startete in Edinburgh die Ostküste hoch, Orkney Inseln, Inverness, Sky – leider nur einen Abend, denn damals musste man noch eine abartig hohe Maut bezahlen..wir hatten aber unser Zelt schon auf dem Festland aufgeschlagen und wollten da nur mal eben Essen…ähm ja..

    Unser Ziel waren vor allem Burgruinen..da fährt mein Mann voll drauf ab..und da gibt es einige..die Landschaft im Norden ist atemberaubend und dünn besiedelt. Inverness war auch eher enttäuschend…und es hat geschüttet…das einzige mal, denn sonst war Jahrhundertsommer mit über 26 Grad.

    Es fällt mir jetzt schwer Dir Tipps zu geben, da es schon so lange her ist…wir waren damals spontan zum Military Tattoo in Edinburgh…weiß aber nicht ob das ist wenn ihr fahrt.

    In London auf jeden Fall auf den Shard.. grandiose Aussicht und im Gegensatz zum London Eye kann man sich zeitgebundene Karten kaufen in muß nicht anstehen. Um die Mittagszeit gibt es da auch limitiert Sonderpreise…kann man im Internet schauen Borough Market ist in der Nähe und in Portobello Road..evtl. zum Flohmarkt?

    Sterling und Edingburgh waren sehr beeindruckend.

    Viel Spaß im Urlaub 😉

    LG
    Sandra

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 19:24

      Liebe Sandra,

      einen Jahrhundertsommer mit über 26 Grad würde ich auch nehmen, aber ich rechne doch mit ein bisschen Regen. Haha.

      Wie bereits weiter oben gesagt, Iverness wird eigentlich nur Standort für Ausflüge in der Umgebung…. unter anderem einer „Verabredung“ mit Delfinen. Wegen der Stadt selbst sind wir eigentlich nicht dort. Es sind auch nur 2 Nächte. ;)

      Wir waren ja vorletztes Jahr erst in London (und ich auch vorher schon für Pressereisen), daher kenne ich bereits viele Sehenswürdigkeiten. Der Borough market ist für uns immer ein Muss, den lieben wir… und die Portobello Road natürlich auch. Aber inzwischen bevorzugen wir eher die Ecke Shoreditch. Das East End ist voll unser Geschmack.

      Die Aussicht vom The Shard ist toll (ich war schon dort) , aber ehrlich gesagt finde ich den Preis für einmal mit dem Fahrstuhl hochfahren sowas von unverschämt – das grenzt schon ein bisschen an Abzocke, findest du nicht?

      However…. das wird eine tolle Reise. Wir freuen uns schon sehr.

      Lieben Dank für deine Tipps,! :)

      Liebe Grüße
      Nic

  • Reply
    Kat
    17. Januar 2018 at 16:48

    Wir haben vor einigen Jahren Urlaub am Kyles of Bute in einem winzigen, aber ganz tollen Örtchen namens Colintraive gemacht und viele Tagesausflüge unternommen: Fish&Chips auf der Kaimauer in Oban, eine kleine Bootsfahrt über den Loch Lomond, Wanderungen auf der Isle of Bute, Besuch diverser Castles bzw. was davon übrig war, Besichtigung einer Destille usw. Zufällig hatten wir außerdem einen Zeitraum erwischt, in dem in der nächstgrößeren Stadt Highland Games waren. Das war wirklich ein Highlight. Vielleicht habt ihr ja Glück und ihr habt auf eurer Route auch welche.

    Schottland ist einfach ganz wunderbar!

    (Wobei Frankreich – besonders die Bretagne – definitiv auch eine Reise wert ist. ❤️)

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 19:27

      Hi Kat,

      die Bretagne ist auf jeden Fall auch noch irgendwann dran. ;)

      Danke für deine Tipps. Nach den Orten und Daten für die Highland Games hatte ich auch schon mal geguckt…. ich hoffe, wir können irgendwo eins erwischen.

      Liebe Grüße
      Nic

  • Reply
    Esther
    17. Januar 2018 at 17:07

    Schottland ist fantastisch. Wir waren letzten Sommer da, inspiriert durch die TV Serie Outlander. Auch wir haben einen Roadtrip gemacht, waren in Oban, Skye Aberdeen, Perth, Inverness, Edinburgh. Es war ganz sicher nicht unser letzter Schottland Trip. Einfach: Grenzgenial!!!!!

  • Reply
    Julia
    17. Januar 2018 at 17:23

    Liebe Nic,

    wie schön, dass es für Euch im Sommer nach Schottland geht. Dort waren mein Mann und ich vor 11 Jahren und haben es sehr genossen. Da wir Whisky mögen, haben wir auch 1-2 Destillerien angeschaut. Aber alle anderen Tipps (unsere Reiseroute war relativ ähnlich zu Eurer) sind inzwischen wahrscheinlich sowieso „verjährt“ oder in Reiseführern zu finden. Was wir nicht so spannend fanden, war Loch Ness, das ist nur Touri-Abzocke, und die Landschaft ist in anderen Ecken viel toller (ich sag nur Glencoe und Isle of Skye), das würden wir uns beim nächsten Mal sparen.

    Aber im vergangenen Sommer haben wir einen Roadtrip durch Nordengland gemacht und waren auch ein paar Tage in Manchester.

    Grundsätzlich fanden wir Manchester nur so „mittel-toll“. Es ist einfach an manchen Ecken ziemlich dreckig. Unser Siebenjähriger erkennt seit dem Aufenthalt in Manchester am Geruch, wenn jemand kifft, weil man dem an manchen Stellen in der Innenstadt einfach nicht auskam. Und das wollte ich ihm eigentlich nicht so früh erklären :-( Aber vielleicht hatten wir auch einfach Pech. Klar gibt es auch tolle Ecken.

    Gewohnt haben wir in diesem AirBnb. Ich könnte mir vorstellen, dass es Euch stilmässig gefallen könnte, und kann es nur allerwärmstens weiterempfehlen! Es liegt im Northern Quarter, da gibt es ganz viele tolle Orte zum Essen etc.!

    Wenn Ihr mal keine Lust auf Pubfood o.ä. habt, können wir das Hispi in einem Vorort namens Didsbury empfehlen: http://www.hispi.net
    Das hat mir eine Schulfreundin empfohlen, da kommen praktisch nur Einheimische hin. Ist ein bisschen schicker, aber superlecker, und sie waren sehr kinderfreundlich (ist ja bei Euch nicht mehr so das Thema, aber wir sind eben mit einem 7- und einem 1-jährigen unterwegs gewesen). Ist mit der Straßenbahn in 20 Minuten oder so erreichbar.

    Und als letztes noch eine Empfehlung für einen ausgedehnten Spaziergang durch Manchester: Startet am Bridgewater Canal in Castlefield und lauft entlang der Kanäle zurück in’s Northern Quarter. Man sieht viel spannende Industrie- und Backstein-Architektur. Ab und zu muss man durch Tunnel unter Häusern oder Straßen durch, das war recht spannend. Aber Warnung: Ab und zu stinkt es kurz, aber wir vier fanden es trotzdem sehr cool.

    Viel Spaß bei der weiteren Planung und liebe Grüße,
    Julia

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 19:31

      Liebe Julia,

      ehrlich gesagt Loch Ness steht schon von Anfang an auf unserer „Muss nicht“ Liste. War so ein Bauchgefühl und mittlerweile haben es uns ganz viele Leute bestätigt, dass man nichts verpasst. ;)

      Danke, dass du dir so viel Zeit für deine Tipps genommen hast.ich werde gleich einiges davon auf un“Muss ja“ Liste notieren.

      Manchester wird mit 2 Nächten nur ein Zwischenstop auf dem Weg von London nach Glasgow. Also haben wir eigentlich nur einen Tag vor Ort. Gegen schmuddelig haben wir normalerweise nichts, wir sind ja auch in Hamburg am liebsten im Schanzenviertel unterwegs. ;) Aber mal sehen… ganz in Stein gemeißelt sind manche Strecken noch nicht. Vielleicht wird es auch Liverpool statt Manchester.

      Das Airbnb wäre super gewesen, aber ist leider zu unserer Reisezeit schon ausgebucht. So schade!

    • Reply
      Julia
      20. Januar 2018 at 23:18

      In Liverpool waren wir auch, das hat uns im Gegensatz zu Manchester praktisch uneingeschränkt gefallen! Bin gespannt, was es bei Euch letztendlich dann wird!

      Liebe Grüße,
      Julia

      • Reply
        Nic {luzia pimpinella}
        22. Januar 2018 at 15:47

        Wir sind jetzt tatsächlich bei Manchester geblieben und haben ein ganz zauberhaftes AirBnb im Northern Quarter gebucht. Für Liverpool zusätzlich bleibt leider keine Zeit. Aber wir sind echt gespannt auf Manchester. Ich habe so ein Bauchgefühl, dass es ganz arg unterschätzt wird…

        Ich werde berichten. ;)

  • Reply
    Haydee
    18. Januar 2018 at 7:20

    Wunderbar, da freue ich mich jetzt schon sehr auf Fotos und spätere Berichte. Und richtig, für die Harry Potter Studios ist man garantiert nie zu alt, würde ich mir definitiv auch gerne mal anschauen. Tipps kann ich leider keine geben (sag Bescheid, falls ihr mal nach Irland wollt, da hab ich genug, gg). Aber ich bin völlig sicher, dass es euch gut gefallen wird. Kunden von mri waren vor 2 Jahren dort Roadtripmäßig unterwegs und hin und weg. Von Landschaft und Co aber auch wohl von der unwahrscheinlichen Freundlichkeit der Schotten. Das ist ja auch schön.
    LG

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 19:34

      Hi Haydee,
      nach Irland wollen wir auf jeden Fall auch nochmal. Dann kommst du zum Einsatz. ;)

  • Reply
    Rike
    18. Januar 2018 at 8:47

    Hallo Nic,
    Tja, so ganz genau kann ich das auch nicht sagen. Ich glaube, in Culloden ist es zum einen, dass man quasi in die Geschichte rein springen kann. Die Schlacht ist ja für die Schotten eines der wichtigsten geschichtlichen Ereignisse. Wir waren eigentlich auch nur draußen unterwegs und waren nicht in der kostenpflichtigen Ausstellung. Die Größe der Anlage ist auch beeindruckend und wenn man dann noch sieht, wieviele Menschen dort dann gekämpft haben, überkommt es einen doch. Ich sehe so etwas immer als Mahnmal. Vielleicht ist das auch der kleine Schaden, den man als Geschichtslehrertochter hat. *gg*
    Schaut ihr Outlander? Dann ist der Ort natürlich auch fast Pflicht.
    Den Wasserfall such ich mal raus. Er ist nördlich von Inverness. Wir waren Mitte/Ende August 2015 dort. Schau sonst mal auf meinen Blog. Da habe ich auch einiges gezeigt.
    LG Rike

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 19:37

      Hallo Rike,

      nein, ich schaue Outlander nicht. Aber ich habe früher mal die Bücher gelesen… ich bin aber nicht so die Romantikerin, die waren mir zu … ähm, romantisch. ;)

      Am Wochenende stürzen wir uns weiter in die Recherche, dann scheue ich mal in deinem Blog nach Posts. Danke! :)

      Viele Grüße
      Nic

  • Reply
    Greta
    18. Januar 2018 at 9:14

    Liebe Nic,
    Jetzt muss ich mich doch auch mal zu Wort melden…ich lebe in Manchester und mag es sehr! Manchester ist ein bisschen Rough around the edges und hat vielleicht nicht die typischen Touri Sehenswürdigkeiten- aber es ist wirklich toll um einen Tag oder so dort zu verbringen. Ich kann noch mehr Tipps aufschreiben, wenn du magst aber so spontan fällt mir das northern quarter als muss ein, dort ist auch mackie mayor – eine alte Markthalle die nun ganz neu eine Art food court ist mit lauter independent kleinen businesses. Auch die Bücherei ist sehenswert und allgemein durch die Stadt laufen macht Spaß! Die Mancunians sind super freundlich und offen!
    Es gibt hier auch 20 Minuten Fahrtzeit von Manchester eine andere Markthalle in Altrincham – dort ist auch mehrmals pro Woche ein kleiner und feiner Markt. Ihr könnt auch mal ‚makers Market‘ googeln…das sind auch tolle Märkte in und um Manchester.
    Wenn ihr schon mal da seid kann ich euch Liverpool wirklich and Herz legen – eine tolle Stadt. Wenn du dafür Tipps gebrauchen kannst, lass es mich gerne wissen!
    Alles Liebe, Greta

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      22. Januar 2018 at 15:52

      Wir sind jetzt tatsächlich bei Manchester geblieben und haben ein ganz zauberhaftes AirBnb im Northern Quarter gebucht. ;)

  • Reply
    Greta
    18. Januar 2018 at 9:31

    P.s.: jetzt fällt mir auch noch die Grub Food fair ein – hier hatte ich schon einmal darüber gebloggt 😊 https://madebygreta.com/2017/11/02/grub-food-fair-in-manchester/

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      19. Januar 2018 at 19:43

      Hi Greta,
      ha… eine Insiderin! :)

      Also, wie auch weiter oben gesagt, sind wir echt nicht empfindlich, wenn Städte etwas rough sind. Wir sind auch hier in Hamburg lieber in den schrammeligen Vierteln als in Blankenese. ;)

      Nichtsdestotrotz ist die Route auch noch nicht ganz in Stein gemeißelt. Wir werden dieses Wochenende mal eine Liste Manchester vs. Liverpool aufmachen, denn definitiv können wir nicht beides machen in der Zeit, die wir haben. Mal schauen…

      Danke dir für deine Tipps, die sind Gold wert.

      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende!
      Nic

    • Reply
      Greta
      23. Januar 2018 at 20:39

      Ich glaube ihr werdet Manchester mögen! 😊
      Zwei, drei Dinge wollte ich euch noch mitgeben, vielleicht wisst ihr auch schon Bescheid darüber:

      – afflecks palace im northern quarter, das ist ein alternatives Kaufhaus mit lustigen und tollen kleinen Läden (habe so das Gefühl, dass es deiner Tochter und dir dort gefallen könnte).
      – Mr Thomas chophouse, auf ein pint oder zwei…oder auch auf Fish and chips :)
      – Fred Aldous: ein wundervoller bastelladen im northern quarter

      Alles Liebe,
      Greta.

      • Reply
        Nic {luzia pimpinella}
        24. Januar 2018 at 18:14

        Das glaube ich auch, Greta.Mir kam es am Ende auch ein bisschen spannender vor als Liverpool… ist eben so ein Bauchgefühl.

        Danke für die weiteren Tipps. Dein Gefühl trügt dich da sicherlich nicht. :)))

  • Reply
    Alina
    21. Januar 2018 at 22:48

    Hallo liebe Nic,
    du bist schon immer einer meiner liebsten Reiseblogger und deine Fotos lösen bei mir immer absolutes Fernweh aus! Deswegen finde ich es um so lustiger, dass du und deine Familie jetzt nach Schottland fahrt wo ich gerade ein FSJ mache🙈😊 Da ich in Aberdeen wohne dachte ich mir kann ich gerne mal ein paar Tipps weiter geben. Was auf jeden Fall zu empfehlen ist, ist Stonehaven. Das ist ein Ort am Meer in dem der frittierte Marsriegel erfunden wurde. Die Dinger sind auf jeden Fall sehr lecker und in einem kleinen Lokal am Meer werden die beste Fish und Chips serviert. Ansonsten kann man von Stonehaven auch sehr schön zur nächsten Burg (Dunnottar Castle) wandern. Der Weg verläuft super schön an der Küstenline entlang. Wenn euch sowas gefällt dann müsst ihr auch nach Cruden Bay und Newburgh sehr zu empfehlen. Die Landschaft ist sehr schön! Ich weiß ja nicht inwiefern ihr die richtigen Highlands schon vorher erlebt, aber ansonsten ist das Loch Muick auch noch sehr gut von Aberdeen aus zu erreichen und super schön gerade im Juli und August ist alles lila da🤗
    Wenn du sonst noch Tipps haben willst fällt mir bestimmt noch mehr ein:)
    Liebe Grüße
    Alina

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      22. Januar 2018 at 16:03

      Ach wie lieb von dir, das zu sagen, Alina. Danke! :)

      FSJ in Schottland hört sich ja spannend an. Was machst du dort genau?

      Danke für deine Tipps. Bestimmt werden wir einiges davon machen, auch wenn sich mittlerweile unsere Reiseroute nochmal geändert hat. Aberdeen steht für Übernachtungen jetzt nicht mehr auf dem Plan, weil wir dann doch noch ein bisschen mehr zeit für die Highlands haben wollten. Ist ja immer schwer, wirklich ALLES in einen begrenzten Zeitrahmen zu pressen… :/ Aber wir werden sicherlich trotzdem in der Gegend unterwegs sein. Ich bin echt sehr gespannt.

  • Reply
    Merle
    22. Januar 2018 at 9:09

    In Inverness un-be-dingt leakys second hand bookshop besuchen! In einer alten Kirche untergebracht, vollgestopft mit alten Büchern, Atmosphäre pur!
    LG Merle / fraumasulzke

  • Reply
    Angelika
    23. Januar 2018 at 9:43

    Liebe Nic!Meine Tochter hat ein Jahr lang in Manchester studiert und ich war oft da. Bei Regen tatsächlich zu empfehlen das Museum in der Uni, sehr interessant, sogar meine kleine Tochter, damals 16, war sehr angetan davon. Dort wandelt man auf Gutenbergs Spuren. Wir selbst fanden Manchester eher nicht so spannend, wohl aber Liverpool, ein sehr schönes Städtchen und in der Nähe. Falls es euch dahin verschlagen sollte als Sidestep empfehle ich unbedingt das Beatles Museum (The Beatles Story). So toll! So viel Musikgeschichte. – Was aber Manchester hat, sind tolle öffentliche Parks und ein Musicaltheater mit interessanten Angeboten. Nichts für Leute mit Höhenangst, die Sitze sind sehr steil angeordnet. – Auf jeden Fall – und das muss man sagen – Achtung abends im Dunkeln in den Seitenstrassen in Manchester. Damit ist nicht zu spaßen. Aber es ist ja keiner von Euch allein unterwegs.

    In Edinburgh warst du ja selbst schon, ich war im November zum ersten Mal da und war ganz angetan. – Ganz viel Spaß bei eurem Trip.

  • Reply
    Rike
    24. Februar 2018 at 22:16

    Moin Moin!
    Ich noch mal! Ich durchsuche gerade unsere Urlaubsbilder für eine Fotowall im Wohnzimmer und dabei bin ich auf den Namen des Wasserfalls mit den springen Lachsen gestoßen – Rogie Falls. Geb das mal bei Tante Google ein und du landest direkt an der richtigen Stelle. Vielleicht passt es noch in eure Planung rein. Denkt dann aber an den Mückenschutz. Ich habe mich vorher wirklcih lustig gemacht über Leute, die mit Fliegengitter vor dem Gesicht rumlaufen… aber da wäre es nötig gewesen – wobei wir witzigerweise nicht gestochen wurden. Sie waren einfach nur nervig, die kleinen Viecher.
    LG Rike

  • Reply
    Katja
    18. Mai 2018 at 2:07

    Wir haben unseren Schottlandtrip gerade hinter uns. Ab morgen geht es durch England zurück… Delphine gucken am Chanonry Point bei Inverness war definitiv ein Highlight (von vielen, hach, ich könnte direkt noch mal von vorne anfangen…). Die besten Chancen tatsächlich welche zu sehen, hat man angeblich kurz nach der Ebbe, wenn das Wasser wieder steigt. Bei uns hat es wunderbar geklappt und 5 Delphine sind bis ganz nah an den Strand gekommen.

    Und falls ihr Euch vor einem Besuch bei Leakys Bookstore (dort kann man Stunden verbringen) stärken wollt, gleich ums Eck ist das Little Bird Coffeehouse.

    In Manchester hat uns das Viertel um die Old Street gut gefallen. Cappuccino im Fig&Sparrow, Plattenshoppen bei Picadilly Records und um die Ecke kann man lecker, hip und gesund essen. Da fällt mir gerade der Name nicht mehr ein. So steht das zumindest bei uns schon mal für morgen auf dem Plan. Auch empfehlenswert: die tolle Kathedralen-Bücherei.

    Habt eine ganz tolle Reise! Liebste Grüße aus Glasgow!
    (Westend! Westend! Fanden wir ganz toll und man kann superpeinliche TARDIS-Fotos machen. Die steht am botanischen Garten, als Eisverkaufskiosk. Also für die Dr. Who-Fans unter uns.)

  • Leave a Reply