waiting for the frankenstorm!

ihr lieben… ein kurzes lebenszeichen von uns hier direkt an der sturmfront!  es gibt sicherlich bessere zeiten, um seinen urlaub in NYC zu verbringen, als gerade jetzt. aber nun sind wir hier und halten die norddeutschen öhrchen steif. noch ist die steife brise namens SANDY nicht eingetroffen, aber wir harren der dinge die da kommen.
gestern haben wir uns mit essen, wasser und kerzen für den fall einen stromausfalls eingedeckt. wir haben das glück, dass unser hotel, das WOLCOTT in midtowm manhattan liegt (31st street, zwischen broadway und 5th avenue), also nicht an der evakuierungszone… also hocken wir jetzt auf dem zimmer und machen es uns gemütlich.

hi lovelies… just dropped in for a quick sign of life from over here at the stormfront! there are probably better times to visit NYC, but we’re here and we definitely keep our northern-german chin up! the stiff breeze called SANDY didn’t arrive here in our place yet. we’re now waiting for things to come. 

we got ourselves some supplies yesterday and bought some food and candles in case of a power outage. luckily our hotel, the WOLCOTT , is located in midtowm manhattan (31st street between broadway and 5th avenue), it’s not in the evacuation zone… so we’re sitting in our hotel room right now trying to keep things kinda cozy.

heute morgen waren wir nochmal zwei stündchen unterwegs. es hatte über nacht ein bisschen geregnet, aber von dem bevorstehenden hurricane war noch nichts zu merken. ein bisschen wind, ein bisschen regen… doch alles soweit entspannt. der deli gegenüber und auch ein paar andere restaurants haben (oder hatten, denn wie die momentane lage ist, weiß ich nicht) geöffnet. die auslagen waren noch prall gefüllt, der CVS um die ecke sah auch nicht leergekauft aus. hier in der gegend ist von hamsterkäufen und panik nichts zu spüren, aber ich kann mir vorstellen, dass es in den wassernahen stadtteilen anders aussieht. wir vermeiden es, den fernseher anzuschalten, denn luzie hat im moment noch gar keine angst, und wir fürchten, das könnte sich ändern, sobald sie sieht, was mancherorts schon los ist.

this morning we went out for a walk. we had a bit of rain over night, but there are still no remarkable signs of the approaching hurricane. a little windy, a little rainy… but everything still feels totally relaxed so far. well, exept for the personal suspense. the deli across the street is still open. they were not sold out at all… there’s still plenty of water and food. i imagine though that somewhere downtown near the waterfronts the situation is more tensed up. we avoid turning on the TV as the pictures might freak luzie out. until now she’s still relaxed and not frightened at all. better it stays this way. i suppose her mood might change when seeing what’s going on in some other more affected places.

 

auf den strassen sah man mehr gummistiefel als üblich. die geschäfte bleiben heute geschlossen und die subway ist seit gestern abend um 7 außer betrieb. ein komisches gefühl ist das irgendwie schon. ich habe die letzten tage alle möglichen new yorker, mit denen ich ins gespräch gekommen bin, gefragt ob sie angst haben. alle haben „NEIN, nicht wirklich!“ geantwortet. das beruhigt uns europäer, die wir nun mal hurrikans nun nicht wirklich gewohnt sind, dann doch irgendwie.

on the streets i saw more gumboots than usual. the stores are mostly closed and the subway shut down service yesterday at 7 pm. i must admit it’s a weird feeling. the last few days i asked a lot of locals if they were afraid. everybody anwsered “ NO, not that much!“. that was kinda relieving. after all we europeans are not really used to deal with hurricanes.

wie gesagt… die nachrichten können einen etwas nervös machen, aber alle hoffen, dass es glimpflicher ausgeht als erwartet. einige geschäfte sind mit sandsäcken geschützt. es werden auf jeden fall starke regenfälle erwartet, auch wenn wir hier mitten in manhattan erst einmal  nicht mit überschwemmungen rechnen. blumen gibt es heute nur drinnen. ob wirklich jemand welche kauft? schirme sind auf jeden fall heute so einige verkauft worden….

as i said…. the TV news can make you quite nervous, but everyone is hoping for less damage than expected. many shops perpared their front doors with sand bags to reduce water flooding as they expect heavy rains here in midtown. flowers are solely sold inside today. i wonder if anybody really buys some? at least there have been sold lots of umbrellas today.

heute morgen waren noch ganz tapfer die jungs von der stadtreinigung am times square unterwegs und haben ordnung gemacht. wieso bloß? es wird morgen sicherlich sehr viel aufzuräumen sein! wie lächerlich, die jungs heute arbeiten zu lassen. ich hoffe, auch sie sind mittlerweile zuhause. die belegschaft vom MACY’s durfte heute gleich ganz zuhause bleiben. schirm-opfer sind mit sicherheit schon zahlreiche zu verzeichenen… aber auch andere, größere objekte sind mittlerweile eingeknickt. ich bin ganz froh, dass wir hier nur im 9. stock hocken und unsere fenster in einen kleinen innenhof gehen… eine tatsache, mit der ich sonst auch schon mal gehadert habe.

i saw some guys from the times square alliance still cleaning up the streets this morning. why? there will be probably a lot more to be cleaned up tommorrow! ridiculous to let them work. i hope these tough guys are safe and sound at home now. MACY’s didn’t open today, they told their staff to stay at home. i already saw many umbrella victims along the way… but also bigger things collapsed. i’m glad only to be on the 9th floor here in the hotel and that our windows point to the backside of the building into a tight atrium… a fact that i usually don’t love that much.

 

ein furchtbares gefühl überkommt einen, wenn man die obdachlosen sieht. ich hoffe inständig, sie finden schutz heute und morgen. so langsam merkt man, dass es losgeht. ein bisschen geht einem da schon die muffe. aber wir haben gestern so viele glücks-cents gefunden, wie noch nie an einem tag. wenn das mal nichts heißt… also, alles wird gut.

got an awful feeling looking at the homeless on the streets. will they find shelter when the storm will rage over the city? i hope so. you can feel it starts now. feeling kinga funky meanwhile. but after all we have all those lucky pennies we found yesterday, right? … just hope everything will be good in the end. 

40 Kommentare

  1. Puuuh, man weiß gar nicht was man schreiben soll, wenn da jemand mitten drin hockt und eigentlich tolle Ferien erleben möchte.

    Ich drücke Dir und Deiner Familie auf jeden Fall die Daumen, dass ihr trotz Sandy einen tollen Urlaub habt – erlebnisreich ist er ja wohl auf jeden Fall. Und dass Sandy nicht sooo schlimm wird wie angekündigt!

    Und bei so vielen Glückscents wird bestimmt alles gut!

    liebe Grüße
    Alex

  2. Ohhhhnein!!!!Grade jetzt seid ihr da drüben???Ich hoffe sehr mit euch,daß der Hurricane an euch vorbeizieht (Hawai hat er ja auch weitestgehend verschont) und Luci keinen Schrecken bekommt! Alles gute für euch :0)
    Lg Sabine

  3. Puh, krasse Sache. Ich hoffe sehr, es ist wie beim letzten Mal: Sie haben sich gründlich geirrt und niemand kommt zu Schaden.
    Alles Gute /inka

  4. Alles Gute für Euch!!!…und all die Millionen um Euch herum.
    Kommt heil wieder zurück.

    Liebengruß von der Daumen drückenden Sandra :o)

  5. Hier in Frankreich wird auch fleißig davon berichtet und auf Facebook haben auch viele gepostet… Einen trotzdem schönen Urlaub euch weiterhin! Ein bisschen Abenteuer ist ja sicher mal ganz spannend, auch wenn ich euch wünsche, dass es nicht zu lange dauert!!

    Liebe Grüße,
    Steffi

  6. Puhhhhhh, in Gedanken bei euch. Hoffentlich wirds nicht so arg wie angekündigt… Auf jeden Fall erlebt ihr, was nicht jeder in NY erlebt…
    Lieben Gruß aus Germany,
    Elli

  7. Ups,das nenne ich aber ganz schlechtes timing…hoffentlich wird es nicht allzu krass…haltet die Ohren steif und kommt gut wieder nach Hause!!!
    Glg Teresa

  8. Ohhh…mensch… Und so schnell rückt es dann doch näher an einen heran, als gerade noch gedacht beim schauen von n-tv. In Gedanken bei Euch und allen um Euch herum. Daumen gedrückt, dass alles gut geht. Und bloß nicht den Fernseher anmachen. Wüßte grade nicht wie ich es meinen Kleinen erklären würde. VIEL GLÜCK.

  9. Hallo Nic,
    in Gedanken bin ich seit den ersten Nachrichten über Sandy an der Ostküste, wo von uns einige Verwandte leben. Mich berühren die Hurricanewarnungen immer sehr, vor allem seitdem ich vor 17 Jahren persönlich in Atlanta einen Hurricane erlebt habe. Aber auch damals hat man vieles "vororganisiert". Wir konnten noch gerade in Atlanta mit dem Flugzeug landen und sind ähnlich wie ihr in einem Hotel außerhalb der Evakuierungszone gebracht worden. In der Nacht hatte es damals heftigst gestürmt und geregnet, schlafen konnten wir vor Aufregung nicht (ich habe nur am Fenster gestanden und in die Schwärze gestarrt), aber bis auf Laubpfützen im Flur des Hotels (wir waren im 6. Stock untergebracht!) ist in unserer Gegend nur wenig passiert. Am nächsten Tag nachmittags durften wir sogar weiterfliegen zu unserem Zielflughafen. Ich drücke auch die Daumen, dass es euch auch so ergehen wird. Mit euren Glückscents kann nur alles gutgehen!
    Sandra

  10. Puh …. Gänsehaut beim Lesen …. ist schon anders, als wenn man es so "nur" in den Nachrichten hört.
    Euch ALLES GUTE da drüben.

    Ganz liebe Grüße aus der Heimat Hamburg!!!!!!

    Emely N

    PS. heute bei der Arbeit an den Landungsbrücken war ein Urlauber total genervt vom HHer Schmuddelwetter. Da habe ich auch nur noch gesagt: hatte ja nen Hurricane bestellt, aber der findet es in NY spannender.
    Dann war er erstmal still. Seine Frau sagte dann: ja, wir können echt froh sein, wenn es bei uns NUR mal Schmuddelwedder gibt :-D

  11. Hallo Luzia Pimpinella! Ich wohne 'arund the corner', so 35 Meilen entfernt in New Jersey. Zum Glueck im noerdlichen NJ, und nicht unten an der Kueste. Und wohnen tue ich hier schon 30plus Jahre, in USA ueber 40. Und kenne Hurrikans, und Nor'Easter, und es ist eigentlich alles so durchorganisiert, dass ausser Stromausfall nicht viel passieren kann. NYC wurde lahmgelegt, denn wenn der Hauptteil des Sturmes mal ankommt, ist es ganz schoen schwierig die Millionen von Leuten, die zum arbeiten in die Stadt kommen, wieder raus zu befoerdern. Und da einige subways ja vom Wasser betroffen werden, ist es wohl sinnvoller das ganze mal zum halten zu bringen.
    Alles halb so schlimm. Angst muesst Ihr wirklich keine haben!
    Zum Glueck ist es nicht mitten im Winter, wo man um warm bleiben Angst haben muss.
    Den Obdachlosen wird wirklich alle Hilfe angeboten, die es nur gibt. Das kann ich versichern.
    Am Donnerstag ist das ganze vorbei, und alles wird in NYC wieder seine gewohnten Bahnen laufen.
    Viel Spass!
    http://www.newjerseyoma.blogspot.com

    • danke für deine beruhigenden worte, ruth! :o*

      wir haben hier nicht wirklich angst. alles wird gut.

      haltet ihr auch die ohren steif!!!

  12. Ach Mensch, das ist ja ein blödes Timing für euch :-( Aber ich wünsche euch, dass alles gut ausgeht und ihr ganz bald euren Urlaub genießen könnt. Alle um euch herum sind sehr erfahren, da kann wohl nix mehr schief gehen!
    Hab vielen Dank für deinen Bericht und die Bilder! Es ist echt beruhigend zu sehen, wie alles seinen Gang geht, während man im Fernsehen nur gruselige Bericht serviert bekommt…
    Liebe Grüße
    Kathrin

  13. Da braut sich ja ordentlich was zusammen, aber das wird bestimmt flott vorbei sein und ich hoffe das ihr dann euren Aufenthalt noch richtig genießen könnt.
    Aufregend ist das bestimmt.

    Liebe Grüße,Bianca

  14. Oh je, ich drücke die Daumen, dass ihr und alles um Euch herum heil bleibt. Es ist echt schlimm was sich da zusammenbraut.

    Aber wir Norddeutschen sind ja eine steife Brise gewöhnt, also gehe ich einfach mal davon aus, dass Euch kein Haar gekrümmt wird!

    LG, Kirsten

  15. tja,so viele Glücks-cents…dann wird das alles schon klappen…alles alles Liebe für euch und hoffe ihr habt noch ein Weilchen Strom…denke ganz fest an euch und schicke euch good vibrations…;)…take care and stay safe…all the best for you all…a big hug…cheers…i…

  16. Ich muss auch immer an euch denken… möge alles gut ausgehen und wir bald wieder fröhliches von dir und deiner familie hören!
    LG Anny

  17. Nee oder? Dagegen waren unsere Zykone in Australien echt ein Pups.
    Ich drücke euch die Daumen, dass nix passiert und ihr heil wieder kommt.
    Ihr werdet noch gebraucht :)
    Ganz Lieben Gruß
    Yna

  18. Oh Nic… ich habe gerade die Nachrichten geguckt ♥ ich drücke Euch die Daumen, dass ihr alles gut übersteht – wir lesen doch morgen von Dir…..???
    Liebe Grüße, Silke

  19. Hallo,
    Ich habe heute unbekannterweise schon an euch gedacht – ich hoffe es verläuft alles glimpflicher als erwartet und ihr kommt wieder gut Heim!

    Liebe Grüße
    Verena

  20. Liebe Nic,
    ich habe gerade während den Nachrichten an Euch denken müssen. Schön, dass Du Dich hier meldest. Ich kann mir gut vorstellen, dass die amerikanischen Fernsehsender gerne alles noch schlimmer machen… Das können sie gut beim Wetter.
    Alles Gute Euch! Auf dass Sandy das Land verschont.
    Alles Liebe, Annette

  21. Na, da habt ihr euch aber wirklich eine gescheite Zeit für einen "Ausflug" ausgesucht!
    Alles Gute für Euch und alle Anderen!
    Viele liebe Grüsse

  22. Hallo Nic,
    habe mich vorher schon unter "PINK in Berlin" nach Dir erkundigt! Schön, jetzt von Dir zu hören! Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass das Ganze möglichst glimpflich abgehen wird!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

  23. uff. hatte das gar nicht so bewußt vor augen, dass ihr immer noch dort seid! habe heute morgen die nachrichten aus manhatten gehört und hoffe, es geht euch gut!
    crossing fingers and take care!
    die frau s.

  24. Achdujemineh …!

    Liebe Nic –

    Als ich heute morgen schlaftrunken die Bilder aus N.Y. sah musste ich direkt an Dich denken … nun aber zu lesen, dass Du gerade jetzt dort bist schnürrt mir irgendwie gerade die Kehle zu (… für eine Frühstückspause ziemlich ungeeignet *haha*). Neee, ganz ehrlich mir ist das Lachen im Hals steckengeblieben als ich Dein nachdenkliches Gesicht auf den Bildern sah …
    und ich wünsche mir jetzt nur noch, dass es Dir / Euch auch heute noch gut geht. Kommt heil wieder zurück!

    Alles Liebe,
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.