warum ich die instagram fotos mag.

why i love instagram photographs.
in meinem ersten posting mit instagram-fotos hatte ich einen kommentar von doris [die waschküche]… sie meinte, die bilder wären irgendwie platt, ihnen würde die tiefe fehlen… sie wären sowas wie fotografisches junkfood. tatsächlich stimme ich mit doris tatsächlich völlig überein, dass den fotos eine gewisse tiefe fehlt, die ein foto, das mit einer spiegelreflex-kamera geschossen wurde, hat. das finde ich tatsächlich auch, aber es ist ja einfach eine frage des qualitativ hochwertigeren objektivs, das da ein/e DOF [schärfentiefe] ermöglicht. mir widerstrebt es einfach ein bisschen, die kameras und auch die damit entstandenen fotos so direkt zu vergleichen… das ist für mich wie mit den äppeln und den birnen… 
die insta-fotos sind einfach anders… schnell geschossen und bearbeitet, aber für mich gar nicht junkig. ich habe in den letzten tagen viel mehr ganz alltägliche situationen aus unserem leben fotografiert, als vorher. einfach, weil es schnell geht, man keine 1,5 kg kamera erst mal herholen muss… schon allein deswegen mag ich die fotos.
when i postetd my first instagram pics lately i got a comment from doris [die waschküche]… she said, these kind of photographs have a lack of depth… and they are some kind of photographic junkfood. well, i totally agree that you don’t find the DOF you have with a DSLR, but that simply is a quality point of the lens. actually i don’t like to compare the cameras or the results… it feels like comparing apples and pears to me…. 
the insta pics are just different… shot and edited quickly, but not junky to me. i took many insta photography lately, many more than i would have taken with my heavy DSLR. i documented ordinary daily routine stuff and i like the possiblity to shoot spontaneously. that’s our immediate life. i like that.

aber der wohl entscheidenste grund, warum ich mich in diesen fotostyle verliebt habe, ist, dass er mich an die fotos meiner 70er jahre kindheit erinnert. das quadratische format, die farben, die unschärfen… erinnert ihr euch an die agfa-pocket?
but there’s another reason why i fell in love with that insta photo look. it reminds my of my 70s childhood. the square format, the faded colors, the blurrs… do you remember the agfa pocket cam?

die mit dem ritschratsch? mit der wurden ganz viele glückliche momente meiner kindheit festgehalten… und weil mich jetzt die insta-fotos daran erinnern, lieb ich sie. das bin ich mit meinen eltern hier… schöne erinnerungen.
the one with the slish-slash sound? many happy childhood moments have been shot with this cam… the insta pictures remind me of them, that’s why i gotta love them. that’s my parents and me here… happy memories.

51 Kommentare

  1. Die Bilder sind er Knaller!
    Soooo schön und so tolle Erinnerungen, einfach herrlich!
    Ich muss mir den Post mit den de instagram-fotos mal anschauen…
    Lieben Gruß
    Daniela

  2. Hallo Du liebe,

    was das Thema Bilder angeht, schreibst Du mir von der Seele. Denke darüber genau wie Du. Ich bin seit Freitag bei Instagram (Deine Fotos bei Instagram finde ich übrigens total klasse) und knipse seit dem auch viel mehr im Alltag. Bis ich auch meine fette Spiegelreflex ausgepackt habe, da ist so manche Situation schon wieder Vergangenheit. Mich erinnern die Fotos von Instagram auch total an meine Kindheit in den 70er Jahren. Diese quadratischen gelblichen Fotos :-) *herrlich* Instagram ist für mich einfach nur FUN haben :-)))

    VLG von Hansestadt zu Hansestadt ♥♥♥

  3. Oh ja also die Fotos sind ja wirklich schön.
    Man beachte auch die Auflagen der Liege in bunten Stoffen …… kommt alles wieder.

    Liebe Grüße

    Sandra

  4. Ich finde dass deinen Fotos nichts fehlt :( Und vorallem haben sie diese schöne spannung, die bilder so interessant macht :)

    Ganz liebe Grüße
    Jo!
    :)

  5. Dani
    7

    Ohhh, wir hatten den gleichen Bezug auf den Liegestühlen, allerdings als Klappliege :-)
    Der "Instagram-Style" erinnert mich auch stark an die 70-er Fotos aus meiner Kindheit – und Kindheitserinnerungen muss man einfach lieben!
    Liebe Grüße,
    Dani

  6. Anonymous
    8

    Hallo Nic,

    tolle Fotos und Dein Vergleich passt wirklich. Ich habe übrigens besagte Ritschratsch sogar noch hier von meinen Eltern – gibt es eigentlich noch Filme dafür?

    Lieben Gruß und viel Spaß weiterhin mit Deinem noch neuen "Spielzeug",
    Daniela.

  7. Ohja, Agfa Pocket…die kenn ich auch noch, schwarz mit so nem orangenen Auslöser, ritsch-ratsch-klick… Hätte ich jetzt ganz vergessen ;o)….

    LG, Andrea

  8. Die Bilder sind super :)! Die agfa pocket kenne ich nicht, aber die instamatic, die ich geerbt habe, macht auch so ein Geräusch :)!

  9. jaaaaa, danke für den hinweis- die agfa pocket mit dem orangen knopf.
    super, danke für dieses BILD- made my day!!!

  10. Jo, das isses! Wir haben hier eine große Kiste voll mit solchen Fotos aus den Jahren Pief, leicht verblichen und mit lauter Franzinellis in ulkigen Klamotten drauf! Die werden wir am Wochenende gleich mal aus dem Keller holen und ein bißchen darin stöbern!
    Liebste Grüße aus dem Rheinland!

  11. KiMa
    13

    …wunderschön, dass du die fotos aus der kindheit noch hast. unvergleichlich die farben der 70-iger..:). (mein vater war schon immer mit spiegelreflex unterwegs…..und hatte keine agfa)- meine tochter probiert seine alte kamera gerade aus. herausforderung: analoge fotografie:)))..deine alten fotos bringen mit bildbearbeitungen die 70iger-ästhetik wirklich gut raus.

  12. Ich bin ja, seitdem ich mein neues Huhuphone habe, auch TOTAL verliebt in Instagram und möchte am liebsten ALLES festhalten und der Welt da draußen mitteilen!! ;-)

    Lieben Gruß,
    nicki

  13. das mit den äpfeln und birnen stimmt, ich bin auch voll verknallten instagram :) viele liebe grüße julia

  14. Genau das mag ich auch, obwohl ich bisher nur mit Hipstamatic knipse, nicht mit Instagram. Nun bin ich in den 80ern aufgewachsen, aber ich finde, dass die Retro-Fotos irgendwie viel lebendiger sind als diese Spiegelreflexkamerafotos. Und ein bisschen mehr nach Schnappschuss aussehen!

    Liebe Grüße, Mona

  15. ritsch – ratsch – *klick* – die hatten wir auch! Aber Du hast Recht. Die Bilder sind nicht ganz und gar scharf und bei den Bildern mit der Spiegelreflex sind die Bilder ja "nix geworden", wenn nicht irgendwo ein Schärfepunkt ist. (Was natürlich quatsch ist, denn oft haben sie ja gerade dann das gewisse etwas.)
    LG Susanne, die Deine Bilder liebt!

  16. hallo luzia, ehrlich gesagt denke ich mir jedesmal wenn ich diese bilder sehe , hey warum haste überhaupt ne spiegelreflex . ;) klar , ich weiß warum , weil ich das allerbeste objektiv habe und meine bilder mich und andere sehr glücklich machen. aber du hast recht , schon so oft sind situationen gewesen wo ich die kamera nicht mit hatte und ich habe sie schon oft mit .
    diese art der fotos sind der grund warum ich ein iphone möchte , ich habe seit ca. 4 jahren gar kein handy und eigentlich vermisse ich es auch nicht wirklich , aber das fotografieren mit dem handy das mochte ich zu handyzeiten immer gerne. ich finde auch , dass man das garnicht vergleichen kann.

    herzliche grüße und danke für den schönen einblick in die 70er :D

  17. … ganz ehrlich Nic… Deine Instagram-Bilder sind doch top… warte immer schon, dass Du eins hochlädst :o)

    Instagram is fun… einfach, schnell, witzig, mal eben, und trotzdem ganz oft so ausgefallen und künstlerisch… mir gefällt's einfach super! Aber klar, es ist natürlich nicht mit Spiegelreflex-Bildern zu vergleichen… aber muss man ja auch nicht ;o)

    "Ritsch-Ratsch" hatte ich auch, sogar noch ziemlich lange, einfach genial das Ding.
    … und 70er-Fotos schlummern in den Schubladen meiner Eltern, sollte ich vielleicht echt mal einfordern… sonst guckt die kein Mensch mehr an… gute Idee!

    So, gehe jetzt gucken, was auf Instagram so los ist ;o)

    Nice sunny day, Gina

  18. Also bis jetzt hat sich mir Sinn und Zweck der Instagram Bilder noch nicht so ganz erschlossen.
    Ich glaube, ich will ihn auch gar nicht für mich erschlossen haben, denn irgendwie finde ich es inzwischen schade und zum Teil auch etwas nervig wie "Jan und Alleman" jeden Moment des Lebens irgendwie festzuhalten. Ist es nicht viel schöner, den Moment gemeinsam einfach so zu genießen, inne zu halten, das Bild mit den Augen (und nicht mit dem Handy) zu erfassen?
    Überall knips, knips, knips…und wenn's nichts geworden ist, dann ab in den Papierkorb und nicht wie früher, wohlbehalten und mit innigster Erinnerung ins Album geklebt.
    Versteht mich nicht falsch…auch ich finde es toll, bewegende Momente in meinem Leben fotografisch festzuhalten und auch mit anderen zu teilen. Aber was mir bei den Instagrambildern ein wenig übel aufstößt ist dieses unterschwellige: "Schau, ich war da und hab' das schnell geknipst und gehe jetzt zum nächsten Event!"…also auch hier plötzlich diese Schnelllebigkeit, meist nicht mal ein paar nette Worte, die nur annähernd das Gefühl, die Beziehung zum Ort widerspiegeln.
    Muss ich wirklich jeden Moment meines Lebens festhalten, wer will sich denn daran später erinnern?

    Instagrambilder werden in 30 Jahren nicht dieses warme Gefühl von "Ach weißt du noch…damals!" haben, wie sie die Bilder da oben aus den 70er Jahren haben. Okay müssen sie vielleicht auch nicht…nur was müssen sie dann?

    Vielleicht schafft ihr es ja mich eines besseren zu belehren und auch mir Instagram schmackhaft zu machen, aber "noch" denke ich: "Brauche ich nicht!"…und hoffe bei dir Nic, dass deine "gute" Kamera nicht ins Hintertreffen gerät. Denn in diesen Bilder erkenne ich noch den "empfundenen" Moment, das Gefühl und sehe kein schnelles knipsknipsknips.

    LG Uschi

    • liebe uschi…ich verstehe, das was du sagt, aber meine meinung dazu ist eben doch eine andere.

      ist es nicht in wahrheit so, dass wir blogger eh schon jeden pups festhalten und dokumentieren? macht es da wirklich einen so großen unterschied, mit welcher kamera das nun passiert ist und wie schnell?

      tatsächlich ist es gerade so, dass die wirklich "bewegenden" momente, wie du sagtst, von mir meist nicht festgehalten werden. genau dann bin ich nämlich meist mit diesen momenten beschäftigt und mache keine fotos. außerdem bin ich auch ziemlich sicher, dass ich diese bilder noch in 30 jahren lieben werde… sie haben nämlich mein/unser leben festgehalten und das ganz spontan und nicht in fotos, die vorher eine halbe stunde lang arrangiert wurden. wenn ein rückblick auf das echte leben mir kein warmes gefühl geben wird, was dann?

      aber keine sorge … ich liebe meine spiegelreflex… ich sag ja… äppel und birnen. ich mag beides! ;)

    • Die Welt ändert sich, das Leben wird schneller, das virtuelle Teilen gewinnt immer mehr an Bedeutung, ob man das nun gut findet oder nicht. Aber zum Glück läßt einem das Leben die Wahl, das ist doch wunderbar :-)) Mich hat Instagramm auch noch nicht gepackt und manchmal nervt auch mich die Flut der Bilder. Wobei ich jedoch finde, dass es selbst bei diesen Bildern große Qualitätsunterschiede gibt. Schaue ich mir Nics letzte Insta-Fotos an, sehe ich ganz genau ihr fotografisches Talent, den Blick für Motiv und Detail. Dann ist es mir ganz egal, ob Instagram oder Spiegelreflex. Da merke ich, dass der Blick fürs Wesentliche nicht verloren geht ;-))
      Sonnige Grüße

  19. Oh ja, ritsch ratsch kenne ich auch noch aber nach Betrachtung der Bilder überlege ich ob damals alle die selben Vorzelte, Liegestühle und Badebuxen hatten. Sehen aus wie unsere Urlaubsfotos… so schön.

    Liebe Grüße
    Silke

  20. Eine agfa pocket nenne ich immer noch mein eigen, allerdings nur noch als Sammelstück in meiner Kamerasammlung……

    Ich bin auch ein Kind der 70er und kann mich auch noch an die Poloroid Sofortbildkamera erinnern, herrlich, endlich konnte man sofort sehen wie das Bild geworden ist ;)

    Und die Qualität, ja die hat von Generation zu Generation zugenommen, aber das Abenteuer Fotografie ist immer noch das selbe.

    Für mich ist Fotografie Kunst, und somit haben natürlich auch die "alten" Aufnahmen Kultstatus!

    Herzlich jana

  21. naja…manchmal find ich die instagram-bilder auch witzig und zum thema passend. wenn ich ehrlich bin, beginnt mich, die flut dieser fotos aber zu langweilen. was schade ist, denn es wird einem eine möglichkeit, sich mit bildern verständlich zu machen, verleidet;(
    herzlich birgit

  22. Ich bin auch ein großer Fan dieser quadratischen Bilder ! Zur Einschulung bekam ich meine erste Kamera und das waren auch quadratische Fotos….ich liebe es !!! LG Janine

  23. wenn ein foto einen empfundenen moment und eine erinnerung beinhaltet, werden wir es immer lieben – das ist keine frage der kamera.
    ich liebe auch beides und nutze beides – meine spiegelreflex und mein iPhone. es ist doch wunderbar, wenn man schöne herzensmomente festhalten kann, auch wenn man die große grad nicht zur hand hat … und warum muss es immer ein entweder-oder sein? ich koche doch auch nicht jeden tag ein 4-gänge-menü, sondern mach auch mal was schnelles und es schmeckt trotzdem … und es gibt auch dinge, die kann man mit einem iPhone fotografieren und mit einer spiegelreflex nicht – und natürlich umgekehrt auch, aber das ist eh klar.
    die möglichkeiten entdecken … das ist es für mich :-)
    wer sieht, sieht überall – und durch jede linse ;-)

    liebe grüße in den tag,
    tabea

  24. was ich an dieser ganzen instagram-foto-bearbeitungs-sonstwas-entwicklung schräg finde: da werden hightec-kameras entwickelt, die noch schärfere bilder und noch strahlendere farben liefern und was machen die konsumenten? die wollen zurück. in nostalgie schwelgen. bilder, die unscharf sind und komische farben zeigen. ist doch komisch, oder? :)
    (und ich kann mich da nicht ausnehmen – ich find auch ausgedruckte fotos noch immer ganz wunderbar.)

  25. Die Familienfotos sind ja cool – ich mag diese typischen 70er Jahre Fotofarben! Wir haben letztens mal wieder nach Jahren Dias geguckt. Qualitativ wirklich keine tollen Bilder aber trotzdem wunderbar :).

    Liebe Grüße

  26. Köstlich…. solche Bilder habe ich auch…. und dieses bestechende orange….
    nur bin ich immer zu faul meine ganzen apps, die andre familienmitglieder so runterladen zu nutzen..ok… ich will auch mal….
    LG Frau elbmarie mit "e"

  27. Total schöne Bilder und tolle Erinnerungen, solche haben wir auch noch von unserer Kindheit. Diese Farben, einfach nur klasse!!!!
    Liebe Grüssle
    rosa & limone

  28. ja, finde ich auch: die instagrams haben diesen "hach-effekt".
    aber deine kinderbilder sind auch ganz goldig!

    liebste grüße sendet dir michèle

  29. ufz, da ist mir doch gerade mal wieder die Milch übergekocht weil ich mich so über Deine Bilder gefreut habe. Ja ja ja, meine Oma hatte auch so eine Kamera und hat immer die Köpfe abgeschnitten weil Sucher und tatsächlicher Bildausschnitt nicht so ganz überein stimmten. Sieht aus als ob Deine Kindheit schon so bunt war wie Dein Leben jetzt. Schön!

    Fröhliches "Sommern" wünscht Hannah!

  30. Jaaaaa die Ritsch Ratsch Kameras….die hatten mein Bruder und ich auch. Wir haben wirklich jeden Fleck im Haus und Garten fotografiert. Ich glaube mehrere Filme nur an einem Tag von uns voll gemacht die meine Eltern dann entwickeln lassen mussten….aber schöööööönnnnnn.
    Das sind Kindheitserinnerungen die vergisst man niemals mehr.

    LG Amarilia

  31. Ich bin der absolute Laie um das Thema, bei dem es hier geht, aber Deine 70er-Jahre-Bilder, das könnten auch unsere sein :o) Ich liebe sie!
    Einen herzlichen Gruß von der Elke

  32. Jede Kamera macht auf ihre Weise Bilder – das interessante ist der Blick, der durch sie hindurch sieht…
    Fotokunst.

    So eine Ritschratsch habe ich hier auch noch :-)

    Viele und liebe Grüße von
    myriam.

  33. Huhu Nic,
    wie lustig – genau die gleichen Liegestühle mit genau den gleichen Auflagen vll. sogar auf dem gleichen Campingplatz (wer weiß, wer weiß??!!) schmücken meine Kindheitserinnerungen ♥
    Liebste Grüße,
    Silke

  34. Das stimmt. Das ist als würde man das Reiten auf einem Pferd mit dem auf einem Esel vergleichen. Aber mir geht es auch so. Seit Instagram halte ich vor allem unterwegs mehr fest. Das Handy ist eben schneller gezückt als die Kamera. Auf jeden Fall wünsche ich uns Instagrammern noch viiiiel Spaß mit dieser Spielerei. Liebe Grüße vom * Glüxkind*

  35. …die fotos sind klasse…ich habe leider selbst nicht wirklich viele bilder aus meiner kindheit, um so mehr müssen jetzt meine zwerge herhalten ;o) das mit instagram finde ich eigentlich in ordnung. ich glaube es ist einfach generell seit iphone & co für die richtgen fotografen ein problem geworden, in der masse hervorzustechen – ausser die leute, die einfach schon jahrelang dabei sind und ihren job "sicher" haben…mittlerweile gehen ja sogar renommierte foto-auszeichnungen an iphone-fotografen bzw. professionelle fotografen, die dann DAS bild mit dem iphone geschossen haben…es ist halt ein zweischneidiges schwert. ich selbst halte auch gern momentaufnahmen mit dem ihphone fest, habe mich aber auch schon geärgert, da man die bilder nur begrenzt vergrössern kann. die zahlreichen apps wie z.b. auch tilt/shift liebe ich total. ABER es ist auch schön, mit seiner kamera durch die gegend zu wandern – aber dies passiert dann bewusster. und seit dem zeitalter der digitalen fotografie knippst man doch eh viel mehr drauf los als früher, als die meisten bilder überlegt waren. ABER – was mir ganz klar fehlt, ist dieser überraschungsmomemnt, wenn die bilder abgeholt werden und man dann zum ersten mal das ergebnis sieht…
    nun gut, das ist jetzt wieder ein roman geworden. anyway, ich finde deine bilder immer cool! lg, frau m.

  36. Jaaaa genau so wie früher… Das ist das Schöne daran! Die Kamera hätte ich auch gern!
    Liebe Grüße
    Martina

  37. Ohja, die Bilder kenne ich noch!Schööön :)
    Ich finde es toll mit dem Handy so zwischendurch mal schnell ein Foto zu machen. Da sind schon Fotos entstanden, die ich sonst nicht hätte(hört sich jetzt verworren an, trifft aber genau den Punkt), weil ich zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit meine "Große" gar nicht mit habe.
    Ich besitze zwar kein "Eifon" und wünsche mir oft, eine etwas bessere Kamera im Handy, aber Spaß macht es trotzdem.
    Ausserdem freue ich mich, wenn ich in all den Blogs sehe was die Mädels beim Friseur, Zahnarzt oder in der Kantine an witzigen Situationen festhalten :)

    Liebe Grüße,Bianca

  38. Ach wenn ich die Fotos so sehe kommen auch bei mir Kindheitserinnerungen……denn so ähnliche Fotos habe ich auch.Wir waren auch immer campen,es ist alles so vertraut.
    LG
    Nicole

  39. Hm, ich würde gerne noch etwas dazu sagen und meine Aussage ein Hauch von korrigieren und vertiefen.

    Ich habe mich falsch ausgedrückt. Nic, Du hast natürlich vollkommen recht wenn Du sagst, man würde Äppel mit Birnen vergleichen. Geht nicht – stimmt, da bin ich ganz bei Dir! Ich habe eine Falschaussage getroffen.

    Ich habe eigentlich das Programm Instagramm gemeint und eifone geschrieben. Vielleicht liegt es daran, dass ich oft auf den Blogs Fotos sehe, die mit Instagramm bearbeitet wurden und davon gesprochen wird, dass diese mit dem eifone fotografiert wurden (weil es eine der beliebtesten Apps ist, die in den letzten 12 Monaten auf den Markt gekommen ist). So kann es passieren, dass man als Nicht – eifonebesitzer sowohl Hardware als auch Software in einen Pott schmeißt, obwohl Instagramm ja nur ein Bildbearbeitungsprogramm mit diversen Effekten ist. Das habe ich nicht getrennt! Sorry, für das Mißverständnis.

    Smartphones machen sehr wohl erstaunlich gute Fotos, ich durfte mich bereits selbst überzeugen und war sehr überrascht welch gute Qualität dabei herauskommt. Ich meinte eigentlich auch die Methode dieses Filters von Instagramm alle Fotos leicht überzubelichten und mit einem Gelbstich zu versehen. Es ist reine Geschmackssache, mir gefällt es eben nicht, weil sich für mich durch diese Anwendung dieser Effekte (es gibt da ja verschiedene) alle Bilder irgendwie ähneln und ich es generell immer etwas "seltsam" finde, bleichende, alternde Effekte auf neu fotografierte Bilder anzuwenden.

    Es steht ausser Frage, dass man mit Smartphones wunderbar Momente festhalten und Schnappschüsse machen kann, sicher besser als mit grossem Geraffel, aber das hatte ich auch nicht in Abrede gestellt. Mir ging es einzig und allein um die künstliche, über alles ziehende gelblich-überbelichtete Retroästhethik dieses Filtereffektes von Instagramm.

    Wie gesagt, reine Geschmackssache und wie ich lese, stehe ich ziemlich allein auf weiter Flur, obwohl ich auch in den 70ern aufgewachsen bin bzw. schwer pubertierte ;).

    Beste Grüsse
    von der aus der waschkueche

    • ok, doris… jetzt verstehe ich dich schon besser. danke! :) wahrscheinlich ist es tatsächlich einfach nur geschmackssache und sonst nichts weiter.

      ich mag die effekte, über/unterbelichtet… gelb/rotstichige crossprocessing effekte… light leaks… polaroid-look und gealterte farben. das alles gefällt mir schon länger als ich das FON und IG habe. teilweise habe ich auch meine spiegelreflex-fotos schon länger auf ähnliche art und weise bearbeitet. zu dem thema habe ich sogar eine eCourse besucht! ;oD

      ich sethe übrigens mit den look der 80er schwer auf kriegsfuß… obwohl ich da schwer am pubertieren war! *lach*

      sonnige grüße!
      nic

  40. Aaaaah – das glaub ich ja nicht! Ich habe eine Liege bei mir im Garten stehen die GENAU das Blumenmuster hat wie die Liegestühle auf deinen Campingfotos!!!! Nicht nur ähnlich sondern exakt das gleiche Muster & die gleichen Farben. Lustig. Im übrigen bin ich deiner Meinung was die Insta Fotos angeht. Sie haben eben einen eigenen "Style" der natürlich mit dem einer tollen Kamera mit Objektiv und allem Schnickschnack nicht zu vergleichen ist. Ich bin Jahrgang '68 und fast alle Fotos meiner Kindheit sehen so aus wie die Instagram Bilder. Quadratisch mit weißem Rand und eben diesem speziellen Farbtouch (na gut mittlerweile etwas verblasst…). Ich mag diese Ästhetik und freu mich auf den morgigen Beauty Donnerstag! Ich wünsche dir einen sonnigen Tag!

    Liebe Grüße

    Jule

    • ehrlich wahr??? genau das muster! das ist unglaublich…

      willst du sie verkaufen *lach*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.