UNCATEGORIZED

travel | wohin… oder wie familie pimpinella ihren urlaub plant

also es gibt bei mir in den letzten jahren immer wiederkehrende, ganz deutliche zeichen, dass januar ist. zum einen wedelt mir meine tochter mit einem handgeschriebenen, hübsch verzierten wunschzettel für ihren nahenden geburtstag vor der nase herum. zum anderen habe ich garantiert einen echt miesen, langwierigen und hartnäckigen infekt. bingo! und… meine mailbox füllt sich mit anfragen für kleinere und größere reiseberatungen. wenn ich sage füllt sich, dann meine ich mitterweile auch füllt sich. oha. nun, das jahr ist jung und offensichtlich beginnen nicht nur wir mit den planungen für die kommenden sommerferien, sondern auch meine geneigten blogleser. 
es ist ja auch nicht gerade ein geheimnis, dass wir gerne verreisen. ich blogge leidenschaftlich gerne über unsere reisen… ach, ich habe euch so vieles noch nicht gezeigt, weil ich euch auch nicht dauerhaft damit „zuballern“ möchte… aber von florida, mexico, nyc und auch den cali-roadtrip letzten sommer habe ich bisher nur einen bruchteil gebloggt. ich gebe sehr gern tipps, reise-ratschläge und beantworte fragen von interessierten, da komme ich leicht ins schwärmen! das ding ist nur, dass mir das mittlerweile per mail, ganz ausgiebig und vor allem immer individuell und persönlich schon mal über den kopf wächst. schon rein zeitlich.
deswegen möchte ihn diesem frühjar endlich mal das tun, was ich schon bestimmt seit drei jahren wollte… nämlich die travel FAQs füllen mit all den fragen, die immer wieder zu unseren reisezielen auftauchen, mit ein paar tipps und infos, die vielleicht nützlich oder interessant sind. ich hoffe, das wird hilfreich sein für alle, die selbst reisen planen oder auch nur anregungen für ein ziel suchen. naja, und mir wird es spaß machen… ich quatsche ja so gern über das thema! ;o)
luzia pimpinella | travel | reiseplanung im hause pimpinella
wo fange ich an? ich denke, bei ganz grundsätzlichem…. denn nicht selten bekomme ich auch mails mit wirklich grundsätzlichen und allgemeinen fragen, die eigentlich schon dort ansetzen, wie wir unsere reisen überhaupt organisieren, denn wir buchen ja nie pauschalreisen.
alles beginnt mit dem ZIEL! steht das erst mal fest und ist von allen familienmitgliedern abgenickt worden, kümmern wir uns vor allem erst einmal um die FLÜGE. die preise schwanken oft stark, gerade bei interkontinentalflügen, abhängig von anbieter, fluggesellschaften und abflugsort. das ganze sollte man ein bisschen beobachten. manchmal schwankt sogar der preis ein und des selben anbieters von einem tag auf den anderen. da kann man manchmal ein schnäppchen machen…. oder auch mal pech haben. so wurde unser flug nach mexico zum beispiel 130,00 euro für uns drei teurer, weil wir nochmal eine nacht drüber schlafen wollten. nun ja, war auch eine erfahrung, da hätte man auch schön etwas anderes mit machen können.
schön ist es, wenn der reisezeitraum nicht ganz starr vorher feststeht, dann hat man die möglichkeit bei der suche ein paar tage plus oder minus zu variieren und hat dabei auch oft merkbare preisunterschiede. hilfreich sind dabei FLUGSUCHMASCHINEN bei denen man mehere abflug- und rückflugdaten gleichzeitig prüfen und dann in den suchergebnissen direkt preisunterschiede sehen kann. bei SWOODOO geht das zum beispiel. der flug ist bei unserer planung immer das wichtigste, alles andere ergibt sich dann, also versuchen wir, ihn immer so schnell wie möglich in der tasche zu haben. 
nebenbei beginnt die fleißarbeit: das urlaubsziel und seine umgebung recherchieren. selten bleiben wir ja im großen sommerurlaub die ganze zeit an ein und dem selben ort, sondern wir haben mehrere ziele oder machen sogar eine richtige rundreise. dafür müssen teilziele und schwerpunkte gefunden werden, ein zeitplan muss her…. wann verbringen wir wo wieviel zeit?  das ist oft schwierig und mühsam. einserseits will man nichts verpassen, andererseits hat man ja nur einen bestimmten zeitraum zur verfügung…. was lohnt sich wirklich? …. was ist ein muss? … worauf kann man verzichten? das ist die phase der planung, wo ich mir mehr als einmal wünsche, wir hätten einfach mal IRGENDWAS pauschal im reisebüro gebucht, um himmels willen! einfach, weil es so zeitraubend und nervig ist und weil man entscheidungen treffen muss, von denen man ja jetzt noch nicht wissen kann, ob es die richtigen waren… ist eben ein kostbares gut, dieser jahresurlaub, der soll ja nicht in die hose gehen.
also durchsurfen wir wochenlang recherchierend das internet, besorgen und lesen schon mal reiseführer. unsere liebsten reiseführer sind übrigens die von LONELY PLANET für die detaillierte planung und für den ganz schnellen, ersten überblick über dass gröbste, gerade zu beginn der planungsphase, legen wir uns meist einen MARCO POLO zu. ein paar ganz traditionelle kataloge aus dem reisebüro werden auch gewälzt. nebenbei haben wir bei unseren recherchen schon immer mal ein auge auf unterkünfte und hotels, die uns gefallen könnten, und setzen merker, damit wir sie nicht aus den augen verlieren. das ist nämlich ein ganz schöner info-wust manchmal und man verliert gern mal den überblick.
stehen dann endlich mal die einzelnen teilziele oder die fixpunkte einer rundreiseroute fest, kümmern wir uns als nächstes genauer um das jeweilige dach überm kopf. benötigen wir einen mietwagen, dann steht auch jetzt ein preisvergleich bei den verschiedenen anbietern auf dem plan. in frage kommende hotels nehmen wir sehr gern genauer unter die lupe… bei TRIPADVISOR und HOLIDAYCHECK sind die kritiken und bewertungen von urlaubern oft wirklich hilfreich. damit meine ich nicht die kritiken in denen irgendwelche pingel zu bemeckern haben, dass es nur 5 sorten aufschnitt zum frühstück gibt oder so’n quatsch, sondern die echt wichtigen dinge, die meist in keinem katalog stehen. gibt es baustellen in der nähe? ist das hotel sehr laut? wie ist die lage wirklich? wie ist der strand? wie ist die umgebung? usw… aufgrund solcher bewertungen haben wir schon ein ums andere mal, hotels, die auf den ersten blick ganz toll aussahen sausen lassen und ebenso auch schon wunderbare unterkünfte gefunden, die wir unsprünglich gar nicht auf dem zettel hatten. einen echten zufallsglücksgriff, den wir auf diese weise entdeckt haben, möchte ich euch die nächsten tage auch mal vorstellen!
letztendlich buchen wir alle teile unseres urlaubs separat, auch bei unterschiedlichen anbietern… teils übers internet, teils im örtlichen reisebüro unseres vertrauens. so puzzeln wir uns nach und nach unsere reise zusammen. das dauert eine gefühlte ewigkeit. wenn wir gut sind, dann sind wir 6-8 wochen vor abreise mit allem durch. nun ja, aber wir sind auch echt trödler und wir sind unter zeitdruck einfach am besten. von da an heißt es…. VORFREUEN!
 ok, wer liest jetzt noch? danke fürs durchhalten. ;)
das wars für den anfang und für heute. falls ihr fragen habt, die ihr mir schon immer zu unseren reisen stellen wolltet, wäre jetzt übrigens eine tolle gelegenheit, sie HIER zu stellen!

(EDIT… damit meine ich, fragen  bitte HIER im blog, in einem öffentlichen kommentar! nur dann kann auch mehr als eine person von den antworten profitieren. letztendlich soll diese ganze aktion mich in zukunft auch ein bisschen entlasten, denn ich kann es einfach nicht leisten, die mengen an mail-anfragen persönlich, ausführlich und individuell zu beantworten. ich muss euch da wirklich um verständnis bitten … und teilweise auch um etwas geduld… ich kann nicht gleichzeitig alle themen und ziele bearbeiten, ich bin ja nur eine one-woman-show. ich gebe aber mein bestes! )
P.S dear foreign readers… i apologize for the missing translation into english language today. i just didn’t manage one yet, but i’m going to add one as soon as possible. this posting is the first part of my TRAVEL FAQs. i’m trying to provide as much information concerning our travels and frequently asked questions. translation this is a bit time-consuming, so i ask for your understanding, that this might take a while. thank you so much. if you got quetsions yourself about our travels… this is a good time to ask them! ;)

You Might Also Like

42 Comments

  • Reply
    Die Linkshänderin
    5. Januar 2012 at 22:11

    Ich finde, wenn man einen Urlaub so ausgiebig vorbereitet hat, hat man auch im Urlaub und noch danach mehr davon, weil man die Reise viel mehr genießt und auch weiß, was man vorhat und es auch weniger Enttäuschungen gibt (siehe Hotels).

    Klar macht es viel Arbeit. Aber das ist es wert!

    Und ganz nebenbei bildet auch allein die Vorbereitung! Ich habe mal z.B. einen ganzen Irland-Reiseführer gelesen (aber fragt jetzt bitte nicht welchen) und dann konnten wir leider gar nicht nach Irland reisen, weil ich in der angepeilten Zeit Urlaubssperre hatte. Und in Regenzeit wollten wir nicht. Aber egal, wir sind stattdessen nach Schweden gefahren, wo es auch schön war. Und ich weiß jetzt eine Menge über Irland. Und vielleicht kommen wir ja doch auch mal hin. In Schweden hat es dann allerdings auch viel geregnet.

    Liebe Grüße von Henriette,
    die nächsten Sommer wohl "nur" nach Dänemark oder auf einen Bauernhof fährt, weil das mit kleinen Kindern im Moment das Einfachste ist.

  • Reply
    IneS.
    5. Januar 2012 at 22:11

    Danke für Deine Mühe, liebe Nic, auch an dieser Stelle nochmal!
    Ich bin schon sehr gespannt auf deine Berichte und bitte: baller uns zu mit Deinen Reiseberichten! Bitte immer wieder und mehr davon!!!!

    Liebe *surfende* Grüße, IneS.

  • Reply
    Carina
    5. Januar 2012 at 22:16

    Oh man, jetzt hab ich total fernweh…
    Eine Frage hätte ich dann doch: Nehmt ihr mich mit? Egal wohin :)
    Liebe Grüße, Carina

  • Reply
    katja
    5. Januar 2012 at 22:24

    musste doch grad recht grinsen:-))) bei euch ist es wie bei uns: reisen ist nicht wegzudenken. Nur: Euch zieht es immer westwärts, uns eher ostwärts. Wir haben das Glück, dass wir Ende April 3 Wochen Frühlingsferien haben und ich hab grad vor ein paar Wochen endlich mal wieder Flüge nach Thailand gebucht und wenn die Buchung gemacht ist, geht die Vorfreude und das aussuchen der Hotels los – HERRLICH!!!!!

    Weisst Du noch wie es war eine Reise zu buchen BEVOR es das Internet gab?? Man dachte "da will ich hin", dann ging man ins Reisebüro und schaute der Frau an ihrem Datensichtgerät zu oder wie sie in irgendeiner Liste oder einem Katalog blätterte und irgendwann sagte sie den Preis und das wars. Okay, man kaufte noch einen Reiseführer, aber das wars dann schon ….

    Schön, dass Du uns jeweils an Euren Reisen teilhaben lässt – sowas wird niiiiiiiiiiiiie langweilig (vorausgesetzt man hat das "Fernweh-Gen":-))

    glg
    katja

  • Reply
    Emely N
    5. Januar 2012 at 22:32

    mhm …. klingt ja alles wunderbar und toll …. nur eine Frage ist mir da eingefallen: wenn ich weiter abnehme DARF ICH ALS DEIN HANDGEPÄCK MITREISEN? Ich trage auch DEINE KAMERA, dann laß ich meine Zuhause!!!!!!!
    Ich bin das beste Handgepäck, das Du dir vorstellen kannst. Du bekommst das Taschentuch schon, bevor die Nase juckt. Im Reiseplan lesen, wo es als nächstes langgeht? Nicht mehr nötig: ich teile es mit, sobald die Tasche geöffnet abgestellt wird. (wenn sie zu ist, halt ich selbstverständlich meine Klappe)
    ;-)
    Gute Nacht,
    die-sich-schon-auf-gaaaaaaaanz-viele-Foto-Reise-Berichte-freuende
    Emely N

  • Reply
    Patchworkheike
    5. Januar 2012 at 22:43

    Hallo Nic,
    ich habe durchgehalten und zu Ende gelesen …;o))
    Ich finde deinen Bericht sehr interessant, zumal wir jetzt langsam wieder mobiler werden.
    Viele Grüße
    Heike

  • Reply
    KleinesLieschen
    5. Januar 2012 at 22:52

    Schön, so ähnlich spinnen wir unsere Urlaube auch meist zurecht, vor allem die über den großen Teich ;o)! Nun machen wir uns langsam an die Planung Kanada 2012, mal wieder was neues ;o)…

    LG vom KleinenLieschen-Andrea

  • Reply
    Anonymous
    5. Januar 2012 at 22:58

    liebe nic,

    ich liebe diese Vorbereitungen. diese Vorfreude.Egal ob wir den Urlaub mit unserem Womo verbringen oder auch groessere Reisen anstehen. Wir haben gerade unsere Flüge nach Bolivien nächsten Sommer gebucht( das mit "der Nacht drüber schlafen" kenne ich daher auch gut) nun wird die Rundreise mit Jeep, Zelt usw in Angriff genommen.

    und ich bin immer glücklich wenn wir wiederkommen und ich spüre wie lange solche Reisen nachhallen. Gestern Abend kam der Juengste (3,5) schlaftrunken aus seinem Zimmer, setzte sich zu uns auf's Sofa(es lief Hitch) schaute kurz " oh, New York" und schlief weiter . …..

    Viel Spaß beim Planen!!!

    liebe Gruesse

    Barbara

  • Reply
    Frau Hummel
    5. Januar 2012 at 23:10

    Wenn ich das so lese, packt mich ja gleich das Fernweh… :-)
    Wir haben es bei unserer USA-Reise vor drei Jahren fast genauso gemacht.
    Zuerst haben wir nach günstigen Flügen gesucht und dann geschaut, was uns gefallen könnte. Chicago ist es dann geworden. Wunderschön! Den Mietwagen und lediglich die Unterkunft für die ersten Tage in Chicago wurden vorher schon gebucht. Dann sind wir mit dem Mietwagen unterwegs gewesen: Niagara Falls, Canada u. s. w. Einen sooo straffen Zeitplan hatten wir allerdings nicht. Wo es uns gefallen hat, sind wir geblieben. Es war überhaupt nicht schwer, eine geeignete Übernachtung zu bekommen. Obwohl mir vorher schon etwas komisch zumute war, so "unterkunftslos" drauf los zu fahren, haben wir das nicht bereut!
    Ich könnte mir jedenfalls eine Pauschalreise in irgendeine Hotelburg überhaupt nicht vorstellen!
    Leider wird unser Urlaub dieses Jahr wahrscheinlich "nur" an die Ost- oder Nordsee gehen. Mit einem kleinen Kind ist das immer noch am einfachsten… ;-)
    Es grüßt Frau Hummel

  • Reply
    lealu
    6. Januar 2012 at 5:40

    Das machen wir fast gleich. Nur das Auto buchen wir oft gleich mit dem Flug, dann gibt's nen Extrarabatt. Ausser wir finden vorher noch was attraktiveres natürlich.

    Viel Spass beim Planen! Wir hängen dieses Jahr schon beim Ziel. Zu viele geniale Ideen! ;-)
    Lealu

  • Reply
    die.waschkueche
    6. Januar 2012 at 7:51

    Ich lese noch und finde es recht spannend! Wir sind, gezwungenermassen durch Selbstständigkeit und Pferde Standvögel und daher kommen für uns grosse Reisen nicht in Frage umso mehr freue ich mich immer über Reisebeschreibungen der ausführlichen Art anderer. Man darf ja träumen – bin gespannt auf Euer diesjähriges Urlaubsziel, wieder Amerika? Ich lass mich überraschen.

    Beste Grüsse aus dem Ostwestfälischen
    Doris

  • Reply
    Nic
    6. Januar 2012 at 8:07

    @carina & emilyN…
    *gacker* dann wirds aber langsam eng im koffer! wer will noch mit? ihr wisst ja nicht einmal, wohin es geht dies jahr? vielleicht wird das ja stinklangweilig!? ;o)))

    @katja..
    so isses. wir haben echt immer fernweh. IMMER!

    uns zieht es eigentlich erst in den letzte 3-4 jahren sehr westwärts. vorher zog es uns eher ostwärts (und bald bestimmt auch mal wieder)… in thailand waren wir bereits 2 mal (einmal mit luzie 2008, davon gibt es sogar bilder hier im blog) und einmal auf bali mit einer stippvisite in kuala lumpur/malaysia 2007 (da gibt es hier auch 2-3 postings). wir lieben asien… schon allein, wegen des unglaublich guten essens!!! ;o)

    urlaub nur mit katalog und reisebüro ist für mich mittlerweile unvorstellbar! wie langweilig das war! zudem ist es leider so, dass da häufig (wenn auch nicht immer) leute sitzen, die eigentlich nur reisen verkaufen und keine wirkliche eigenen leidenschaft fürs reisen haben. wie sollen die einen wirklich gut beraten? da bleibt es dann wirklich beim katalogblättern, fingerzeig, buchen, fertig. immerhin gibt es auch rühmliche ausnamen, die damen im örtlichen reisebüro unseres vertrauens sind sehr erfahren und abenteuerlustige selbstvielreisende. da bekamen wir schon sehr viele gute tipss "gratis" zu den buchungen dazu und sie sind sehr bemüht, unsere wünsche zu erfüllen, auch wenn sie oft viel komplizierter sind als üblich! o)

    @andrea…
    von kanada schwärmt unsere tochter gerade sehr. ich weiß gar nicht, wie sie darauf kommt, aber momentan redet sie immer davon, dass sie sich dort später ein holzhaus im wald an einem see bauen will! *lach* ich bin gespannt, was du berichten wirst!

    @barbara…
    *flüsterON* ganz ehrlich… die planungen mag ich gar nicht so sehr. die stressen uns immer arg, weil wir trödelanten auch meist sehr unter zeitdruck sind. aber das ergebnis dieser mühe lohnt sich immer! *flüsterOFF*

    boah toll, bolivien! das wird mit sicherheit spannend. südamerika müssen wir auch ganz dringen noch südamerika bereisen. unser traum ist es ja, irgendwann einmal die komplette panamericana entlang zu reisen. aber dafür brauchen wir etwas mehr zeit… vielleicht in stephans ruestand! *lach*

    @frau hummel…
    quasi "ohne" unterkunft loszudüsen ist auch ein tolles abenteuer. und ja, man findet immer was!

    mit kind ist das dann allerdings so eine sache, wenn es müde, hungrig, quengelig ist, macht eine hotelsuche vor ort so gar keinen spaß, deswegen haben wir es seit jahren lieber von vornherein durchgeplant. das entstresst vor ort. leider macht das auch unflexibel, mann kann nicht einfach so leicht bleiben, wenn es einem irgendwo sehr gut gefällt.

    bei uns war es so, dass wir wieder angefangen haben, fernreisen zu machen, als luzie 3 war. damals nach barbados und st. lucia, also schon mit langem flug und heißem klima. es hat wunderbar geklappt und sie ist bis heute ein echt unkomplizierter kleiner "reiseprofi".

    @doris…
    wird noch nicht verraten! aber, ihr werdet alle überrascht sein, den wir FLIEGEN nicht einmal in diesem sommer. es wird mal etwas ganz anderes! ;o)

  • Reply
    Julia
    6. Januar 2012 at 8:17

    Hallo Nic,
    so in der Art läuft es bei uns auch ab. Und Lonely Planets sind meine geheime Liebe. Wir haben soooo viele, von Zielen zu denen wir dringend nochmal reisen wollen, aber es bisher noch nicht geschafft haben, dass sie vermutlich nicht mehr aktuell sind, bis wir sie in Angriff nehmen.
    Als wir noch keine Kinder hatten haben wir stundenlang in den Reiseführerabteilungen gehockt und gelesen ;o))
    Unsere neueste Anschaffung: Lonely Planet Queensland/ Australien und in 8 Wochen auch im Einsatz vor Ort!! *freu!!*

    Liebe Grüße, freu mich auf Deine Travel faqs
    Julia

  • Reply
    Anonymous
    6. Januar 2012 at 8:22

    Vielen Dank für diese tolle Einführung, die ich sehr gerne gelesen habe und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen. Zwar bin ich im realen Leben DER Stubenhocker und mega unflexibel schlechthin (Übernachtungen außerhalb meines eigenen Bettes gehen echt gar nicht :)) aber ich lese gerne Reiseberichte und rein theoretisch interessiert es mich sehr!
    LG, Maike

  • Reply
    * Wiener Wohnsinn*
    6. Januar 2012 at 8:58

    HI NIC !

    Das ist eine prima Idee !
    ich bin auch immer so angetan von euren Urlaubs-Pics…
    Allein die von mexico…… *träum*

    Danke für die Tipps – ich kann ise gut gebrauchen , und freu mich auf meeeehr !
    New York steht Ende April am Plan und ich freu mich schon riesig !

    glg, melanie

  • Reply
    Love, Peace and Happiness
    6. Januar 2012 at 8:59

    Na bitte! Geht doch;-))!

  • Reply
    Jules
    6. Januar 2012 at 9:00

    WOW liebe Nic!!!! Daaaaanke schonmal! Wir stecken gerade mitten in der Reiseplanung für New York! Magst Du nicht mit deinen Berichten und NYC-FAQs anfangen??? ;-)))

    Werde (wie immer) fleißig weiter mitlesen und gespannt deine Reiseberichte und Tipps verfolgen!

    Danke!!!!

    Allerbeste Grüße
    Jules

  • Reply
    Fräulein Vintage
    6. Januar 2012 at 9:15

    Auch ich habe bis zum Schluß durchhalten können. Respekt für soviel Einsatz rund um deine Urlaubsplanung. Ich glaube, spätestens bei dem Punkt Recherche und Zusammenstellung der einzelnen Etappen würde ich gnadenlos aufgeben.Schade, da man sicher eine Menge verpasst, wie man ja an deinen Berichten gut erkennen kann.

    Liebste Grüße

  • Reply
    herzlichgern.de
    6. Januar 2012 at 9:23

    ich lese (auch) noch, und könnte noch Stundenlang weiter lesen!
    IHR wandert durch den Schwarzwald??????? Ne, mit dem Boot durch Holland????? Oder mit dem Wohnmobil durch Irland???? Egal, ich komme auch mit!
    Wir bleiben im Sommer gerne zuhause, weil wir einen schönen Garten haben, aber im Frühjahr und im Herbst da will ich immer weg!!!!
    Irgendwie können wir uns aber für dieses Frühjahr so auf gar nix einigen!!!!!! Im Herbst möchte der Lieblingsmann mir gerne Korea und China zeigen. Das ist ja eigentlich nicht meine Richtung. Mal schauen… wo es uns hinverschlägt!
    ich glaube ich muss doch mal ins Reisebüro!
    Wir wollten eigentlich Tauchen, in Ägypten dachten wir, und wenn uns was gefällt hat es kein Hausriff, und wenn es ein Hausriff hat ist es 2,5 Std. vom Flughafen, das kostet echt Nerven im Internet……
    Aber dieser (ständige) Regen hier macht mich ganz kirre, obwohl, zwischendrin haben wir auch Schnneeregen! EKELHAFT!!!
    DANKE, für deinen tollen Post! Ich freu mich immer sehr über deine Reisen zu lesen!
    GGGLG
    Claudi

  • Reply
    herzlichgern.de
    6. Januar 2012 at 9:24

    ach, ich fahr ja in 2 Wochen bei Dir vorbei, vielleicht sollte ich dann mal in DEINE Reisebüro, oder die Dame macht eines online auf?????
    :O)
    GLG
    Claudi

  • Reply
    eva
    6. Januar 2012 at 9:42

    Ein toller Post! Vielen Dank! Vor allem für so viele tolle Fernweh-Tipps! Ich träume mich grad schon meilenweit weg!
    Und dazu dann auch direkt die geforderten Fragen!
    Ich möchte in diesem Jahr endlich wieder viel reisen, und vor allem weit weg. Ein ganz großes Ziel für dieses Jahr ist NY. Und das am Besten zum Studententarif. Gibt es für Unterkünfte in NY Tipps die Du mir geben könntest?
    Vielen Dank :) LG Eva

  • Reply
    AntFriAnn
    6. Januar 2012 at 9:59

    Okay-diesen Post nehme ich als Anregung für zukünftige Reisen zusammen mit dem Gatten und Kind. Ich bin näml. eher nen "Schis…" und hab für unseren 1. Urlaub ( übrigens ohne Gatte, dafür nur mit Schwester und Kind ) ne Pauschalreise gebucht.. Ich gerate aber schon in Panik wenns ums fliegen geht… rund 41/2h mit meiner nicht Reisefreundlichen Tochter-zumind. was Zug und auto betrifft. Viell. ist fliegen ja anders ;) Aber wie gesagt-das nächste Mal schauen wir viell. mal so wie ihr-das ist irgendwie wenigstens Erlebnis ;o)
    LG, Antje

  • Reply
    Frau Hummel
    6. Januar 2012 at 10:42

    Langweilig? Das kann ich mir nicht vorstellen!!! ;-)
    Wenn ihr nicht fliegt, wäre es vielleicht auch was für unsere Frieda (wird diesen Monat noch ein Jahr)?! Da bin ich ja jetzt aber echt gespannt!
    Also ich wäre dabei, wenn noch bissl Platz im Koffer ist… ;-)
    Liebe Grüße Frau Hummel

  • Reply
    mamizeit
    6. Januar 2012 at 10:52

    Wow – was für ein "kurzer" Abriss – ich bin beeindruckt! Aber du hast vollkommen Recht – Planung ist die halbe Miete und eure Reisen sind – was man so sieht – ja auch der Hammer! Also, Augen auf und LEsEn – Lernen kommt nebenbei -Danke Frau NIC :)

  • Reply
    Frau Traumberg
    6. Januar 2012 at 11:53

    So machen wir das auch.

    Allerdings haben wir in den USA meist nur an einigen Fixpunkten festgebuchte Hotels, wie z.B. am Ankunfts- und vor dem Abflugtag. Oder eben an Orten, wo vorbuchen einfach stressfreier ist. Nach Vegas und an den Grand Canyon zu fahren und nicht vorgebucht zu haben, war echt ein Erlebnis! ;-)

    Dieses Jahr stehen bei uns ganz dekadent zwei Urlaube an, denn wir sind auch fürchterlich fernwehig. Allerdings geht der eine Urlaub ganz banal in ein Hotel mit AI. Zum allerersten Mal! Seit wir uns kennen (und das sind nun 10 Jahre), machen wir Mietwagentouren oder Ferienhausurlaube.

    Das wird also das größte Abenteuer, sich auch einen reinen Hotelurlaub an einem Ort einzulassen. Ist aber nur eine Woche – länger würden wir das wahrscheinlich gar nicht aushalten!

    Ich weiß noch, wie wir unseren ersten gemeinsamen Urlaub gemacht haben: eine Woche Portugal mit dem Mietwagen und fix gebuchten Hotels. Jede Nacht woanders, gegessen haben wir in kleinsten Restaurants ohne Touristen! Und anschließend eine Woche Hotelanlage zum "entspannen". Am zweiten Tag haben wir uns angeguckt, sind mit dem Pendelbus in die Stadt und mit einem Mietwagen zu einem fast menschenleeren Strand mit Sardinenbude und ausschließlich Einheimischen.

    Du siehst, wir haben wohl die gleiche Vorstellung von Urlaub! ;-)

    Liebe Grüße,

    Tanja
    :-)

  • Reply
    Kathrin
    6. Januar 2012 at 13:29

    Hehe, bei den Reiseplanungen habe ich mich auch wieder erkannt. Erst die Flüge, dann weiterschauen :-)
    Die Flüge nach Schottland mit der besten Freundin im April sind gebucht, so langsam müssen wir nach Hostels und einem Leihwagen schauen, denn eine "Inseltour" soll es werden *juhu*

    Ich war schon fast enttäuscht, dass du noch gar nicht gesagt hast, wo es für euch in diesem Jahr hingeht. Bin schon sehr gespannt!

    Eine Frage noch: Was ist das für ein schickes Klebeband, was auf deinem Globus pappt? *ilike*

    LG Kathrin

  • Reply
    Anonymous
    6. Januar 2012 at 13:47

    Jawoll, auf die travel faq's habe ich, die ich ansonsten eher die stille, aber nicht minder begeisterte Leserin bin, ehrlichgesagt schon soo lange gewartet…Ich freu mich jetzt so dolle über die Ankündigung, dass ich mich aktiv äußern MUSS!!!

    In der Zeit vor den Kindern waren auch wir mit Flugticket, Lonely Planet, footprint, Rucksack und viel Spontaneität bepackt auf Rundreisen in Thailand bzw. Mexico, Guatemala und Belize. Jetzt trauen wir uns nicht mehr so recht, eben genau aus Sorge um Nörgeleien am Abend, wenn die Lieblingsunterkunft vielleicht nicht schnell genug gefunden wurde. Und der Urlaub soll ja vor allem Spass machen – allen…

    Umso mehr freue ich mich auf Tipps und Tricks einer erfahrenen Weltenbummlerin. Schon jetzt vielen, vielen Dank dafür,

    Britta

  • Reply
    Christiane
    6. Januar 2012 at 14:33

    Hallo Nic, ich habe bis zum Ende gelesen. So jetzt bist Du aber Schuld an ganz akuten Anfällen von Fernweh! Muß Dir aber nicht leid tun, ist eine angenehme Krankheit allerdings mit hoher Ansteckungsgefahr. Deine Reiseberichte lese und vor allen Dingen sehe ich immer gern. Trotz der obengenannten Gefahren… Bei uns sind die Reiseziele leider selten so weit weg – SF war eine riesige Ausnahme – aber das hat andere Gründe. Liebe Grüße aus dem gar nicht exotischem Marmstorf, Christiane

    Liebe Grüße, Christiane

  • Reply
    musematschka
    6. Januar 2012 at 14:36

    Ich tu mir den Stress in der Regel nur halb an. Ich buche früh den Flug bzw. lege das erste Ziel fest und dann lese ich (auf dem Weg) im Urlaub den Reiseführer und vertraue noch lieber auf Tipps der Einheimischen und bin so am Ende nicht mal bei der Hälfte der auserwählten Ziele gewesen und hatte doch einen ganz grandiosen und vielleicht auch viel authentischeren Einblick in das Land.

    Toller Tipp für die kanadische Luzie: Das Schneekind von Nicolas Vanier. Dort reist eine junge Familie erst auf Pferden durch das sommerliche Kanada, baut sich im Herbst eine Holzhütte am See und ist im Winter dann mit den eingereisten Schlittenhunden unterwegs. Grandioses Buch! Da hab sogar ich Frostbeule sofort Lust aufs Schlittenfahren bekommen :)

  • Reply
    Lina
    6. Januar 2012 at 14:58

    OOOH wenn ich das so lese, bekomm ich gleichzeitig Fern- und Heimweh. Befinde mich gerade im Auslandssemester und liebe das reisen sehr. Leider gefällt es mir in meiner "Heimat-auf-Zeit" nicht so gut. Daher steigt die Reiselust Tag für Tag.
    Danke, dass du dir die Zeit genommen hast und uns deine Vorgehensweise verraten hast! Freue mich auf viele weitere Reiseberichte :)
    GlG Lina

  • Reply
    Nic
    6. Januar 2012 at 16:14

    @jules & eva…

    über NYC gibt es hier schon ganz viel im blog zu sehen und zu lesen. sicherlich kommt in zukunft auch och eine menge hinzu, aber da muss ich euch um geduld bitten, es geht eben nur nach und nach…

    alle meine postings, die mit NEW YORK irgendwie zu tun haben findet ihr schon mal hier:

    http://luziapimpinella.blogspot.com/search/label/we%20love%20NYC

    da ist auch unser hotel dabei… und ihr findet schon mal alles mögliche.. fotos, berichte, tipps usw…

    hinter dem link stecken mehrere seiten material. ihr musst am ende angelangt dann immer auf "older posts" klicken. ;o)

    ich hoffe, das hilft schon mal weiter. :o)

  • Reply
    Ratzfratz
    6. Januar 2012 at 16:15

    Danke für die "Hintergrundinfos" zu Deinen Reisen! Mich würde interessieren, wie Du es mit dem Fotografieren machst:

    Ist die Kamera immer griffbereit umgehängt? Auch in "heiklen" Gegenden?
    Oder holst Du sie erst, wenn Du ein Motiv siehst?
    Fragst Du immer, wenn Du in Geschäften fotografierst oder Privatpersonen?
    Verwendest Du sehr viel Zeit zum Fotografieren oder passiert das meistens "im Vorbeigehen" während der Stadtbesichtigung?
    Ein FAQ Beitrag darüber würde mich sehr interessieren!!!

    liebe Grüße aus Wien!
    Ratzfratz

  • Reply
    Nic
    6. Januar 2012 at 16:28

    @ratzfatz…

    reiseFOFOGRAFIE ist in der tat ein ganz eigenes thema, dass bei mir noch auf dem plan steht.

    dafür wird es ein eigenes, umfangreiches posting geben… ich bitte, dich um etwas geduld.

    :o)

  • Reply
    kleiner Himmel
    6. Januar 2012 at 16:44

    Vorweg – ich brauche keinen Tipp oder Hilfe – uns ist nicht zu helfen ;D… ich will Läner kennen lernen – der Rest der Familie wahlweise am Pool oder am Meer liegen (das was mich eigentlich niiiiiie aus dem haus bringen würde… ;( )…

    Ich wollte dir nur mal ein Frohes Neues Jahr hinterlassen – solidarische Grüße zum Thema Infekt und Geburtstagswunschzettel (während ich dein Post las, kam Kleintochter mit Partyideen um die Ecke… nur noch 53 Tage…)!!!!!

    Meine Urlaubsvorbereitung wird sein, sämtlich Mittel gegen Flugangst zu recherchieren (eins habe ich gestern von meiner Apothekerin des Vetrauens schon bekommen) – daran scheitern nämlich meine Wünsche (und die der Familie), wenn ich deine Reiseberichte lesen… Flugangst ist extrem unwitzig… ;(

    Bin gespannt was du alles zu berichten hast in 2012 und Wünsch dir ganz viel Genuß bei all dem was du tust!

    LG

  • Reply
    creo
    6. Januar 2012 at 19:39

    Danke, dass Du dir so viel Mühe gemacht hast. Ich habe Deinen Bericht geradezu verschlungen, auch wenn das bei uns mit einer Reise etwas Dauern wird. Ich schaffe es mit meinen Kindern kaum vor die Tür, da hat jedes andere, ständig wechselnde Vorstellungen von dem was da kommen soll. Nur der Jüngste mit 1 1/2 Jahren hat klare Prioritäten. Aber diese Zeit geht auch vorbei und dann kann ich von deinen Erfahrungen zehren ;). Bin also gespannt auf Deine nächsten Posts.
    Gruß Joanna

  • Reply
    Anonymous
    6. Januar 2012 at 20:30

    Fahr nach Südafrika, Frühjahr oder Herbst und Du bekommst von mir DIE Tips. Das geht schon mal damit los, dass Du weder Richtung Westen, noch Osten planen mußt ;-). Ich verspreche Dir – es wird Deinen blog sprengen und nicht nur den: Deine Augen und Dein Herz erst Recht!
    Liebe Grüße
    Antje

  • Reply
    Nic
    6. Januar 2012 at 20:58

    @antje…
    das mach ich garantiert! aber nicht dieses jahr… ;o)

    GLG… nic

  • Reply
    Anonymous
    7. Januar 2012 at 12:52

    Es ist immer wunderschön über eure Reisen zu lesen.Leider halten mich meine extreme Flugangst und andere Gründe davon ab,mein Fernweh zu befriedigen.
    Aber dafür ist meine große Tochter ein Globetrotter und lebt meinen Traum…und das ist auch gut so,solange sie jung und gesund ist!
    Kaum ist sie von einer Reise zurück ,schmiedet sie schon neue Pläne.

    LG Steffi

  • Reply
    schokoli
    7. Januar 2012 at 22:41

    ich kann einfach erst mal nur ein ganz großes dickes dankeschön an dich sagen, dasss du deine zeit – diese kostbare – für uns opferst. DANKE! ich bin jetzt aber auch sehr neuigierig geworden wo es dieses jahr bei euch hingeht. das herbstziel kenn ich ja schon ;)

    ganz liebe grüße und danke für deine mühe!
    claudia

  • Reply
    lulu
    8. Januar 2012 at 18:40

    hahaha… "wer liest noch?" :D

    das ist ja wie eine hochzeit vorzubereiten . mehrere monate vorbereitung, nur hat man von ner reise mehr als von einem tag heiraten :D

    ich hab bisher noch nix gemacht , ausser den flug gebucht und den reisepass beantragt. ca. kennen wir die route , aber wir haben unserer freundin, welche die hotels buchen wird, freie hand gelassen. obwohl , grad fällt mir ein, dass ich aufjedenfall nach san diego möchte.

    vlg

  • Reply
    Frau Hummel
    8. Januar 2012 at 21:26

    Ach ja – wohin? Also, wenn ich mir das Kreuz auf dem Globus betrachte, gehts ja vielleicht nach Italien?! ;-)
    Es grüßt Frau Hummel

  • Reply
    Nic
    9. Januar 2012 at 10:07

    @frau hummel…
    och, mal sehen! ;o)

    schönen wochenstart!
    nic

  • Leave a Reply