DIE WOHNDOSE DO IT YOURSELF

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos selber nähen war ganz easy & Verdunkelung für mich Schlafmimose total wichtig

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.comNein, ich bin kein Morgenmensch. Meine Nachruhe ist mir heilig und in den letzten Jahren bin ich zu einer echten Schlafmimose mutiert. Eine meiner größten Sorgen beim Renovieren unserer Wohndose war also folglich, ob ich in dem Ding überhaupt schlafen kann… Okay, für die Geräusche trage ich sowieso schon seit Jahren Ohrstöpsel. Die selbstgemachte Aufschrift auf unseren Kissen im kommt ja nicht von ungefähr. Haha. ;) Aber auch was Licht angeht, bin ich mega empfindlich geworden. Die Zeit im eigenen Haus mit total lichtdichten Außenjalousien und in einer Nachbarschaft, in der man nachts die Flöhe husten hören kann, hat da seine Spuren hinterlassen. Ich gehöre auch su den Leuten, die im Hotel etwas vor das kleine Standby-Licht am TV legen oder ganz den Stecker ziehen, weil sie das Lämpchen nervt. Rollos hatte ich zuvor noch nie genäht, schon gar nicht für einen Wohnwagen. Aber es hat super geklappt und die Wohndose ist tatsächlich wunderbar damit abgedunkelt! Und ich habe euch heute mal aufgeschrieben, wie ich es gemacht habe…

Ihr Lieben, wie ich auch schon in meinem DIY-Post zum Selbernähen der Polsterbezüge sagte… das hier ist eine etwas gröbere How To Anleitung und weniger mit Schritt-für-Schritt Fotos detailliert, als ihr sonst von mir gewohnt seid. Da bitte ich euch erneut um Verständnis, denn die Bilder sind nebenbei, mitten im größten Heimwerker-Stress entstanden. Ich denke aber, es bleibt trotzdem verständlich, weil das Prinzip der Rollos ganz simpel ist. Falls ihr dennoch Fragen haben solltet, stellt sie gern in den Kommentaren. ;)

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.comWohndosen-Makeover DIY-Anleitung | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen war ganz easy…

Folgendes Material habe ich für die Rollos gebraucht:

  • Verdunkelungsstoff in grau-meliert mit einer weißen, lichtundurchlässigen Rückseite
  • Schere, Garn & Nähmaschine
  • Holzleisten aus dem Baumakt, 3 cm breit und 0,5 cm dick
  • 2 cm breite Lederriemen {Meterware von HIER}
  • Druckknöpfe & dazugehöriges Werkzeug  {ich habe „Kam Snaps“ benutzt}
  • Bohrmaschine
  • Schrauben und ggf. flache Unterlegscheiben
  • Akkuschrauber

Bei Stoffen zur Verdunkelung, sogenannten Black-Out Stoffen, gibt es ganz unterschiedliche Qualitäten. Wenn ihr wirklich das Licht draußen halten wollt, solltet ihr immer auf den angegebenen Grad der Verdunkelung achten. Ich hatte DIESEN von Stoff & Stil mit einer weißen Rückseite und quasi 100% Lichtundurchlässigkeit gewählt. Tatsächlich verdunkelt dieser Stoff komplett, wenn er dicht anliegt.

Schritt 1  – Fenster m Wohnwagen ausmessen und den Stoff der Rollos zuschneiden und vernähen… 

Diesen Teil habe ich leider nicht fotografiert. Aber ich denke, es ist trotzdem leicht nachvollziehbar. Ich habe zuerst alle Fenster in der Wohndose ausgemessen. An den Seiten rechts und links habe ich je 6 cm {also insgesamt 12 cm} dazu gegeben, damit das Fester plus Rahmen komplett verdeckt wird. Oben und unten haben ich je 5 cm {also insgesamt 10 cm} hinzugegeben, um einen Tunnel für die Holzleisten zu nähen. Außerdem habe ich noch je 8 cm {also insgesamt plus 16 cm} zusätzlich oben und unten hinzugegeben, um oberhalb und unterhalt von Fenster eine großzügige Überlappung zu haben. Kurz und simpel gesagt – Der Stoff muß natürlich an allen Seiten größer sein, als das Wohnwagenfenster, wenn das Rollo gut abdunkeln soll. 

Dann habe ich die Stoffteile für alle Fenster im Fadenlauf zugeschnitten und alle Seiten mit einer Overlock-Naht versäubert. Wenn ihr keine Overlock-Nähmaschine habt, reicht natürlich dafür auch ein einfacher Zickzack-Stich an der Stoffkante, um ein Ausfransen zu verhindern.

Als nächstes habe ich die vertikalen Stoffseiten in der Breite einer ca. 0,5 cm breiten Nahtzugabe auf die Linke {weiße} Seite eingeklappt und festgesteppt. Das Gleiche habe ich mit den horizontalen Stoffseiten getan. Dort habe ich dann nachfolgend jedoch noch jeweils einen Stofftunnel genäht, in die später die Holzleisten eingeschoben wurden. Dafür habe ich den Stoff ca. 4,5 cm breit nach links {also auf die weiße Seite} umgelegt und ebenfalls knappkantig festgesteppt. Auf dem Folgenden Fotos mit den fertigen, gestapelten Rollos könnt ihr das auch ganz gut erkennen. Die Bearbeitung des Stoffs war damit schon beendet.

Schritt 2 – die Holzleisten zusägen…

Danach habe ich die Holzleisten in der Breite der Rollos minus 1 cm {damit das Holz komplett im Stofftunnel verschwindet} zu gesägt. Pro Wohnwagen-Rollo waren zwei Leisten nötig. Eine für oben, eine für unten. Die Leisten habe ich für den nächsten Schritt schon mal in die Tunnel geschoben.

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.comWohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.comSchritt 2 – die Lederriemen vorbereiten… 

Danach bin ich mit einem So vorbereiteten Basic-Rollo mit Leisten nochmal in die Wohndose gegangen. Dort habe ich das Teil soweit aufgerollt, wie es mir passend und harmonisch zu unseren Fenstern erschien. Und ich habe abgemessen, wie lang ein Lederriemen sein musste, um das aufgerollte Rollo später zu halten.

In entsprechender Länge habe ich dann die Lederriemen für die Rollos zugeschnitten. Für die kleinen Fenster je 2 Stück, für die mittleren Fenster je 3 Stück und für die ganz großen je 4 Stück. Die Enden der zugeschnittenen Lederriemen habe ich mit der Schere etwas abgerundet. Danach habe ich an jeden Riemen die Druckknöpfe angebracht. Wie das Anbringen von Kam Snaps geht, könnt ihr HIER in diesem Tutorial sehr schön sehen.

Als kleine Perfektionistinnen-Kür habe ich dann noch die Enden der Holzleisten, passend zur Stofffarbe, in grau lackiert. So fallen sie nicht so auf, wenn man einen Blick von der Seite aus in den Stofftunnel erhascht. ;)

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.com Schritt 4 – Lederbänder fixieren und die Rollos zum Anbringen im Wohnwagen vorbereiten… 

Hier kam mir Stephan mit unserer Standbohrmaschine zur Hilfe. Wir haben  die Lederbänder jeweils an der oberen Leiste der Rollos positioniert und mit einer Klemme fixiert. Dann haben wir direkt durch alle Schichten ein Loch für die Schraube gebohrt – durch Leder, Stoff und Holzleiste.  Die Schrauben mitsamt einer kleinen Unterlegscheibe haben wir dann direkt in die Leiste vorgeschraubt, damit sich die Länderbänder nicht mehr verschieben konnten.

Danach mussten wir die selbstgemachten Verdunkelungsrollos nur noch im Wohnwagen, oberhalb der Fenster direkt an die Wand schrauben. FERTIG!

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.com Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.comMittlerweile haben sich unsere Verdunkelungsrollos in der Wohndose schon auf mehreren Camping-Trips bewährt. Sie sind ganz einfach selbst zu machen, funktionieren super, sind wirklich praktisch und…. wie ich finde, auch noch richtig stylisch. Wir sind total happy damit.

Einzig für das Küchenfenster habe ich eine andere Lösung gefunden. denn ich wollte dort ungern ein fest angeschraubtes Stoffrollo haben. Direkt davor ist der Herd und das Waschbecken und Spritzer und Flecken auf dem Stoff wären schon nach kurzer Zeit vorprogrammiert gewesen. Und so ein Verdunkelungsstoff will ja auch nicht alle Nase lang gewaschen werden. Deswegen wollte ich ein Rollo, dass ich ganz einfach abnehmen kann. bei der Lösung kam dann mal wieder der kleine „McGyver“ in mir zum Vorschein… ;)

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.comIch habe das Rollo für das kleine Wohnwagen-Küchenfenster genau so vorbereitet, wie die anderen, nur auf die Lederriemen konnte ich verzichten. Auf die eine Seite der oberen Holzleiste habe ich mehrere kleine, flache, aber starke Magnete geklebt und die leiste wieder in den Stofftunnel geschoben.

Oberhalb des Fensters ist bei uns nämlich in Küchenschrank ein Dunstabzug mit Licht und kompletter Bedienungsleiste aus Metall angebaut. Dort können wir abends nun ganz einfach das Rollo magnetisch „anklicken“ und morgens wieder abnehmen. tagsüber verstauen wir es aufgerollt einfach im Schrank. Auch diese Lösung hat bei uns die Alltagstauglichkeit mit Bravour bestanden.

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.com
Tatsächlich schlafe ich in der Wohndose viel besser, als ich je erwartet hatte. Natürlich, weil sie einfach super gemütlich ist. Aber eben auch, weil sie sich mit diesen einfachen DIY-Wohnwagen wirklich super verdunkeln lässt. Perfekt für mich Schlafmütze! Nur die Ohrenstöpsel darf ich nicht vergessen… ;)

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch! Bloppost TrennlinieLeser*innen-Info & Transparenz | Dieser Blogpost rein redaktionell. Sämtliche Markennennungen und Verlinkungen von Bezugs- und Informationsquellen sind ein Leser*innen-Service – völlig unbeauftragt und in keiner Form vergütet. Alle hier genannten Produkte sind selbst gekauft.

Wohndosen-Makeover | Wohnwagen Rollos zur Verdunkelung selber nähen | DIY Vintage Caravan Renovierung | luziapimpinella.com

PIN & SHARE ME! If you like… ♥

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Heike
    6. Oktober 2020 at 9:24

    Also ich kenne mich im Bereich der Wohnwagen überhaupt nicht aus. Und die, die ich kenne, sahen genauso aus, wie euer Modell vor dem Makeover. Was mich auch bisher davon abgehalten hat, einen Wohnwagen-Trip einfach mal auszprobieren. Aber mit euer Wohndose würde ich sofort starten. Was ihr daraus gemacht habt, ist wirklich mega. Chapeau!

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      8. Oktober 2020 at 12:29

      Hi Heike! Dankeschön für das liebe Kompliment! :)
      Ich weiß tatsächlich genau, was du meinst. Deswegen konnte ich mir auch nicht vorstellen mit dem Wohnwagen in den Urlaub zu fahren, bevor wir ihn nicht komplett renoviert hatten.

  • Reply
    Simone
    10. Oktober 2020 at 15:57

    Einfach spitze! Schönster Wohnwagen der Welt!!!

  • Leave a Reply