BOOKS HOME INTERIOR

Frühlingskur im grünen „Potted Urban Jungle“ & ein paar Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comZu meinem letzten Post habe ich von euch sehr viel Bestätigung und „I feel you“ Feedback von euch bekommen… danke dafür!!! Es zeigt doch, ich bin mit meinen Gedanken über die Wertschätzung der eigenen täglichen Arbeit und dem von manchmal überwältigendem Do Do Listen nicht allein. Ich glaube sogar, es einfach mal niederzuschreiben, hat schon ein Stück weit geholfen, meine Sicht etwas mehr gerade zu rücken. DANKE an alle, die sich bei eigenen vollen Zetteln die Zeit für einen Kommentar genommen haben. Auch das hilft sehr! :)

Also, ich hatte am Wochenende ziemlich viel auf besagtem Zettel… unter anderem das Umtopfen etlicher Zimmerpflanzen, die es nötig hatten, hier im Haus. Und das waren mittlerweile ganz schon viele. Ich haben einem Teil meines „Potted Urban Jungle“ eine Frühlingskur verpasst, damit sie jetzt nach dem Winter einen Kick für die neue Wachstumsperiode bekommen.

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.com Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comMein Pileas zum Beispiel hatten längst Nachwuchs bekommen. Die Ableger habe ich nun endlich mal von ihren Mutterpflanzen getrennt und in eigene Töpfe gepflanzt. Wie das genau geht, erzähle ich euch heute nicht. Über die unterschiedlichen Methoden, wie man eine Pilea vermehren kann, gibt es zahlreiche Artikel. Ich findet auch ganz viele HIER über Pinterest.

Und falls ihr mir und meinem „I heart GREEN spaces“ Pinterest Board folgen wollt, wo ich ganz viel Inspiration und Tipps rund ums Leben mit Grünpflanzen sammele, dann findet ihr mich auch dort.

Aber ich habe heute trotzdem ein paar Tipps rund um das Thema Zimmerpflanzen umtopfen, und zwar richtig, für euch…

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comWenn man einen Grünpflanzen-Dschungel zu Hause hat, der gesund wachsen und gedeihen soll, stellt sich natürlich erst einmal die Frage…

 Wann muss eine Zimmerpflanze eigentlich umgetopft werden? 

  • Umgetopft werden kann im Prinzip immer, wenn eine Pflanze es nötig hat. Am besten topft ihr eure Zimmerpflanzen jedoch im Frühjahr, im März oder April, um. Zu Beginn der neuen Wachstumsphase können die frisch umgetopften Pflanzen nämlich wieder optimal in der neuen Erde anwachsen.
  • Ihr solltet eure Pflanzen dann umtopfen, wenn die Erde komplett durchwurzelt ist. Das ist hier auf dem oberen Bild ein Paradebeispiel – nur noch Wurzelballen, gar kein Substrat mehr zu sehen. Ihr erkennt das, wenn Wurzeln bereits aus den Ablauflöchern heraus oder über den Topfrand hinaus wachsen, weil sie keinen Platz mehr haben. Manchmal sieht man auch so schon, dass das Verhältnis von der Größe Pflanzgefäßes und der Größe der Pflanze einfach nicht mehr stimmt – spätestens, wenn die Pflanze deswegen schon umkippt. ;)
  • Eure Zimmerpflanzen brauchen ebenfalls neue Erde, wenn das Substrat total ausgelaugt ist und so verdichtet, dass es eigentlich kaum noch Wasser speichern kann. Ihr erkennt das, wenn das Gießwasser eigentlich nur durch den Topf und die Ablauflöcher rauscht, ohne das der Wurzelballen der Pflanze wirklich durchfeuchtet wird. Oder aber das Wasser läuft direkt über den Topfrand, ohne in das Substart einzusickern.
  • Auch bei weißen Ablagerungen an der Erdoberfläche solltet ihr über ein Umtopfen nachdenken. Die sind entweder ein Zeichen dafür, dass euer Gießwasser zu hart, also zu kalkhaltig ist oder aber, dass der Boden eurer Pflanze durch Überdüngung versalzt ist. Deswegen immer lieber an die Dosierungsanweisung für Düngemittel halten.
  • Generell gilt, dass eure Zimmerpflanzen ca. alle 2 Jahre in ein größeres Pflanzgefäß umziehen sollten. Bei älteren und größeren Pflanzen, deren Wachstum sich bereits verlangsamt hat, könnt ihr auch länger warten, so 5-7 Jahre.

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist eine redaktionelle Buchempfehlung und enthält Affiliate-Links

Ein tolles Buch zur Auswahl, Pflege und auch Vermehrung der unterschiedlichen Arten von Grünpflanzen ist übrigens *Leaf Supply: A Guide to Keeping Happy House Plants, das ich mir vor einer Weile gekauft habe. Leider ist es bisher nur in Englisch erschienen. Es ist für mich Nachschlagewerk, Ratgeber und auch Inspirationsquelle. Denn darin finden sich neben den vielen Informationen zu den Zimmerpflanzen auch Portraits von Pflanzenliebhabern und ihrem Zuhause.

Mehr Buch-Tipps rund um das Thema Wohnen mit Grünpflanzen, findet ihr übrigens auch in meinem etwas älteren Evergreen-Blogpost „On my Coffee-Table: meine Wohnbuch- & Reisemagazin Tipps – Wohnen mit Pflanzen & Fernweh in Grün„.

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comMeine in Wasser bewurzelten Stecklinge von der nimmermüden Efeutute wollten bei der Gelegenheit auch gleich eingepflanzt werden.

Wie topfe ich eine Zimmerpflanze am besten um und welche Fehler sollte ich vermeiden?

  1. Löst die Pflanze vorsichtig durch Kippen aus ihrem alten Topf. Seitliches Drücken kann bei Plastiktöpfen dabei helfen, den Wurzelballen vom Topf zu lösen. Sollte sich der Ballen aus einem Tontopf nicht lösen, kann man nachhelfen, indem man mit einem Messer innen am Topfrand entlang fährt.
  2. Entfernt die lockeren Teile der Erde etwas und lockert den Wurzelballen durch vorsichtiges Drücken mit der Hand etwas auf. Möglichst ohne dabei die Wurzeln zu beschädigen. Es kann natürlich sein, ihr beim Herauslösen aus dem Topf die Wurzeln kappen müsst, die aus dem Bodenloch heraus gewachsen sind. Das lässt sich nicht vermeiden und ist okay.
  3. Wählt euren neuen Pflanztopf nicht zu groß! Er sollte lediglich 2-3 cm größer sein als das bisherige. Bei älteren und größeren Pflanzen, die in größeren Zeitabständen umgetopft werden, sollte der Durchmesser des neuen Topfes etwa 5-6 cm größer sein als der alte.
  4. Deckt das Auslaufloch im neuen Blumentopf locker mit einer Tonscherbe ab, ohne das Loch komplett zu blockieren, und gebt eine dünne Drainage-Schicht aus Blähton, Ton-Granulat, feinem Kies, grobem Sand oder ähnlichem auf den Boden des Topfes. Das verhindert sie Entstehung von Staunässe, in der die Wurzeln dann faulen könnten.
  5. Fügt nun eine mehrere Zentimeter dicke Schicht Blumenerde hinzu. Achtet immer darauf, dass die benutzte Erde zu eurem Pflanzentyp passt. Kakteen haben andere Bedürfnisse an das Substart als Grünpflanzen mit goßen Blättern zum Beispiel. Kauft die Blumenerde entsprechend ein, denn es gibt spezielle Sorten für bestimmte Pflanzenarten… sandiger, humusreicher usw.
  6. Setzt den Wurzelballen eurer Pflanze in die Mitte des Topfes. Achtet dabei auf die Höhe. Die Pflanzenbasis sollte einige Zentimeter unterhalb der Topfkante enden.
  7. Füllt rund um die Zimmerpflanze den Topf dann von allen Seiten mit Blumenerde auf. Dabei sollten auf keinen Fall Hohlräume entstehen. Im Zweifelsfall klopft den Topf ein paar mal auf den Untergrund, damit die Erde sacken kann. Drückt die Pflanze in dem Substrat schön fest. Gegebenenfalls könnt ihr jetzt noch einmal ein bisschen Blumenerde auffüllen. Die Erde sollte am Ende ca. 2 Zentimeter unter dem Topfrand enden.
  8. Zum Schluss gießt ihr eure frisch umgetopfte Zimmerpflanze mit lauwarmem Wasser, sagt ihr: „Jetzt schön weiter wachsen!“ ;) und stellt sie an ein Plätzchen, das für die geeignet ist. Wo das ist, hängt natürlich von der Art eurer Grünpflanze ab.

Noch ein Tipp zum schnellen Auffrischen: Es kann auch manchmal genügen, die oberste, ausgelaugte Erdschicht in einem Blumentopf abzutragen und mit frischer Blumenerde zu ersetzen, um Zimmerpflanzen einen Frischekick zu geben.

Und falls ihr euch das fragt… die Gründe, warum ich übrigens Plastiktöpfe benutze, anstatt Tontöpfe, sind folgende: Zum einen bewahre ich beim Kauf von Pflanzen für Haus und Garten und auch von Küchenkräutern zum Kochen immer die mitgelieferten Plastiktöpfe auf, anstatt sie wegzuwerfen. Deswegen habe ich eine ziemliche Auswahl in allen möglichen Größen da. Da ich ein Fan von dekorativen Übertöpfen bin, sind Plastikblumentöpfe auch einfach praktischer, weil sie im Übertopf nicht so sperrig sind. Sonst muss man nämlich Übertöpfe oft noch eine Nummer größer einkaufen, damit ein dicker Tontopf hineinpasst, ohne über den Rand hinaus zu ragen. Zur Not kann ich die Plastiktöpfe in der Höhe sogar mal passend mit einem Cutter zurecht stutzen.

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.com Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comMein Tipp, wenn ihr eine Grünpflanze direkt in ein Gefäß pflanzen wollt, dass keine Ablauflöcher hat

Ich liebe ja meine“Henrietta“ von Meyer Lavigne und am liebsten mit eine Pflanze darin. Leider ist der Kopf nur bedingt als Pflanzgefäß geeignet. Steht ein Blumentopf darin, rauscht viel des Gießwassers unten in den hohlen „Fuß“  des Gefäßes und kann von dort aus nicht mehr vom Pflanzenballen aufgesaugt werden. Außerdem gammelt das Wasser dort vor sich hin, weil ich oft zu faul bin, es jedes Mal nach dem Gießen abzuschütten. Nicht gut!

Aber es gibt eine Möglichkeit, wie man Zimmerpflanzen auch direkt in einen Übertopf oder ein anderes geschlossenes Gefäß ohne Ablauflöcher pflanzen kann… mit *Ton-Granulat als Pflanzenerde-Ersatz. Das speichert das Gießwasser im Topf, so dass sich keine schädliche Staunässe bilden kann. Es sei denn, ihr übergießt eure Pflanze natürlich.

Dafür nehmt ihr eure Zimmerpflanze, entfernt einen Großteil der Erde am Wurzelballen {zieht dazu auch nochmal die Gebrauchsanweisung für das Granulat zu Rate} und pflanzt euer Schätzchen direkt in das Ton-Granulat anstatt in klassische Pflanzenerde. Fertig. Außer vielleicht… weil ich den Anblick der Ton-Kügelchen an der Oberfläche immer etwas häßlich finde, decke ich sie noch mit einer dünnen Schicht normaler Blumenerde ab. ;)

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comAlso ich bin fertig! Meine grünen Babies können jetzt wieder richtig mit dem Wachstum loslegen und gedeihen hoffentlich prächtig. Darauf einen grünen Smoothie! Was da drin ist? Für zwei Stück: ein grüner Granny Smith Apfel, eine Banane, ein Stück Salatgurke, der Saft einer halben Zitrone, eine Handvoll frischer Blattspinat, ein TL *Spirulina-Pulver und ca. 250 ml Hafermilch. BÄM!

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.com Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comTipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comMeine grünen Babies sind wieder zurück an ihren Plätzen. Für einige Ableger muss ich noch neue Standorte suchen. Aber egal, wo sie im Haus auch stehen, ich freue mich einfach über meine Grünpflanzen überall.

Seid ihr auch so begeisterte Zimmergärtner?

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

Den kleinen „Grow Baby“ Übertopf habe ich übrigens selbst bemalt. HIER findet ihr die DIY-Anleitung dafür. Und falls ihr Lust darauf habt, schlichte Blumentöpfe mit Nagellack zu Marmorieren und so ganz einfach zu echten Design-Unikaten zu machen, dann habe ich auch dafür das Tutorial HIER.

Bloppost TrennlinieLeser*innen-Info & Transparenz | Es handelt sich hier um eine redaktionelle Buchempfehlung nach meinen persönlichen Vorlieben – völlig ohne Auftrag. Das vorgestellte Buch habe ich selbst gekauft.

Im Posting mit *Sternchen gekennzeichnete Shopping-Links sind Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Links! {Was bedeutet das? Lest es HIER nach!}. Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einer Werbekostenerstattung bei meiner Arbeit für diesen Blog, da ich an verifizierten Käufen verdiene – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure liebe Wertschätzung!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Jana H
    6. April 2019 at 22:38

    Hi Nic,
    Danke für die Aufklärung. Leider behandel ich meine Grünpflanzen eher stiefmütterlich. An den grow baby Topf könnt ich mich auch gleich mal machen.
    Als Katzenmuddi bin ich oft unsicher, welche Zimmerpflanzen sich eignen und wovon wir lieber die Finger und Pfoten lassen sollten. Hast Du da noch Tipps für mich?
    Liebe Grüße
    Jana

  • Leave a Reply