zeichen setzen

make a statement
fast jeder von uns kennt jemanden direkt oder indirekt, der an brustkrebs erkrankt ist. ich auch. 
der monat oktober ist seit jahren BRUSTKREBSMONAT, leider hört man hierzulande kaum etwas darüber in den medien. da wir in den letzten jahren im oktober in den USA urlaub gemacht haben, weiß ich das dort dieses thema im rahmen des NATIONAL BREAST CANCER AWARENESS MONTH ganz anders angegangen wird. die öffentliche anteilnahme ist dort sehr groß. überall begegnet einem die farbe PINK in form von schleifen… solidaritätsmärsche werden veranstaltet…. man sieht frauen mit pinken t-shirts und dem aufdruck I’M A SURVIVOR (das synonym für „überlebende“ als auch für „ich bin hart im nehmen“).
almost everyone of us directly or indirectly knows somebody who is/was a victim of breast cancer. me, too.
the month of october has been BREAST CANCER MONTH for years, but there is rarely awareness in this country for it. the last few years we have been travelling to the USA in october and we noticed that there’s much more solidarity. which is quite obvious as the people celebrate the BREAST CANCER AWARENESS MONTH. you see spots of pink and pink ribbons everywhere, breast cancer walks are made, you see women in pink tees saying I’M A SURVIVOR.
martina von GO BUNT ist selbst betroffene, eine überlebende, eine die hart im nehmen ist und die gesiegt hat! ich unterstütze sie sehr gern, bei ihrem persönlichen engagement, mehr bewusstsein und solidarität für brustkrebs zu schaffen. mit ihrer idee können wir ein kleines zeichen setzen.
martina from GO BUNT suffered from breast cancer herself, she is a suvivor, she battled the cancer and she won! i gladly help to support her mission to bring this issue more to our collective conscience. thanks to her idea we all can set a visual sign.
ihr könnt das von martina entworfene stickmuster mit der pinken schleife in herzform ab sofort bei sonja [KUNTERBUNT DESIGN] als freebie herunterladen und so eure verbundenheit demonstrieren.

P.S. ich freuen mich über jeden, der diese FREEBIEaktion verlinkt… bitte mit link zu martina und ihrem GO BUNT projekt. DANKE! :)

she created a pink heart shaped bow for machine embroidery. you can download it for free at KUNTERBUNT DESIGN and show our solidarity. 

P.S. i really appreciate backLINKS to this FREEBIE… if you want to set a link at your blog to share, please link back to martina & her GO BUNTproject. THANK YOU! :)

12 Kommentare

  1. Eine sehr schöne Idee. Ich berate zur Zeit mehrere Frauen, die von Brustkrebs betroffen sind. Es sind ab einem Alter von 40 Jahren viele Frauen…
    Ich finde es richtig gut, daß auch so etwas im Blog thematisiert wird. Vielen Dank für Deinen / Euren Beitrag.
    Viele Grüße Synnöve

  2. Eine Freundin kämpft jetzt gerade gegen den Brustkrebs. Ich bewundere ihre unglaubliche Stärke.

    Gerne beteilige ich mich an der schönen Bewusstseinskampagne.
    LG, lealu

  3. Danke für diesen Post! Es ist unglaublich wie viele Menschen im Moment betroffen sind, in meiner Umgebung taucht das Wort Krebs immer öfter auf! Und es stimmt, in Deutschland ist die Beteiligung an solchen Aktionen sehr gering, leider!
    Liebe Grüße!

  4. Ich werde auch mitmachen. Vielen Dank für den Tipp!

    In meinem allernächsten Umfeld sind zwei betroffene Frauen, eine gilt nun nach 20 Jahren als geheilt, eine hat gerade die Chemo hinter sich.

  5. Danke für Dein Posting und das tolle Freebie Nic,
    auch ich komme gerade von unseren
    2. Herzkissennähaktion nach Hause. 350 Kissen haben wir heute für Brustkrebspatientinnen in Dortmund genäht. Erschreckend wie viele Frauen betroffen sind. Ja es braucht mehr Aufmerksamkeit, wir arbeiten daran…
    LG Claudia

  6. … meine Mutter starb auch vor 3 Jahren an Brustkrebs, viel zu früh… Ich finde auch, dass Krebs um einen herum immer mehr zunimmt… vielleicht habe ich aber auch den Tunnelblick… aber wahrscheinlich macht die Menschheit sich selbst kaputt…
    Viele liebe Grüße von Ann

  7. Hallo,
    diese Idee ist super ich werde mich gerne beteiligen, den auch eine Freundin von mir ist betroffen, aber leider nicht nur sie. Leider erkrankte mein Bruder (35J. jung) auch an Krebs – Diagnose unheilbar…
    Von daher an alle Betroffenen viel Mut und Stärke…

  8. Liebe Nic,
    ich kann zwar nicht sticken, aber ich kann das freebie in meinem Blog verlinken. Ich habe selbst eine Freundin, die vor Jahren ihren Brustkrebs überwunden hat und kenne weitere Frauen, die es geschafft haben, manche leider auch nicht.
    LG Sabine

  9. …eine schöne Idee …und ein tolles Freebie ..ich werde es auch verlinken …just gestern habe ich erfahren, dass eine Nachbarin daran erkrankt war und es gott sei dank bisher überwunden hat…lgtani

  10. Ja, ein Thema, dass oft totgeschwiegen wird… Besonders auch die regelmäßigen mammo- Termine…. Ich selbst bin in einer Studie erfasst, da meine ma erkrankte und bei mir "Unregelmäßigkeiten" entdeckt wurden…. Der Schock, wenn man den 2. Und 3. Kontrolltermin bekommt…. Das Zucken beim Telefonklingeln….Unbeschreiblich, erst da wird einem bewusst, wieviel Betroffene es gibt, dass bei vielen so das Kämpfen angefangen hat…. Bei mir geht die Kontrolle weiter, bei vielen weitere Schritte, wenn denn der Kampf begonnen hat.. Ich fühle da sehr emotional mit und mache meine Freundinnen rundrum immer wieder und wieder darauf aufmerksam, dass die Angst vor der mammo und das Verdrängen nicht wirklich helfen…. Aufklärung tut wirklich Not – hier in Deutschland, wo wir doch eigentlich so weit zu sein scheinen….gute Idee mit dem blogposting…. Und wenn nur eine sensibilisiert wird, regelmäßig zur Untersuchung zu gehen….
    LG Sabine

  11. Ich habe hier noch einen Buchtipp, für alle, die bereits erkrankt sind, aber auch zur Vorsorge:
    Susun S. Weed "Brustgesundheit – Naturheilkundliche Prävention und Begleittherapien bei Brustkrebs" erschienen im Orlanda Frauenverlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.