foodlove | kürbissuppe mit curry-meerrettichsahne

luzia pimpinella | rezept: kürbissuppe mit curry-meerrettichsahne | recipe: pumpkin soup with curry & horseradish cream

eigentlich wollte ich euch heute in sachen #BIWYFI ja ein paar fotos aus unserem zuhause zeigen, denn hier gibt es überall einen mal einen klecks ORANGE. ich mag diese farbe sehr, was ich ja immer ein bisschen auf die tatsache zurückführe, dass ich in den 70ern groß geworden bin, als orange allgegenwärtig war. aber in den letzten tagen ist es hier schrechlich düster und es gibt kaum genug tageslicht zum fotografieren. wie schön, dass hier heute wenigstens im blog die die sonne scheint, dank EURER FOTOS! eine leuchtende augenweide!
ich habe euch anstatt einer home story jetzt kürbissüppchen inklusive rezept mitgebracht … auch schön, und bei dem üblen wetter da draußen gerade das richtige fürs gemüt.
thinking about the #BIWYFI theme for today, i actually wanted to show some photos from our home. there are pops of ORANGE everywhere, because i love that color a lot. maybe it’s because i grew up in the 70s and orange was omnipresent. well, but the last few days were all grey and dark and daylight was missing badly. proper pictures were almost impossible. so it’s even more lovely that it’s feels the sun is shining on my blog toda because of YOUR PHOTOS! what a happy eye candy! 
so now, instead of coming up with a home story, i’m serving a delicious pumpkin soup with curry & horseradish cream, including recipe. i think this is perfect for grey days like these.

luzia pimpinella | rezept: kürbissuppe mit curry-meerrettichsahne | recipe: pumpkin soup with curry & horseradish cream
den apfel schälen, entkernen und grob würfeln. ebenso den kürbis, wenn
ihr einen butternut kürbis verwendet. vorbereitungsfaul wie ich bin, nehme ich immer lieber einen hokkaido-kürbis, den braucht man nämlich nicht zu schälen. ha! zwiebeln pellen und würfeln. es wird am ende sowieso alles püriert, ihr braucht euch also keine große mühe bei der würfelei zu geben.

butter in einem topf zerlassen und die zwiebeln darin ein paar minuten lang glasig
dünsten. das currypulver hinzufügen und kurz mit anschwitzen, bis es
stark duftet. [ich bekomme dabei leider immer einen leichten hustenreiz, ihr auch?] ständig umrühren, damit das curry nicht anbrennt und
bitter wird. dann mit der gemüsebrühe ablöschen und die kürbis- und apfelwürfel hinzufügen. das ganze für ca. 20 minuten zugedeckt köcheln lassen, bis
der kürbis weich ist.

in der zwischenzeit die sahne steif schlagen und mit dem meerrettich
und nach geschmack mit etwas currypulver verrühren. die suppe vom herd nehmen und pürieren. den apfelsaft hinzugeben und nochmal kurz erhitzen, aber nicht mehr aufkochen! mit salz und peffer abschmecken. 

die suppe mit einem klecks meerrettichsahne und, fall sihr das mögt, mit ein paar feine streifchen limettenschale garnieren. YUMMY!

luzia pimpinella | recipe | PUMPKIN SOUP with whipped horse raddish curry cream

1 hokkaido pumpkin (or a butternut pumpkin)
1 large apple
25 grams butter
1 onion
1 liter vegetable stock
150 milliliter apple juice
salt and  pepper
1/2 cup whipping cream
1 teaspoon horseradish
1 teaspoon curry powder 

lime zest (only for topping!)

peel the apple and remove the core. do the
same with the pumpkin if you use a butternut. a hokkaido can be
prepared with the peel. chop up apple and pumpkin coarsely. peel and chop up
the onion as well.
melt the butter in a large pot, add onion
and sauté. then add the curry powder and sauté again for a while until
you can smell the spice strongly. be careful not to scorch the curry as
it will get a bitter taste. add the stock, the pumpkin and the apple an
let it boil up. then cook slightly for about 20 minutes until the
pumpkin is soft. meanwhile whip the creme and mix with the horse raddish.

purée the soup and add apple juice. reheat
carefully for a moment without boiling. season with salt and pepper.
serve with a dollop of horse raddish creme and lime zest. YUMMY!

10 Kommentare

  1. ob's schmeckt? keine ahnung, hab noch nie kürbis probiert.

    Aber lecker ausschauen tut es und es ist super schön von dir präsentiert und fotografiert

    lg gabi

  2. Hm, dein Kürbissüppchen hört sich aber auch lecker an!
    Vor allem den Meerrettich kann ich mir super gut vorstellen!
    Ich finde ja Kürbis ist so vielseitig!!
    Mein Süppchen hat als "Geschmacksverstärker" Balsamico.
    Orange Grüße,
    Monika

  3. Ich LIEBE Kürbissuppe. <3 Ich koche im Herbst immer eine Kürbissuppe, die deiner etwas ähnlich ist, aber unter anderem mit mehr Äpfeln gekocht wird und mit Curry und Zimt abgeschmeckt wird. :) Dein Rezept klingt sehr, sehr gut – vor allem das Tüpfelchen auf dem i mit der Meerettichsahne. <3 Ich werde am Wochenende dann mal deine Variante testen. :) In meiner Vorstellung dürfte deine Suppe fantastisch schmecken. :D
    Liebe Grüße
    Tina (Gipsy Loves Candy Apples)

  4. mmmhhhh, das hört sich sehr lecker an. Und du hast ja auch passend zum Wetter deine schöne Mütze wieder an. Man soll bei den Temperaturen ja auch nicht mehr mit nassen Haaren herumlaufen :-)

  5. Nomnom … Die Kombi mit Meerettichsahne kannte ich noch nicht. Wird aber ausprobiert, weil man Mann Meeretich liebt. Und spätestens, wenn wir den Halloweenkürbis aushölen ist wieder Zeit für ein Süppchen.
    xx
    Jenny

  6. Ach du meine Güte, sieht das lecker aus! Ich muss wohl noch einmal Kürbissuppe kochen in den nächsten Wochen. :D Danke für das Rezept!
    LG, Noctua

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.