EAT & DRINK

foodlove | kürbissuppen-recycling

luzia pimpinella | resteküche: rezept für pasta sauce aus kürbissuppe | leftover cooking: recipe for pasta sauce from pumpkin soup

wer hat in letzter zeit kübsissuppe gekocht? [alle finger gehen hoch]. und bei wem ist etwas davon übrig geblieben, allerdings so wenig, dass es nicht mehr für eine suppenmahlzeit für alle reicht? [viele finger gehen hoch]. hier ist es auf jeden fall immer wieder so, deshalb habe ich mittlerweile einen plan, was ich aus dem kürbissuppenrest mache: PASTA SAUCE! ein festes rezept gibt es nicht, meist schaue ich einfach, was zur verfügung steht…
dieses mal habe ich: etwas hackfleisch scharf angebraten, gewürzt und erst einmal zur seite gestellt. dann ein paar würfel frischen hokkaido-kürbis in etwas öl in der pfanne angeschwitzt, bis er weich war, ein paar frühlingszwiebeln kurz mit angebraten und dann alles mit der restlichen suppe vermischt und nochmal kurz erhitzt. ein paar vollkornnudeln dazu… VOILÁ! und ihr so? lasst mal eure varianten hören.
pumpkin soup recycling | who of you has been cooking pumpkin soup lately? [everybody raise their hands]. and did you have some leftovers, but it wasn’t enough to be another full soup meal? [many fingers raise for sure]. well, that happens quite often here and meanwhile i developed a plan what to do with these pumpkis soup leftovers: PASTA SAUCE! i don’t have a defined recipe for it, i often just use what i have…
this time i cooked it as follows: i seared some ground meat in a skillet, seasoned it with spices and set it aside. i chopped a piece of fresh hokkaido pumpkin and roasted it gently with some oil in that skillet until it is smooth and added some chopped spring onions to roast together shortly. finally i mixed everything with the pumpkin soup and reheated the sauce for a moment. i served it over some whole grain pasta… VOILÁ! do you have any own ideas? let’s hear them.

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply
    Alessandra
    25. September 2013 at 13:02

    I had pumpkin today, too!!!!! big chunks baked in the oven , then sprinkled with grated parmesan and some drops of balsamic vinegar!!!! ;oD yummy indeed!!!!
    xxxxx ale

  • Reply
    Cynthia Kurth
    25. September 2013 at 13:03

    Oh – ich lasse die Suppe weg und mache gleich aus dem Hokkaido eine Pastasauce. ;-))
    Oder ein Risotto… Hm, mit Kurkuma und Parmesan. Lecker!

    LG
    Cynthia

    • Reply
      Nic
      25. September 2013 at 13:10

      dann ist es ja kein resteessen. ;)

  • Reply
    Juni Verse
    25. September 2013 at 13:10

    Tolle Idee, es ist nämlich immer so schade die restliche Kürbissuppe wegzuschmeißen. Danke für den Tipp! :)

    LG, Ni von JuNi

  • Reply
    Ni Luka
    25. September 2013 at 13:23

    [ Finger gehen ALLE runter ]…mit ^^Kürbis^^ brauchst Du bei mir zu Hause niemanden kommen…
    Das gruselt die zutiefst !!! Weiss nicht, ob das ein Trauma ist…;)))….aber nix zu machen…

  • Reply
    Berit
    25. September 2013 at 13:28

    Das mache ich auch ganz oft. Ansonsten kann ich dir noch empfehlen die Suppe mit roten Linsen und Gemüse zu mischen oder sie als Pizzabelag zu benutzen.

    Ich persönlich liebe Kürbis in sämtlichen Variationen.
    viele Grüße
    Berit

  • Reply
    KleinesLieschen
    25. September 2013 at 14:42

    Puh, ich hab zwar jetzt gerade den Herbst akzeptiert, aber bei Kürbissuppe bin ich noch gar nicht angekommen… wobei es bei uns auch selten Reste gibt, irgendwie geht da immer wieder "jemand" am Topf vorbei und dann ist er plötzlich leer!

    LG, Andrea

  • Reply
    diefahrradfrau
    25. September 2013 at 15:33

    Haha, mein Finger blieb erstmal unten – aber der Kürbis liegt schon bereit…
    ;)
    Liebe Grüße

  • Reply
    Jessi
    25. September 2013 at 16:23

    super Idee!

    Grüßle, Jessi

  • Reply
    Margeraniums Gartenblog
    25. September 2013 at 16:56

    Klasse Idee!!!!
    viele Grüße von
    Margit

  • Reply
    Christina
    25. September 2013 at 17:20

    Super Idee, wäre ich nie drauf gekommen! Und eigentlich bin ich super in Resteverwertung. Wird auf jeden Fall bei der nächsten Suppe auf jeden Fall ausprobiert.
    Liebe Grüße, Christina

  • Reply
    Noctua
    25. September 2013 at 19:31

    Bei mir war die Suppe das Resteessen, aber die Reihenfolge lässt sich ja beliebig tauschen. ;)
    Was nämlich auch sehr gut schmeckt, ist Flammkuchen mit Kürbis und Feta (für genauere Hinweise: http://noctua-carpenoctem.blogspot.de/2013/09/regenwetter-ist-kurbiswetter.html).

    Aber deine Pastasaucen-Variante klingt sehr lecker! Wie gut, dass ich schon wieder einen Kürbis im Schrank habe!

    Liebe Grüße, Noctua

  • Reply
    Nicole
    25. September 2013 at 20:18

    Oh, morgen gibt es "schnelle Kürbissuppe" den Rest mische ich dann einfach unter mein Kürbis-Curry…Rezept gibt es hier:
    http://herzgemachtes.blogspot.de/2011/09/kurbis-curry.html
    Eine schöne KürbisZeit :)
    herzlichst
    Nicole von herzgemachtes

  • Reply
    Experimente aus meiner Küche
    25. September 2013 at 20:40

    Das ist ja ne coole Idee! Den Tipp hätte ich vor ein paar Tagen gebraucht :( Beim nächsten Mal weiß ich Bescheid! Danke!
    Lieben Gruß
    Yvonne

  • Reply
    Jane
    26. September 2013 at 13:42

    Dsa sieht so lecker aus! Wird nachgemacht, danke für den tollen Tipp!

  • Leave a Reply