Browsing Tag

allgäu

TRAVEL

travel | mein freundinnen-wohlfühlwochenende bei den haubers im allgäu

luzia pimpinella | travel | allgäu wellness wochenende - natur

überraschungspost mit nettem inhalt zu bekommen, ist ja immer was feines. besonders, wenn sich da jemand im vorfeld sehr viele gedanken gemacht hat. dieser liebe jemand war in meinem unserem fall laura alias MRS. DE-ELFJES, ausnahmsweise aber nicht als private bloggerin, sondern als PR-mädel. das bewusste paket war eine einladung in HAUBERS ALPENRESORT nach oberstaufen für ein WELLNESS-wochenende. dass allein war ja schon eine grandiose sache… aber dass laura außerdem noch einige meiner liebsten blogger-freundinnen eingeladen hatte, machte die sache einfach runder als rund! natürlich musste ich da zusagen. ich freute mich wie bolle auf  BINEfrau MÜLLI und frau KÄNNCHEN und auf ein entspannendes wochenende im ALLGÄU! unglaublich, dass das heute schon wieder 2 wochen her ist.

luzia pimpinella | travel | bloggerfreundinnen im allgäu
luzia pimpinella | travel allgäu | salat in haubers gutshof
luzia pimpinella | travel allgäu | wellness wochenende programm

caro kännchen und ich reisten aus dem norden gemeinsam an {was heißt, ich hielt sie mal wieder die ganze zeit mit meiner quasselei vom lesen ab}. nach wortwörtlichen startschwierigkeiten, einer flug-anullierung und einmal flugzeugwechsel, landeten wir dann doch noch rechtzeitig in köln, um bine aufzusammeln und mit ihr zusammen weiter ins allgäu zu fliegen zu ruckeln. spätestens jetzt fühlte ich mich absolut wellness-reif! die liebe  laura sammelte uns drei am flughafen friedrichshafen auf. wir brachten mit ach und krach unsere drei mädchenkoffer im kleinwagen unter und juckelten dann die serpentinen aufwärts in richtung OBERSTAUFEN. dort wurden wir herzlich empfangen, nicht nur von familie HAUBER, sondern auch von frau mülli, die schon vor uns mit dem zug aus münchen angekommen war. angekommen… was für ein herrliches wort und was für eine aussicht. und dieser unglaubliche, allgegenwärtige duft von frischem heu und bergkräutern, der in der luft lag! da geht sogar einem großstadtfan wie mir das herz auf. einmal durchatmen, bitte! das konnte nur ein wunderbares wochenende werden.

luzia pimpinella | travel allgäu | hotel haubers alpenresort - themenzimmer
luzia pimpinella | travel allgäu | hotel haubers alpenresort - themenzimmer
luzia pimpinella | travel allgäu | zimmer aussicht haubers alpenresort
luzia pimpinella | travel allgäu | hotel haubers alpenresort - themenzimmer

als ich dann das erste der beiden themenzimmer, die ich an dem wochenende ausprobieren durfte, bezog, wurde dann gleich nochmal klarer… wenn ich hier nicht entspannen kann, wo wann? die betten lachten mich so dermaßen einladend an, ich konnte kaum dem impuls widerstehen, mich gleich einzukuscheln. der himmel auf erden! die aussicht aus meinem fenster war nicht weniger famos und ich hörte die kühe auf ihrer weide da oben mit den glocken läuten. ich fragte mich, warum unsere kühe im norden eigentlich nie glocken tragen!? die frage sollte mir am kommenden morgen tatsächlich eine kuh beantworten. für den kommenden tag war nämlich frühes aufstehen angesagt. eingentlich nicht gerade eine meiner lieblingsdisziplinen! aber da ich im bett meines BERGHEU-zimmers geschlafen hatte, wie ein baby, fiel mir das aufstehen ausnahmsweise gar nicht schwer.

luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung mit bergblick
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen

wir wanderten also am samstagmorgen los nach einem schnellen latte macchiato, ohne frühstück aber so ziemlich putzmunter, auf haubers hauseigenem KLIMAPFAD. frau hauber höchstpersönlich führte ganz sportlich unseren mit kameras behängten bloggerhaufen an. es ging einem plätschernden bachlauf entlang durch den wald  und natürlich, wie sichs gehört, immer schön bergauf! ich war ziemlich schnell froh, dass ich schon vor vielen jahren das rauchen aufgegeben hatte. mich beschlich schon der verdacht, dass die vögel hier nicht nur zwitschern, sondern auch glocken um den hals tragen, als ich mittem im wald das geläut hörte… da stand eine kuh! kein wunder, dass die allgäu-kühe so ein gebimmel um den hals brauchen, wenn sie mal eben allein eine waldwanderung machen. der bauer würde sie ja sonst gar nicht wieder finden! {rätsel um die kuhglocken gelöst… unser norddeutsches HOLSTEIN-RIND hat ja meist nicht so viele wanderfreiheiten, sondern eher weidenarrest.}. wir genossen die gute luft. von der hatten wir auch reichlich, denn wir waren ja ordentlich am keuchen und schnaufen! nebenbei sammelten wir mit haubers kräuterfee susanne, die uns ebenfalls begleitete, rotklee {der hilft, so habe ich gelernt, unter anderem gegen beschwerden in den wechseljahren. nun ja, das thema kommt ja sicherlich auch bald auf mich zu, dann weiß ich das schon mal.}. eingentlich waren wir ja, für spätere wellness-späßchen, auf gänseblümchen-mission! aber die lütten dinger hatten ihre blüten geschlossen und machten sich fast unsichtbar. das schöne wetter vom vortag hatte sich leider verzogen und es hingen dicke regenwolken am himmel. das aber tat unserer laune keinen abbruch… 

luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - haflinger pferde
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - haflinger pferde
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - alm-kühe
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - alm-kühe
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - alm-kühe

reichlich hautnahe tierbegegnungen waren bei unserer morgentlichen wanderung inklusive. so überquerten wir  eine pferdewiese, auf der uns eine ganze herde junger HAFLINGER gleich in ziemlich stürmischen galopp begrüßte. die neugierigen pferdenasen immer halb in unseren fototaschen, ob da nicht doch möhrchen oder karotten drin versteckt wären. karotten hatten wir keine. küsschen von den pferden gabs trotzdem! {danke laura für dieses momentaufnahme echter pferde-blogger-liebe!}. das allgäuer BRAUNVIEH war nicht ganz so wagemutig bei der blogger-kontaktaufnahme, zeigte sich dann aber doch ganz zutraulich, wie man sieht. mein objektiv blieb gerade noch so eben von einer kuhschleck-attacke verschont. natürlich waren wir durch unsere ganze knipserei ordentlich in zeitverzug und der weg in das SCHWALBENNEST, wo wir das mitgebrachte frühstücks-picknick machen wollten, zog sich. uns knurrte der magen mittlerweile hörbar! als es dann auch noch richtig anfing zu regnen, frühstückten wir einfach spontan, mitten im wald, geschützt unter dem blätterdach der bäume im stehen. brezen, bergkäse und wurst wurden aus dem rücksack gezogen… so einfach und doch schmeckte es so unglaublich, als hätte man seit tagen nichts gegessen. gefräßige stille herschte, nur unterbrochen vom ein oder anderen stoßseufzer. dabei muss man bei HAUBERS nun wirklich nicht hungern. wenn man zum beispiel dort eine kleine brotzeit für den kleinen hunger bestellt, sieht das mal eben so aus…
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - brotzeit
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - wellness
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - 30° pool
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - kräuterhonig
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - heubett

nach soviel sportlicher aktivität, war jetzt aber wirklich entspannen angesagt! auch, wenn wir alle vier im wellness-bereich mit kameras unterwegs waren {wie man HIER sehr schön sehen kann}, gibt es davon eher weniger fotos. aus gründen! im bademantel, mit kräuteröligem gesicht, mit angeklatschten haaren und tiefenentspannten grinsen, fühlt man sich zwar sowas von megawohl, sieht aber keinesfalls fotogen aus. ihr versteht sicher. mich erwartete eine grandiose und wunderbar entspanndende rückenmassage. sarah, die mich massierte, und auch der masseur michael fanden gleich bei uns allen den typischen „wunden blogger-punkt“… wir haben alle nacken! nach den behandlungen fühlte der sich gleich viel besser an. eine wohltat! ich ließ mich dann noch zur weiteren entspannung, in warmes, feuchtes, duftendes kräuter-bergheu einwickeln. man liegt da, verpackt, wie eine gras-mumie. aber wer noch nie ein „heubad“ genossen hat, sollte es wirklich mal versuchen {auch allergiker mit heuschnupfen brauchen übrigens keine sorge zu haben, dass sie aus dem niesen nicht mehr herauskommen! ;)}. nach zehn minuten schnarchte ich schon fast im entspannten tiefschlaf. schade, dass mich sarahs sanfte stimme nach einer halben stunde wieder weckte und auswickelte. das war eine sehr muckelige erfahrung. apropos muckelig… der außenpool war wie gemacht für mich olle frostbeule… 30°C! ein träumchen, selbst wenn von oben der regen pieselt und die allgäuer berge sich in wolken-waber verhüllen! überhaupt machte uns der dauerregen wider erwarten gar nichts aus. ganz im gegenteil. tatsächlich gab gerade das regnerische wetter uns die innere ruhe, die ganzen wellness-anwendungen so richtig auskosten zu können und nicht das gefühl zu haben, da draußen irgendetwas etwas zu verpassen. unter der anleitung der kräuterfee susanne rührten wir noch rottklee-honig und selbstgemachtes gänseblümchen-duschgel zusammen bei bine {was eigenes} fiel letzteres schlumpfblau aus, die kreativität kam also auch nicht zu kurz! ;)

luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - kulinarik
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - heusuppe kochen
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - heusuppe kochen
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - kulinarik

dass man das duftende heu nicht nur genießen kann, wenn man in HAUBERS SPA darin wie eine kräuter-roulade eingewickelt wird, sondern auch als köstliches süppchen löffeln kann, lernten wir dann am sonntag. der küchenchef zeigte uns, wie man eine BERGHEU-CHAMPAGNER-SUPPE kocht! so simpel und unglaublich, dass sie wirklich so fabelhaft schmeckte, wie frisches bergheu duftet! überhaupt kommt man in HAUBERS ALPENRESORT kulinarisch nicht zu kurz! wenn man sich nicht gerade das fasten selbst auferlegt hat und zu einer SCHROTHKUR dort ist {auch das ist möglich, aber das wäre never ever etwas für mich!!!}, wird man mit den köstlichsten schmankerln verwöhnt. mein absoluter favorit des wochenendes: der frische salat mit gebackenem bergkäse und dem besten french dressing, dass ich je hatte! das ganze in einer atmosphäre, die man schon fast familiär nennen kann, denn die haubers und das ganze team verströmen eine herzlichkeit und eine wohltuende bodenständigkeit, die seinesgleichen sucht.

nur auf das BERGFRÜHSTÜCK mussten wir leider wegen des andauernden regens verzichten. aber, wie sage ich immer so schön? dann muss ich eben noch mal wieder kommen… und das tue ich liebend gern!

herzlichen dank an die FAMILIE HAUBER und laura von LOTTALEBEN für die einladung zu diesem wunderbaren wochenende. auch allen anderen beteiligten, wie veronika, susanne, sarah und michael aus haubers alpenresort, ein herzliches dankeschön!
TRAVEL

travel | frau pimpi und der jähe verlust ihrer wunderbaren tiefenentspannung

luzia pimpinella | travel | kuhcontent von wellness im allgäu
{photo by sweet jolijou}
ein wellness-wochenende im ALLGÄU ist was feines! selbst dann, wenn es die meiste zeit regnet! vielleicht sogar besonders, wenn es regnet! denn so hatten ANDREA, CARO, BINE & ich alle ruhe der welt für entspannende anwendungen und massagen, ohne dass draußen die sonne lockte und uns das gefühl gab, etwas zu verpassen, während wir einfach nur regenerierten. es war ein herrliches RELAX-WOCHENENDE {dazu später natürlich noch einmal mehr}… wir genossen die klare allgäuer bergluft, den allgegenwärtigen duft von heu und alpenkräutern, die spa-momente, erholsamen schlaf, unglaublich gutes essen und nicht zuletzt das analoge zusammensein mit lieben freundinnen {an das bine mit diesem artikel ja schon einmal eine so schöne HOMMAGE verfasst hat}. das mit der ENTSCHLEUNIGUNG war deutlich und ganz wunderbar spürbar, auch wenn die zeit nur kurz war…

mit der für heute angekündigten „alten frische“ ist das trotzdem so eine sache. denn da gibt es äußere faktoren, die ganz schnell mal dafür sorgen können, dass jegliche erholung schlagartig wieder perdü ist. wenn zum beispiel fluggesellschaften es fertig bringen, einem dreimal innerhalb von drei tagen die flüge, auf die man gebucht ist, zu annullieren. immer aufgrund von vermeinlichen flugzeugdefekten {was in dieser häufigkeit dann doch zweifel an der allgemeinen flugtauglichkeit dieser gesellschaft aufkommen ließe}… es liegt jedoch eher die vermutung nahe, dass es sich einfach um eine häufig verwendete taktik zur rentabilitätssteigerung auf kosten der fluggäste handelt. halb leere flieger werden gecancelled, passagiere werden so lange umgebucht, bis eine maschine voll ist. es ist wohl schlichtweg billiger den leuten eine billige zwangsübernachtung in einem flughafenhotel aufzuzwingen, als unrentabel zu fliegen. dabei sind technische probleme doch ein wunderbar universell vorzuschiebbarer grund. denn wer will schon mit einer kaputten maschine fliegen, nicht wahr? liebe deutsche, flügellahme fluggesellschaft, wie wäre es denn damit, die flugpläne sinnig zu gestalten und vielleicht seltener, aber dafür ausgelastet zu fliegen? ganz zu schweigen von mehr respekt gegenüber euren kunden und deren lebenszeit, die ihr mit einem solchen verhalten in unverschämtester weise verschwendet! aber nee… dann könnte man ja nicht mehr alles mitnehmen, was geht! SCHADE! denn so ist leider nicht nur meine erholung hinüber, was ich euch echt übel nehme, sondern ihr werdet mich garantiert auch in zukunft nicht mehr als fluggast an bord begrüßen dürfen.
ihr lieben, und da ich somit erst heute statt gestern und zudem völlig verspannt aus einem eigentlich zuvor tiefenentspannten wochenende zurückgekehrt bin, gibt es auch jetzt nur ganz schnell ohne viel gezumpel die gewinnerin der tollen, BLAUEN KAMERATASCHE von PHOTOQUEEN! auf dass diese mit ihrem schätzchen einen grandiosen, hoffentlich relaxten, urlaub auf rügen verbringen möge…gewonnen hat kommentar nr.154 und somit mandy von MALIMADE! herzlichen glückwunsch an dich… ich melde mich gleich bei dir! 
alle die heute nicht gewonnen haben, sollten nicht den kopf hängen lassen, denn ich habe an diesem wochenende erfahren, dass es schon bald eine weitere chance auf eine traumhafte FOTOTASCHE geben wird… behaltet mal den blog von frau mülli, alias JOLIJOU im auge! ;)
going on a wellness weekend at the ALLGÄU ALPS is such a good thing! even if it’s raining most of the time. maybe especially if it’s raining! because this way ANDREA, CARO, BINE & i had all the calm in the world to enjoy all the spa treatments, massages and stuff withouth the sun luring and the feeling of  missing out on something outdoors. we had such an amazing & relaxing WEEKEND {more about that later} with crisp mountain air, the smell of hay, recreative spa moments, recharging sleep, absolutely delicious food and last but not least analogue quality time among good friends. {bine wrote a sweet HOMMAGE to good times like this some time ago}. well, my plan to SLOW DOWN really worked out, although the time was far to short…

but there’s another side of the story that made the „lively as ever“ thing fail. there are outer factor that can destroy any kind of relaxation very promptly. in this case it means, that an airline really manages to cancel three of your booked flight in three days. every time for safety reasons because of defect planes of course! {which, in this frequency, should place doubts in the ability of this airline to fly in many ways!}… but in fact it leads to the assumption that it’s just a common tactic to increase rentablility at the expense of the customers. flights are annuled and passengers are rebooked as often until a flights capaticty is reached. it seems to be more effective for the airlines to force passengers to an involuntary overnight stay at a cheap airport hotel than to stick to their flight plans. so pretending a technical problem is a convinient thing to do, because who would ever like to fly with a defect plane, right? dear german, kinda wingless airline, what about some reasonable scheduling and maybe less flights but more rentability? not to mention to give respect to your customers who’s lifetime you are wasting! but well, yeah… that would mean that you couldn’t have every- and anything! TOO BAD! you didn’t only destoyed my slowed down and deeply relaxed feeling, you also lost a customer for the future! you won’t ever welcome me on board again.
dear lovelies, so just because i returned {today instead of yesterday} completely tensed up from a totally relaxed weekend i make another long story short. i’d like to quickly announce the lucky winner of the rad BLUE CAMERA BAG from PHOTOQUEEN! she will be able to take her new darling to a {hopefully relaxed} trip to the island of rügen… the winner is no.154 mandy fromMALIMADE! congratulations to you! i will contact you soon!

let me tell all the others who didn’t win a secret, that i came to know at the weekend… don’t hang your head, because frau mülli, alias JOLIJOU will be launching another PHOTO BAG giveaway soon. so keep an eye on her! ;) 

LIFESTYLE TRAVEL

#my2cents | ich muss mal kurz entschleunigen

luzia piminella | travel | allgäu wellness wochenende zum entschleunigen

„es gibt wichtigeres im leben, als beständig dessen geschwindigkeit zu erhöhen. {mahatma gandhi}“  wie wahr. in der letzten woche hatte ich mal wieder das gefühl, mich manchmal selbst zu überholen. ich muss tatsächlich mal einen gang runter schalten und deswegen gibt es heute auch nicht das ausführliche posting, dass ich eigentlich geplant hatte {mein ANTI-CELLULITE selbstversuch hat nämlich schon halbzeit und ich wollte berichten… das tue ich auch noch, nur eben montag in alter frische!}, sondern nur einen kurzen wochenendgruß!
das wochenende wird hoffentlich auf meiner entspannungsskala eine 10, denn ich bin heute morgen mit ein paar lieben bloggerfreundinnen in ein WELLNESS ins ALLGÄU gestartet. meine ganz persönliche wellness-premiere übrigens… ich hab ja immer so hummeln im hintern und denke für gewöhnlich, ich habe keine ruhe für spa und sowas! ich bin sehr gespannt, ob mich dieses wochenende in den bergen eines besseren belehrt. ein bisschen entschleunigung ist zumindest das, was mir gerade so richtig fehlt. aber auch wenn hier wochenendpause herrscht… bestimmt gibts ein paar entspannte bergpanorama-fotos auf meinem INSTAGRAM feed… vielleicht sehen wir uns dort!? hab ein schönes, hoffentlich relaxtes wochenende, ihr lieben!

„there is more to life than increasing its speed. {mahatma gandhi}“ so true. there were moments lately when i had the feeling of overtaking myself. i gotta slow down a bit. so that’s the reason why i didn’t write the more extensive posting i originally planned for today {you know, my ANTI-CELLULITE experiment on myself already ran halftime and i wanted to report the status… no worries, i will catch up with that on monday as lively as ever!}. instead i just leave some short weekend greetings for you guys. i hope this weekend will be a 10 on my personal relaxation scale as i’m off for some SPA WELLNESS at the ALLGÄU together with some of my dearest blogger girls. normally i feel like having to many ants in my pants to be that typical spa kinda girl. but maybe this weekend will totally proof me wrong. i’m excited to see how this all works with me. after all slowing down seems quite perfect to me right now. but even if there will be a weekend break here on the blog as usual… there surely will come up some very laid-back mountain panorama pics on my INSTAGRAM feed… so see you there!? have a great and relaxed weekend, peeps!