Browsing Tag

berlin

PHOTOGRAPHY WERBUNG

Hello Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 in Berlin

Hallo Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 von Fuji | Fujifilm Launch-Event in Berlin mit Instax – mit Tipps von Fotograf Felix Rachor | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Fujifilm Instax SQUARE SQ6 entstanden und enthält Werbung sowie Affiliate Links | This is a sponsored post in collaboration with Fujifilm Instax Germany and contains Affiliate Links

Ich kann ja von mir behaupten, bereits die „alte“ Generation Sofortbild zu sein. In meiner Kindheit in den 70ern haben sie mich schon fasziniert, diese Fotos die sich innerhalb von Minuten in den eigenen Händen entwickeln. Zwischendurch musste ein bisschen mit dem Instant-Foto gewedelt werden, dann ging es etwas schneller. Die Spannung war jedes Mal groß. Ist es etwas geworden?

Diesem Gespanntsein kann ich mich auch heute, viele Jahre später Continue Reading

TRAVEL WERBUNG

Auf dem Lollapalooza in Berlin – Bühnenblick vom Hotelbett inklusive

Travel | Berlin Citytrip - Auf dem Lollapalooza in Berlin mit Holiday Inn Express {enthält Werbung} | luziapimpinella.com

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Ein Hotelbett mitten auf dem Lollapalooza in Berlin? Mit exklusivem Blick auf eine der Bühnen und die Musik-Acts? WHAT? Bitte… wie konnte ich da nein sagen, als *Holiday Inn Express mich und den Mann zu ihrer witzigen Aktion mit dem allerersten Festival-Hotelzimmers auf dem Lolla einlud? Was konnte mir lebenslangem Festival-Weichei bitte besseres passieren, als Regen und Gedrängel draußen mal eben ganz gechillt vom kuscheligen Bettchen aus zu beobachten? Continue Reading

TRAVEL

Morgens Pelikangeklapper statt Möwengeschrei? Das 25hours Bikini – mein Berlin Hotel Tipp und das Schweigen der Hummeln

Travel | Citytrip Berlin Hotel Tipp - 25hours Bikini Berlin, Neni Restaurant & Monkey Bar | luzia pimpinella

Keine Sorge, heute wird es nicht komplett zoologisch. Aber was dem Hamburger sein Mövengeschrei ist dem Berliner sein Pelikangeklapper – kann ich jetzt aus eigener Erfahrung sagen. Denn ich habe neulich mal eine Koje im Hafencity gegen ein Bett mit Zooblick im Urban Jungle des 25hours Bikini Berlin getauscht. Wenn man dann das Glück hat, so lange poofen zu dürfen, dass die Fütterungszeit im Berliner Zoo um 9:00 Uhr naht, kann man auch schon mal von wildem Paviangekreische geweckt werden. Aufwachen mit Dschungel-Feeling deluxe mag ich, deswegen gibt’s heute auch diesen Berlin Hotel Tipp. Nun, das „Almost home“ stimmt in diesem Fall leider nicht ganz. Continue Reading

TRAVEL WERBUNG

travel | berlin citytrip – ein regentag im bikini

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

da hat man seit monaten eine städtereise übers wochenende nach BERLIN geplant und dann schüttet es draußen. sehr ärgerlich, aber gut wenn man dann nicht nur outdoor-aktivitäten auf dem zettel hat, sondern auch eine plan B! B, wie BIKINI HAUS zum beispiel – einer von berlins innovativsten shopping locations!

{doch bevor ich euch jedoch bei schietwetter mit ins BIKINI nehme, habe ich noch folgende info für euch: mein posting wird gesponsort von *GEO special BERLIN und enthält werbung für das reisemagazin. da ich es selbst regelmäßig kaufe und mich eine denkwürdige ausgabe vor 16 jahren, sogar so sehr im zeitschriftenladen anlachte, dass wir daraufhin unsere hochzeitsreise in die südsee machten, freue ich mich über die zusammenarbeit!}
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

das BIKINI! wie kommt ein haus zu so einem namen? einst hatte das gebäude ein luftgeschoss, das es quasi in der mitte „freizügig“ unterteilte. so gab die einstige, offene „bikini-etage“ dem haus dann auch seinen spitznamen. heute ist sie geschlossen und verglast, aber seinen coolen mid-century charme hat die architektur des BIKINI immer noch. ich stelle mir ja die grandiosen schaukästen vor der tür immer gefüllt mit femininer nachkriegsmode vor.im inneren ist davon allerdings nichts mehr zu merken. das konzept der shopping mall ist modern. stahl, beton und holz dominieren die optik.

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

als also bei einem unserer letzten städtetrips nach BERLIN das klima eher an hamburger schietwetter erinnerte, flüchteten wir vor dem regen in die concept mall des BIKINI HAUSES. dort shoppt {oder bummelt} man jenseits des üblichen einkaufzentrums-einerleis und kann tatsächlich bei jedem besuch etwas neues entdecken. die shopping mall beherbergt flagship stores, pop-up ausstellungen, gastronomie und mittendrin die BIKINI BERLIN BOXES. in diesen minimalistischen „holzkisten“ finden kleine shops, designer und manufakturen raum zur präsentation. dort lässt sich deshalb so manches teilchen abseits vom mainstream entdecken.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

geradezu verliebt sind wir jedesmal in das große panoramafenster im erdgeschoss, das direkt an das pavian-gehege des ZOOLOGISCHEN GARTENS angrenzt. kaffee schlürfen, eis essen oder aber macarons knabbern und dabei affen beobachten… unschlagbar, bei jeden wetter! klar, dass die sitzplätze direkt am fenster immer heiß begehrt sind.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

außerdem lieben wir den concept store von GESTALTEN im 2. stock. in der ecke mit den im eigenen verlag publizierten büchern bleibe ich jedes mal hängen und blättere ewigkeiten in großartigen bildbänden, während das fräulein die interior accessoires durchstöbert und der mann einfach nur hofft, dass hier nicht zu viele begehrlichkeiten geweckt werden! ;)

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

an eine schönen tag kann man übrigens auf der dachterrasse in der sonne sitzen und von oben den pavianen beim affigen familienleben zuschauen, aber… selbst die mögen regenwetter nicht besonders.

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

also flüchtet man vielleicht lieber, so wie wir auch, ins SUPER. zum essen, zum trinken oder zum design shoppen. hier kann man alles gleichzeitig tun. es leckere küche mit asiatischen, mediterranen und lateinamerikanischen einflüssen in coolem interior serviert, das genau so crossover ist, wie das essen. instustrial design meets guerilla-knitting und ethno chic. das ganze mit aussicht… auf den zoologischen garten natürlich.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin

 

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - ein regentag im bikini berlin
und manchmal wenn man dann dort so sitzt, und seine steamed supermarket buns genießt {so kleine, köstliche mini burger}, scheint plötzlich wieder die sonne über BERLIN! aber das BIKINI ist ja ‚eh bei jedem wetter einen besuch wert. deshalb waren wir auch schon ein paar mal dort:
BIKINI BERLIN
budapester str. 38-50
10787 berlin-charlottenburg

und weil BERLIN selbst natürlich immer eine knorke idee ist, kann ich auch nie genug BERLIN tipps haben. ganz viele aktuelle gibt es in der brandneuen ausgabe des reisemagazins *GEO special BERLIN. das bikini ist auch drin, aber auch die beste route zum flanieren in carlottenburg. optimalerweise natürlich bei schönem wetter.
luzia pimpinella | travel | berlin citytrip - reisemagazin tipp GEO special

 

außerdem gibt es eine liebeserklärung an die wunderbaren locations rund um die spree und andere berliner gewässer. ein bericht über berlins food szene macht einem den mund wässrig und ein hotel guide macht die qual der wahl in sachen stilvoll übernachten auch nicht gerade leichter. {obwohl ich eigentlich jetzt schon weiß, dass ich das nächste mal endlich mal im 25 hours BIKINI übernachten möchte}. super liebenswert auch die tour durch neukölln und noch vieles mehr. BERLIN ist einfach cool, soviel ist klar. wir müssen dringend mal wieder hin! und ihr?
BOOKS TRAVEL

giveaway | die 50 maps city guides für städtereisende illu-lover

travel giveaway | die 50 maps city guides | new york, london, berlin & paris | luzia pimpinella

wer von euch hat gerade eine städtereise nach NEW YORK, LONDON, BERLIN oder PARIS vor? ihr glücklichen! {pssssst, ich zähle mich selbst auch mal schnell dazu}. dann würde ich mal behaupten, die ungewöhnlichen 50 maps CITY GUIDES kommen euch gerade gelegen. denn so habt ihr die cities, die ihr bereisen wollt, garantiert noch nie gesehen!
jeder der städeführer ist nämlich mit künstler-karten illustriert und gibt coole tipps zu stadttouren der auch mal ganz anderen art. das internationale illustratoren-team hat mit tusche, tinte oder aquarellfarben, in 2D oder 3D mit viel liebe und kreativität themenbezogene städtpläne entworfen. keines der kleinen kunstwerke gleicht dem anderen. schon beim durchblättern macht es spaß, seine lieblingstadt auch mal anders zu erkunden als üblich. auf den stadtplänen finden first-timer der metropolen garantiert alle must-sees und attraktionen. aber auch kenner und einwohner können auf hier ihre city ganz neu erleben und werden mit sicherheit den ein oder anderen geheimtipp entdecken.

ihr seid neugierig? dann gewinnt doch einfach einen der 50 maps STÄDTEFÜHRER. ich verrate euch auch ein bisschen, was euch erwartet…

travel giveaway | die 50 maps city guides | new york, london, berlin & paris | luzia pimpinella

* 50 maps NEW YORK city guide

ab in den untergrund – wo in der stadt gibt es die schönsten und ungewöhnlichsten u-bahn stationen und wo findest du echte „hidden gems“ im subway-dschungel? zwischen den zeilen – wo findest du als bibliophiler stadtbesucher new yorks schönste buchläden und bibliotheken? NYC ist grün und voll von kleinen oasen, wo sind sie versteckt? aus der vogelperspektive – welches sind die besten rooftop places to be? hashtag #selfie – wo kannst du die coolsten selfies knipsen? wilde zeiten – wo kämpften die gangs of new york einst blutig auf den straßen? nostalgie shoppen – wo findest du die genialsten vintage shops? diese stadt geht unter die haut – wo lässt du dir in der city ein erinnerungstattoo stechen? essen auf der straße – wo sind die angesagten streetfood locations? das und noch viel mehr… 750 coole adressen für eine ungewöhnliche stadterkundung findet ihr hier.

* 50 maps LONDON city guide

versteckte schätze – an welchen heimlichen sehenswürdigkeiten eilt man sonst achtlos vorbei? off the beaten track – diese stadt hat noch mehr geheimnisse, wo findest du seine geheime gärten, geheimgänge und die diskret versteckten pubs? london für verliebte – wo ist london am romantischsten?  alles für lau – london ist ein teures pflaster, aber wo musst du keinen einzigen penny ausgeben, um etwas zu erleben? wo findest du die kuriosesten plätzchen der stadt? shop till you drop – wo sind die abgefahrensten läden und die coolsten shops für souvenirs? und ganz wichtig… wo gib es das beste english breakfast? also falls, ihr darauf steht. ;) dieser 50 maps reiseführer geht mit 500 tipps ins städterennen.

travel giveaway | die 50 maps city guides | new york, london, berlin & paris | luzia pimpinella

*50 maps BERLIN city guide

du bist verrückt mein kind, du musst nach berlin! verrückt ist auch dieser städteführer mit seinen 500 places to see. verlassene orte – wohl kaum eine europäische stadt hat so viele „abandonned places“, wo sind die zu finden? mit den füßen im wasser – wo ist es an der spree am schönsten? einfach mal abdampfen – wo sind berlins schönste saunas und hamams? berlin für kids – wo haben auch die kleinen spaß wie bolle? mit dem bus kann jeder – warum nicht in einem rikscha-bett, wasserflugzeug, grill-boot oder trabi fortbewegen? berlin für schokoholics {also nicht für mich} – wo schlagen die süßschnuten-herzen am höchsten? schon mehr mein ding… wo finde ich die beste currywurst und andere imbiss-klassiker? yeah.

*50 maps PARIS city guide

die metropole der liebenden in 500 ungewöhnlichen city tipps! zeitreise ins mittelalter – wo siehst du heute noch das ganz alte paris in mittelalterlichem flair? oder wo entdeckst du das fabelhafte paris der amélie? paris in kurios – die seine-stadt hat nicht nur weltberühmte, sondern auch kuriose museen, nur wo? lieber authentisch – wo ist das paris der pariser? ein hoch auf die bistronomie – wo erkundest du die besten und schönsten bistros der stadt? oder isst du lieber wie „bei maman“? auch dafür gibt es hier einen stadtplan! einen von vielen… bon voyage!

travel giveaway | die 50 maps city guides | new york, london, berlin & paris | luzia pimpinella

so… und wenn ihr jetzt noch inen klitzekleinen, superschnellen blick in die maps werfen wollt, dass schaut doch mal HIER in meinem kleinen boomerang video vorbei!

ihr möchtet nun einen dieser vier obercoolen städteführer gewinnen? dann hinterlasst einfach unter diesem posting einen kommentar und sagt mir, welche der vier metropolen eure traumstadt für einen citytrip ist. ist es NEW YORK, LONDON, BERLIN oder PARIS und warum? wie immer bin ich neugierig! mitmachen könnt ihr bis FREITAG, den 12.02.2016 mittags um 12 uhr. viel glück & happy travels!

P.S. falls ihr die sightseeing-keksausstecher auch so cool findet wie ich… es sind *ausstechförmchen von PHIL GOODS!
hier noch das kleingedruckte – bitte aufmerksam lesen! für diese GIVEAWAY verlosung gilt: verlost werden je ein reiseführer pro destination. der gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der rechtsweg ist ausgeschlossen. jeder kann nur EINMAL teilnehmen und ich behalte mir vor, doppelte kommentare zu löschen, wenn ich welche entdecke. teilnehmen können nur natürliche personen, die mindestens 18 jahre alt sind. bitte beachtet, dass der gewinn nur an eine adresse in DEUTSCHLAND versendet werden kann! der/die gewinner/in wird per nummer mit hilfe eines online-zufallsgenerator gezogen. er/sie wird innerhalb einer woche nach beendigung der verlosung hier auf dem blog bekannt gegeben und hat dann eine woche zeit, sich mit mir für die versanddetails in verbindung zu setzen. sollte in diesem zeitraum keine kontaktaufnahme erfolgen, behalte ich mir vor, den gewinn erneut zu verlosen. es wäre schön, wenn ihr eine kontaktmöglichkeit hinterlasst, wenn ihr mit einem ANONYMEN kommentar teilnehmen möchtet, damit ich euch im falle eine gewinns am besten direkt erreichen kann und ihr ihn nicht verpasst. DANKE!

 info | die 50 MAPS reiseführer wurden mir für die verlosung vom mairdumont-verlag zur verfügung gestellt.ich freue mich, dass ich sie in dieser GIVEAWAY-verlosung an euch weitergeben kann! 

die im post mit * markierten links sind  partnerprogramm-links! bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einem kleinen obolus in meiner arbeit für diesen blog, OHNE dass sie für euch auch nur einen cent mehr kosten. dankeschön dafür!

TRAVEL

travel berlin | kuppelblick mit sonnenuntergang

luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang

eigentlich sind wir in berlin ja immer lieber etwas abseits der ausgetretenen touristenpfade unterwegs,  entdecken coole, kleine geschäfte, cafés und restaurants und lassen uns gern treiben. natürlich haben wir das auch wieder bei unserem letzten, kurzen BERLINtrip in den herbstferien getan, aber davon möchte ich euch ein anderes mal erzählen. ich finde nämlich auch, man kann nicht immer nur die trendigen szene-ecken hypen. manche touristenmagnete muss man eben auch mal besucht haben… weil sie einfach beeindruckend und verdammt geschichtsträchtig sind! deswegen nehme ich euch heute mit auf die KUPPEL des REICHTAGSGEBÄUDES und das sogar bei sonnenuntergang!

when we three travel to berlin we usually like to walk off the beaten tourist tracks. we love to explore the neighborhoods for small boutiques, cafés and restaurants just going with the flow. of course we did it that way again on our last short trip to BERLIN during the autumn holidays. but i like to tell you the story abouts our finds on another day. i really think you shouldn’t only do the trendy corners of the city. you also should visit some more touristy sights… just because they are impressing and historical! so today i’ll take you to the cupola of the REICHTAG BUILDING at sunset!

luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang

es hat einiges an unschöner geschichte auf dem buckel, dieses reichstagsgebäude, das „dem deutschen volke“ gewidmet ist. zu alter und neuer schönheit auferstanden ist es heute sitz unseres bundestags und mit sir NORMAN FOSTERS glaskuppel von 1999 wieder highlight der hauptstadt-architektur. ein besuch der kuppel lohnt sich nicht nur wegen der wunderbaren aussicht über berlin, sondern auch weil der spaziergang über die spiralförmigen rampen schon allein ein erlebnis ist. wir hatten tickets für den späten nachmittag vobestellt. dank der zeitumstellung auf winterzeit fiel unser besuch gerade den sonnenuntergang… ganz großes kino!
the reichstag building, dedicated „to the german nation“, has truely seen a lot of sad history. nowadays it’s revived to old and new beauty and it’s home to the german parliament. after sir NORMAN FOSTER’S glass cupola was set up in 1999 it became a highlight of berlin architecture again. visiting the dome is really a fascinating thing you should do. you will not only enjoy the outlook over berlin but also the walk up and down the spiral ramps of the glass dome itself. we had some tickets for a late afternoon visit. we were lucky, because of the clock change to wintertime we actually went up at sunset time… it was a gorgeous sight!
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang

als wir ganz oben in der KUPPEL ankamen, waren wir ziemlich beeindruckt von der futuristisch anmutenten architektur. aber wir haben ja manchmal auch ziemlich bekloppte gedanken. als wir da so saßen und schauten, dachten wir… dieses loch in der decke der kuppel und dieser saugstutzenförmige dings da in der mitte… hier könnte auch ein ort sein, wo menschen von aliens in die unendlichen weiten des weltraums abgesaugt werden! dachten wir so. wahrscheinlich schauen wir zu viel science fiction im fernsehen. übrigens versuchte herr p., mit meinem teleobjektiv der kamera, im BUNDESKANZLERAMT gegenüber nach angie in ihrem büro zu suchen. vergeblich. keine aliens, keine kanzlerin gesichtet. schade!
when we arrived on top of the cupola we were all amazed by the futuristic architecture. sitting up there, we three had some really meschugge thoughts. that hole in the ceiling of the dome and that suction pipe looking thing in the middle… could this be a place where people are sucked out into the vastness of space by aliens? well, yeah. we thought that. i guess we’re watching too much science fiction on TV. incidentally the hubby tried to use the telezoom lens of my cam to check out the bureau of our chancellor angie at the BUNDESKANZLERAMT vis-à-vis. he failed. no aliens, no angie either. bummer!

luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang
luzia pimpinella | travel berlin | reichtagskuppel im sonnenuntergang 
eine führung auf die tribüne des plenarsaals haben wir aus zeitgründen ausgelassen, denn wir hatten an dem abend noch eine verabredung mit der lieben HAUPTSTADTPUPPI und ihrer familie. aber wir hörten andere besucher ganz begeistert davon reden. falls ihr bei eurenm nächsten berlin-besuch vielleicht auch auf die reichstagskuppel möchtet, solltet ihr euch online voranmelden. das könnt ihr HIER auf der seite des deutschen bundestags. wenn ihr euch ganz spontan entschließen solltet, braucht ihr aber nicht zwingend eine vorherige anmeldung. bei freien platz-kapazitäten ihr könnt auch vor ort resttickets erhalten. das ist allerdings nur bis zu 2 stunden vor dem eigentlichen besuch möglich und auch nur, wenn ihr euch für die erteilung zutrittberechtigung ausweisen könnt. habt also auf jeden fall einen perso oder reisepass dabei.
wir fanden dieses touri-erlebnis richtig cool und ein echtes must-do! wart ihr schon mal in der reichtagskuppel? wie hat es euch gefallen? 
since we hadn’t too much time, we abstained from taking a guided plenary hall tour. we had date for dinner with lovely HAUPTSTADTPUPPI  and her family. but we heard people talking about that tour quite enthused. so if you like to see reichstag cupola on your next stay in berlin, you should do an online registration HERE on the site of the german bundestag. but you can also decide spontaneously. they sell remaining tickets of the day as of 2 hours before the visit. please remember that you have to show you ID or passport for a security check on location then.
well, we think going up the cupola of the reichstag was a really cool tourist must-do thing. did you ever go? how did you like it up there?

unser aufenthalt in berlin wurde freundlich unterstützt von den wyndham hotels. uns wurden bonuspunkte des WYNDHAM rewards treueprogramms zur verfügung gestellt, die wir gegen übernachtungen eintauschen durften. rewards punkte können in 7.000 hotels in mehr als 50 ländern weltweit zu gesammelt und eingelöst werden. 
our stay in berlin was friendly supported by wyndham hotels. we were provided with bonus points of the WYNDHAM rewards program to trade for accomodation. rewards points can be collected and exchanged in 7.000 hotels in over 50 countries worldwide.
TRAVEL

wie ich den mauerfall am 9. november 1989 erlebte

luzia pimpinella | 25 jahre deutsche wiedervereinigung - mein 9. november 1989

ihr wisst, neulich waren wir für ein paar tage in BERLIN. ganz zufällig eigentlich fuhren wir über die bornholmer brücke. wir hielten das auto an und stiegen aus. 25 jahre ist es nun her, dass sich an diesem ort, am grenzübergang BORNHOLMER STRASSE, der schlagbaum zwischen ost und west auf wundersame weise geöffnet hat und die wiedervereinigung einläutete. was niemand bis zu dem zeitpunkt wirklich geglaubt hatte, es wurde am 9. NOVEMBER wirklich war.

you know that we spent a few days in BERLIN lately. just coincidentally we passed the bornholmer bridge. we stopped our car and visited this place of german history. it’s 25 years ago that here at the border crossing and checkpoint BORNHOLMER STRASSE the barrier gate opend between east and west. the reunion of germany had started. on that 9th of NOVEMBER seemed to happen what really nobody dared to believe until that day.

luzia pimpinella | 25 jahre deutsche wiedervereinigung - mein 9. november 1989
luzia pimpinella | 25 jahre deutsche wiedervereinigung - mein 9. november 1989

ich bin in einem geteilten deutschland aufgewachsen. im westen. ich erinnere mich, wie ansurd und unverständich ich es als kleineres kind fand, dass ein land, dass vorher eins war geteilt wurde. dass es da noch ein „anderes“ deutschland gab. dass sie sogar eine ganze stadt geteilt hatten. das wollte jahrelang nicht in meinem kopf. es erschien mir völlig unlogisch, dass ein teil unserer bundesrepublik deutschland, nämlich westberlin, sogar dort „drüben“ in diesem anderen deutschland, der DDR, lag. so oft man auch versuchte, es mir zu erklären, es blieb mir unverständlich. da „drüben“, da waren wir ein paar mal, denn meine urgroßmutter lebte dort. sie wohnte in BITTERFELD. ich erinnere mich an die beklommenen gefühle, die so eine reise zu meiner uroma jedes mal bei mir hervor rief. die grenzkontrollen waren mir unheimlich, denn die männer in uniform machten mir mit ihrer unfreundlichkeit angst und ich spürte jedes mal, wie nervös auch meine eltern waren. bitterfeld machte mir genau so viel angst. alles war so grau und trostlos und dieser ort schien jede unbefangene fröhlichkeit zu verschlucken. wenn ich ehrlich bin, war ich jedes mal froh, wenn der besuch bei uroma vorbei war. 
i was born and raised i a seperated german country. i lived in the west. i remember that, as a little child, i couldn’t understand that a country that once was one had been seperated building a border. it always felt incomprehensible and absurd to me. moreover i wasn’t able to figure out how a part of the german bundesrepublik, namely west berlin, could be located „over there“ in that other germany called DDR. that fact was completely inlogical to me back then. whenever someone tried to explain it to me, it still kept being a mystery to me. „over there“ that was where my great-grandmother lived and once in a while we travelled over the border to visit her. she lived in BITTERFELD. i remember the anxious feelings i had, whenever we crossed the checkpoint at the border. the men in uniforms were unfriendly and frightened me. besides that i felt the nervousness of my parents. bitterfeld made me feel quite uncomfortable, too. this place was all dull and grey and seemed to absorb any easiness and joy. to be honest, i was glad every time we left again to go home again.
luzia pimpinella | 25 jahre deutsche wiedervereinigung - mein 9. november 1989
luzia pimpinella | 25 jahre deutsche wiedervereinigung - mein 9. november 1989

im november 1989 war ich gerade 19 jahre alt geworden und auf dem besten weg zum abitur. ich lebte damals in KÖNIGSLUTTER am ELM. zur schule ging ich in HELMSTEDT, also ganz nah am  innerdeutschen grenzüberganz MARIENBORN. wir verfolgten am abend des 9. november gebannt die nachrichten und irgendwann wollten wir selbst sehen, was dort passiert. ein paar freunde und ich schnappten ein paar flaschen sekt {auch wenn wir zu dem zeitpunkt noch nicht wirklich glauben wollten, was dort in den nachrichten gesagt wurde} und fuhren an die grenze, wo wir sahen, dass es wahr war. die grenze war offen, freudentaumel überall und wir dabei… und flaschenweise sekt aber keine einzige kamera dabei! {sowas könnte mir heute nicht mehr passieren, aber OK, ich hatte damals tatsächlich keinen eigenen fotoapparat} ich gebe ganz offen zu, trotz all der freude traute ich dem braten noch nicht so recht. ich wollte so gern daran glauben, dass die grenze zwischen ost und west nun für immer offen bleiben würde, konnte es aber noch nicht fassen. zu tief saß das misstrauen, mit dem ich der DDR gegenüber aufgewachsen war. in meinem hinterkopf spukte die ganze zeit der bittere gedanke, dass es vielleicht nur eine finte war. dass dieser staat seine menschen am nächsten tag wieder einsperren würde. währendessen fuhren ganze trabi-autokorsos an uns vorbei. die menschen jubelten, alle waren glücklich. auch wir. und dass wir am nächsten tag alle zu spät zur schule kamen, war völlig nebensächlich.

zum schmunzeln bringen mit heute noch die erinnerungen, die ich an die zeit unmittelbar nach der grenzöffnung habe. die innenstadt müffelte plötzlich nach dem auspuffgasen der ganzen zweitakter TRABIS, die nun durch königlutter und helmstedt kurvten. und unser erste richtiger ausflug in „den osten“ mit meinen damaligen freunden starteten wir im LADA unseres kumpels {jepp, der westler hatte tatsächlich damals ein ost-auto!} nach magdeburg. ich erinnere mich daran, dass wir fast eine autobahnausfahrt verpassten und über den grünschreifenn schredderten. ich dachte damals : „na super, jetzt stirbst du auf einer spritztour in einem lada und das auch noch in der ostzone!“. es waren verrückte zeiten.

heute fragt eigentlich keiner mehr: „wo kommst du eigentlich her? osten oder westen?“. auch unser freundeskreis hat sich vermischt, sogar damals sogenannte „republik-flüchtlinge“ sind darunter. und auch wenn man machmal immer noch das gefühl hatt, dass deutschland noch nicht ganz und komplett zusammen gewachsen ist sind… es wird! ich bin dankbar für die beispiellose friedlichkeit mit der
diese revolution von statten ging. ich bin dankbar, dass mein eigenes
kind in einem ungeteilten deutschland aufwächst. 25 jahre später. 
i had turned 19 just before november 1989 and i was in my last year of high school. at that time i lived in KÖNIGSLUTTER am ELM and went to school in HELMSTEDT. the inner german checkpoint MARIENBORN was just around the corner, so to say.  at the evening of november 9th we all folowed the news on TV. at some point we decided to drive to the border to what really happened with our own eyes. we took some bottles of sparkling vine with us. {even if we didn’t believe yet that it really happened}. so a bunch of friedns an i drove to the german border and we saw that it was all true! the gates were open, people passed through all in rapture and we just in midst of all that… with soparkling vine and absolutely no camera with us! {OK, that definitely would happen to me today, but back then i just didn’t own a camera!}. i admitt that at that moment i had my suspicions about what happened. i didn’t really believe that this open border between east and west could be irrevocable. i feared that the east german government could close the gates the next day and imprison their people again. well yes, i grew up with a deep distrust in the DDR. but still meanwhile we all celebrated this reunited moment. car conyos and happy people passed us by. everybody was cheering. it was all happiness. we didn’t care about arriving at school far to late the next mornning. actually nobody cared. it was secondary.
some fun facts that happened after that historic day still make me smile when i think of them. i remember the bad smell of exhaust gas in the city center because of all the two-stroke engine TRABIS that suddenly rolled through the streets of königslutter and helmstedt. and then there was my first real trip to „the east“ with some friends. we started off in the LADA car of a friend {jup, that western boy drove an eastern car!} to see magdeburg. i remember that we almost missed the right highway exit and hit the grass border with the skidding car. at that moment i thought: „oh yeah, awesome! i’ll die on a ride in a lada in eastern germany!!. times were really crazy,
today nobody ever asks „where do you come from? east or west?“ anymore. our circle of friends mixed up and there are former west germans and east germans, there are even some who once were called „rebulic refugees“. and even if you get the feeling sometimes, that this country still didn’t make it to merge completely, you know we’re woking on it and we keep on growing together! i’m thankful that this amazing revolution was a peaceful one and i’m grateful that my own child grows up an a unseperated germany. 25 years after.

P.S. danke, inka von BLICKGEWINKELT für deine blogparade zu diesem historischen 9. november!
P.S. thank you, inka from BLICKGEWINKELT for your blog parade to remember this historical 9th of november!
FAMILYLIFE TRAVEL

familylife | kleiner feriengruss!

luzia pimpinella | travel | berlin citytrip | family portrait

ihr lieben, hier ist es ein bisschen still diese woche! das fräulein hat herbstferien und wir haben uns gerade ein paar tage lang durch BERLIN gefuttert. wir waren endich mal in der reichtagskuppel {und das noch beim schönsten sonnenuntergang}, hatten einen grandiosen abend mit der ines aka HAUPTSTADTPUPPI und ihrer familie und haben ein bisschen geshoppt. jetzt drehen wir im roten für die vorbereitung der großen halloween-party bei meiner allerbesten freundin sonja aka QUEEN OF HALLOWEEN und ihren lieben. man könnte behaupten wir sind gerade im vergnügungsstress. ja, sind wir und es macht verdammt spaß. da bleibt leider wenig zeit zum bloggen… aber nächste woche bin ich wieder volle pulle da. bis dahin wünsche ich euch ein großartiges wochenende {ob mit halloween oder ohne} & sehe euch ja vielleicht auf meinem INSTAGRAM inzwischen!

dear lovelies, this week there’s a litte bit of silence here on the blog! it’s autumn school holiday time for the fräulein and we spent a few days in BERLIN eating, shopping and sightseeing. we finally made it onto the reichtagskuppel {the dome of the parliament building} and had a great evening with ines aka HAUPTSTADTPUPPI and her lovely family. now we’re freakin‘ busy preparing for the big halloween party at the home of my bff sonja aka QUEEN OF HALLOWEEN
and her family. you probably assume that we’re in a kind of amusement stress. we surely are, but it’s real fun! so sorry, that there’s hardly any no time left for blogging… but i’ll be back next week. until then enjoy your weekend {whether you celebrate halloween or not} & maybe meanwhile i’ll meet you on my INSTAGRAM!

BOOKS TRAVEL

travel guides | berlin – bitte einmal mit allem!

luzia pimpinella | travel | buchtip - coole berlin städtefuehrer & city guides

 

BERLIN ist ja bekanntlich immer eine reise wert und ich ich bin verdammt froh, dass es von HAMBURG quasi nur ein katzensprung in die hauptstadt ist! so groß wie meine städteliebe zur hauptstadt ist auch mittlerweile meine sammlung an berlin city guides… und weil ich sie alle auf ihre art großartig finde, haben sie eindeutig einen platz als buchtipp hier im blog verdient.

luzia pimpinella | travel | buchtip - coole berlin städtefuehrer & city guides

 

STYLEGUIDE berlin –  eat, shop, love it* … and i love it! national geographic ist ja quasi ein synonym für tolle publikationen und dieser city guide schmeichelt nicht nur den augen wegen der wunderbaren fotografien, sondern auch den händen wegen der tollen haptik des einbands und des hochwertigen papiers. der stadtführer ist {wie ich es liebe} nach stadtteilen sortiert und bietet eine enorme fülle an tipps zum shoppen, essen gehen und übernachten, und das gern jenseits der altbekannten touristen-plätzchen. wunderbar auch die eingesträuten interwiews mit berlinern und wahlberlinern, die aus dem nähkästchen plaudern, was für sie „typisch berlin“ ist und welches ihre lieblingsorte – und läden sind. ganz ehrlich, selbst wenn man in berlin lebt, sollte man das buch  im regal stehen haben, darin ist garantiert noch eine menge unbekanntes zu entdecken.

 

LOMOGRAPHY city guide – berlin* … die hauptstadt in lomo-bildern, nichts könnte besser zusammen passen! berlin scheint zur zeit die coolste stadt europas zu sein – kreativ, jung, sich ständig neu erfindend. das buch ist eine enzige liebeserklärung an das hippe, ruppige und manchmal auch abgerockte berlin, voll mit orten, die man auch ohne hipster kamera ganz analog entdecken kann. kategorien wie urban adventures, summer love {einer meiner lieblings-hashtags!}, winter inferno, döner & buletten paradise, & night fever machen schon beim durchblättern laune… auch wenn ich an manchen stellen denke, ich müsste nochmal 20 jahre jünger sein.

 

BERLIN mittendrin* … alt und immer wieder neu, so ist berlin! der stadtführer in knuffig dickem format beherrscht den spagat zwischen dem alten berlin und den berühmten sehenswürdigkeiten auf der einen seite und dem neuen berlin mit seinen noch unbekannteren ecken auf der anderen seite. tolle fotos dominieren diesen city guide, immer gepaart mit einer gut verdaulichen portion berliner geschichte und informationen rund um die vorgestellten orte. „berlin  mittendrin“ bietet übrigens auch eine WEBAPP version, in der ihr euch einen überblick verschaffen und eure eigenen favoriten zusammenstellen könnt. nur auf die tollen fotos aus dem buch müsst ihr dabei leider verzichten.

 

COOL BERLIN – lifestyle* … cooler ist eben cooler! den kleinen feinen city guide hatte ich euch ja auch schon mal als HAMBURG lifestyle variante* ans herz gelegt. hier gibt es im handlichen kleinformat stylische tipps rund um berliner hotels, restaurants & bars, shops, clubs & bars und auch ein paar sightseeing highlights. eine kostenlose APP für iPHONE und iPDAD, mit der man den stadtführer auch auf sein mobilgerät downloaden kann, gibts auch. keine schlepperei unterwegs… perfekt!
„BERLIN ist mehr ein weltteil als eine stadt.“ {jean paul  1763-1825} … offensichtlich ist das schon länger so und heute mehr denn je!
P.S. dear international readers, i hope you don’t mind that i left out the english translation for today’s posting, as the reviewed books are written in german language {except the last one which is published trilingual in english – german – french!}. if you like berlin, check it out! ;)
TRAVEL

travel berlin | sommersamstag am maybachufer

luzia pimpinella | travel berlin |  maybachufer & ankerklause

an einem sommersamstag in BERLIN neukölln, kann man eine menge unternehmen… zum beispiel den tag am MAYBACHUFER genießen. hier ist an den ufern des landwehrkanals quasi immer markt! dienstags bis freitags wochenmarkt, wegen des orientalisch angehauchten lebensmittel-angebots auch liebevoll türkenmarkt genannt. samstags werden DIY-fans hier glücklich, dann ist nämlich stoff-und handarbeitsmarkt… und dann wäre da noch zwischendurch der NOW KÖLLN FLOWMARKT für alle  vintage und second-hand jäger. leider hatten wir ja bei unserem BERLIN trip letztens viel zu wenig zeit zum stöbern. aber für eine kleine runde über den stoffmarkt und einen stärkungshappen samt rhabarberschorle an der fast schon legendären ANKERKLAUSE reichte es dann doch…

you can do a lot of things in BERLIN neukölln on a summer day… you can spend your day at the MAYBACHUFER for example.
there’s always some kind of market going on at the riverside! tuesdays and fridays you can go for the farmersmarket, which is also affectionally called turkish market because of it’s oriental range of groceries. on saturdays it’s a great place for DIY enthusiasts as the fabric and handmade market is taking place… and then sometimes there is the  NOW KÖLLN FLOWMARKT flea market for all vintage hunters and thrifters. unfortunately we had only little time to go there on our BERLIN weekend lately. but at least we managed to go fo short market tour and for a yummy snack and a rhubarb spritzer at the almost legenday ANKERKLAUSE afterwards…

luzia pimpinella | travel berlin |  maybachufer & ankerklause
luzia pimpinella | travel berlin | handarbeits-markt am maybachufer | handmade market maybachufer
luzia pimpinella | travel berlin | stoffmarkt am maybachufer | fabric market maybachufer
luzia pimpinella | travel berlin | handarbeits-markt am maybachufer | handmade market maybachufer
luzia pimpinella | travel berlin | handarbeits-markt am maybachufer | handmade market maybachufer
luzia pimpinella | travel berlin | sommer am maybachufer | summer at the maybachufer
luzia pimpinella | travel berlin | handarbeits-markt am maybachufer | handmade market maybachufer
luzia pimpinella | travel berlin | handarbeits-markt am maybachufer | handmade market maybachufer
luzia pimpinella | travel berlin | stoffmarkt am maybachufer | fabric market maybachufer

habt alle einen schönen wochenstart! vielleicht geht ihr ja mal wieder auf den markt und kauft mit allen sinnen ein…
have a great start into the new wekk, everyone! maybe you’ll go for a market this week to shop some groceries and stuff with all your senses…

 

MARKT am MAYBACHUFER
maybachufer 1 – 13
12047bBerlin/ neukölln 

wochenmarkt – türkenmarkt: dienstag & freitag 11.00 bis 18:30 uhr
stoffmarkt: samstags 11.00 bis 17:00 uhr
flohmarkt: now kölln flowmarkt termine HIER

TRAVEL

travel berlin | pignut BBQ – ein saftiges stückchen US südstaaten in moabit

luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ arminiushalle moabit

neulich sind wir gar nicht zufällig in der ARMINIUSMARKTHALLE gelandet, sondern auf empfehlung von @caro_k auf instagram. ich finde es großartig, persönliche tipps auszuprobieren, wahrscheinlich teile ich sie auch gerade deswegen so gerne selbst. ohne caro, die schon wusste, dass man uns mit PULLED PORK burgern immer locken kann, hätten wir nämlich weder die markthalle entdeckt, noch das PIGNUT BBQ {zumindest nicht bei dem BERLIN-trip}. danke dafür! als ich dann die homepage öffnete und als erstes las: „80% der deutschen essen zu viel fleisch – wir auch!“… da wusste ich, hier sind wir richtig!

when we visited the ARMINIUSMARKTHALLE lately it was just because we got a tipp from @caro_k on instagram. i really love personal recommendations to explore places when we travel. maybe that’s the reason why i also like to share tips myself. without caro {who already knew that we are easy to catch with some good PULLED PORK burger} we wouldn’t know about the market hall and either about PIGNUT BBQ {at least on that BERLIN-trip}. so thanks a lot! when i clicked on the homepage the first thing i read was: „80% of the germans eat too much meat – so do we!“… that was the point when i knew, it was the perfect place for us!

luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ - hausgemachte zitronenlimo
luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ - smoker mit ribs

aber bei den jungs von pignut BBQ geht es nicht darum viel fleisch zu essen, sondern vor allem darum besseres fleisch zu essen. MORE BETTER MEAT ist ihr devise {und zugleich ihr w-lan passwort für gäste} und deswegen wissen sie auch genau wo die tiere herkommen, deren fleisch sie verarbeiten, und auch wie sie aufgewachsen sind. das erzählte uns MARC, mit dem wir sofort ins gespräch kamen. man merkt gleich, hinter dem pignut steht eine crew mit leidenschaft! zum team gehören drei waschechte amerikaner und ein deutscher. zwei der amis stammen aus alabama. dort haben sie das BBQ quasi mit der muttermilch aufgesogen und bringen von ihren heimat-trips originale, jahrezehntealte familienrezepte mit, die dann in berlin mit
regionalen zutaten zubereitet werden. alle von ihnen waren eigentlich im ersten leben in anderen berufen unterwegs, bevor sich die zwei opernsänger, der marketingexperte und der umwelt-consultant entschlossen, den berlinern gesmokte, amerikanische köstlichkeiten nahezubringen. ich kann nur sagen, wer einmal hier gegessen hat, kommt wieder {allein für diesen pulled pork burger würde herr P. jederzeit von HAMBURG nach berlin fahren!}.

but at pignut BBQ it’s not only about eating more meat. it’s about eating MORE BETTER
MEAT. they know where the meat they use comes from and take care for the quality. that’s what MARC, one of the owners, told us about his business when we got into talking that day. we instantly felt, that these guys are passionate about what they do! the crew of the pignut are three born-and-bred americans and one german. two of the american members are originally from alabama, where they imbibed southern states BBQ from their infancy. they bring genuine and old  family recipes from their trips home. all of them once had other jobs in their first lives. they were two opera singers, the one marketing expert and the eco-consultant who decided to bring the best southern states BBQ food to berlin people. and they actually do so good that we {especially mr. P.} would drive from HAMBURG to berlin any time, just to have their pulled pork burger again!

luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ arminiushalle moabit
luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ - pulled pork burger

aber es gibt längst nicht nur das sagenhafte pulled pork, sondern zum programm
gehören auch amerikanisches frühstück und eine bar mit craft bieren und  bourbon drinks sowie köstliche hausgemachte zitronen-limonade, die das ganze BBQ-feeling rund machen. hinter allem steht die leidenschaftliche idee, hier das beste
BBQ außerhalb der US südstaaten im smoker zuzubereiten. der feine unterschied zwischen smoken und grillen besteht ja darin, dass es sich hier um echtes slow food… slower gehts gar nicht! das BBQ wird in einem räucherofen auf niedriger temperatur
zubereitet. ribs, chickenwings oder eine ganze schweineschulter, aus welcher später das pulled pork
gezupft wird, bleiben bis zu 15 stunden im smoker. so wird das fleisch innen saftig und nimmt den rauchigen geschmack des pignut hickory holzes an. {spätestens jetzt werdet ihr unsere begeisterung erahnen. vor allem die meines herrn P. der ja selbst gerne mal in allerhergottsfrühe am sonntagmorgen aufsteht und seinen SMOKER anschmeißt, um uns dann abends die perfekten rippchen zu servieren.} was soll ich sagen…!? der pulled pork burger mit cole slaw und sweet potato fries war tatsächlich der beste, den ich in deutschland bisher gegessen habe… und meine lieben sahen das nicht anders! saulecker!!!

das PIGNUT BBQ hat montags bis samstags von 10:00 uhr bis open end. mittwochabends ist ab 18:00 uhr geöffnet, dann gibt es besondere BBQ-schätzchen, wie zum beispiel das hierzulande noch relativ unbekannte BEEF BRISKET! mich hat mein eigener smokerman herr P. auch schon mal mit einem klasse brisket aus dem smoker beglückt… aber ich bin sicher die jungs vom pignut toppen das noch! schade, dass wir meist an wochenenden in berlin sind. 
but it’s ot only the amazing pulled pork that makes this places so special. the pignut guys also offer american breakfast, delicious craft beers, bourbon drinks and a fantastic homemade lemonade. all this makes the BBQ-happiness complete and behind all this one can feel their passion for smoked food. the difference between smoking and grilling is the slow food factor… smoked stuff is the slowest food ever! the BBQ is prepared in a professional smoker at low temperatures for about 15 hours. ribs, chicken wings and pulled pork come out amazing juicy and with the fine flavor of pignut hickory wood. {you can imagine the enthusiasm of mr. P. who loves to smoke himself. sometimes he gets up freaking early on sunday mornings just to get his SMOKER set to have the perfect ribs for dinner for us.} so what can i say…!? i never have had such a good pulled pork burger with cole slaw and sweet potato fries here in germany before… and my lovelies think the same! fabulous!!!
the PIGNUT BBQ is open mondays to saturdays 10:00 am till open end. on wednesday night they open at 6 pm to serve smoked specialties like BEEF BRISKET which is still kinda unknown here in germany.
mr. P. smoked a brisket some time ago and it was delicious. i’m sure the pignut guys make an even more amazing one. too bad, that our trips to berlin are on weekends mostly.
PIGNUT BBQ in der ARMINIUSMARKTHALLE
arminiusstraße 2-4
berlin-moabit 
do – sa  8:00 uhr  – open end
mi 18:00 uhr – open end

P.S. für alle, die in berlin wohnen oder demnächst nach berlin reisen und denen jetzt ganz akut das wasser im mund zusammenläuft, haben mir marc & chris 3 JIM BUCKS gutscheine in die hand gedrückt. sie haben einen wert von je 10 euro… das sind glatt 2 pulled pork burger! wer in den kommentaren zuerst „HIER!“ schreit, darf demnächst bei pignut BBQ zu den 80% gehören, die zu viel gutes fleisch essen, und das mit freude tun! ;)
P.S. for all of you with a watered mouth who are living in berlin or travelling to berlin soon,
marc & chris gave me 3
JIM BUCKS vouchers as a little giveaway. they are worth
10 euros each… that are 2 pulled pork burgers! the first three readers who shout our „HERE!“ in the comments, will enjoy some better meat at pignut BBQ soon! ;)
TRAVEL

travel berlin | stippvisite in der arminiusmarkthalle in moabit

luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit

kurz bevor wir unseren letzten BERLIN trip leider unglücklich vorzeitig abbrechen mussten, gelang uns noch ein kurzer abstecher in die ARMINIUSMARKTHALLE in berlin moabit. hier werden schon seit 1891 waren und lebensmittel verkauft und ein ordentlicher hauch nostalgie schwingt in der kulinarischen duft-offensive mit, wenn man die halle betritt. ihr wisst ja, wir lieben jede art von MÄRKTEN sehr! leider hatten wir nicht so wirklich viel zeit mit dem bereits kränkelnden fräulein im schlepptau. aber wir waren direkt verliebt in diese mischung zwischen alt eingesessenen berliner imbiss-institutionen {wie dem imbiss an dem früer die DREI DAMEN VOM GRILL gedreht wurden!!!}, lokalen spezialitäten und einfach ganz normalen, bodenständigen marktständen mit fisch, wurst, käse, gemüse & obst. richtig gut essen gehen kann man dort auch {aber dazu später mehr}. heute nehme ich euch einfach mit durch die stände der markthalle und lasse euch ein paar eindrücke da {und falls ihr gern noch mehr über den markt in der arminiushalle wissen wollt, habe ich HIER in der berliner MOPO einen klasse artikel darüber gefunden}. 

well, we unfortunately had to end our BERLIN trip far too early some time ago. but at least we managed a short stop at the ARMINIUSMARKTHALLE in
berlin moabit. it’s a place were people sold goods and groceries since1891 and when you come in, nostalgia is in the air as well as delicious smells. you know we really love all kinds of FARMERS MARKETS!
too sad, that we were kind of hurrying around, because the little fräulein didn’t feel so good that day. but we were all smitten with it’s awesome mixture of traditional, old-established snack bars, local specialities and groceries. it’s also a good place to eat out {i will show you in another posting}. today i’ll take you on a walk through the market hall stalls and let you get an impression of this loevely place {if you want to read more about this market there is a pretty interesting article of a berlin newspaper HERE – unforunately in german only, feel free to use an online translator}.

luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - wurst spezialitäten
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - fisch
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - salami marché de catherine

eingekauft haben wir tatsächlich auch ein bisschen und zwar ein paar luftgetrocknete chili-salamis von MARCHÉ DE CATHERINE. wieder zu hause angekommen, waren die allerdings viel zu schnell verputzt, denn sie waren undglaublich lecker! wie schön, dass man salamis auch online bestellen kann, denn bis wir das nächste mal nach berlin kommen wird es ja noch ein weilchen dauern. 

we shopped some air-dryed chili salami sausages from MARCHÉ DE CATHERINE.
back home they was gone far too quickly, because they really were devine! good thing, that they can be ordered online too, because it will take some time until we will come back to berlin.

luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - mutter aller tische
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - hausgemachte konfituere
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - ambiente
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - bananen
luzia pimpinella | travel berlin | arminiusmarkthalle moabit - imbiss drei damen vom grill

wir kommen aber auf jeden fall wieder, denn hier in der markthalle haben wir dann noch ein ganz neues berliner lieblingsplätzchen gefunden. aber davon erzähle ich euch die tage mal etwas ausfühlicher. für heute verabschiebe ich mich ins wochenende. ich bin schon wieder unterwegs, allerdings nicht in richtung berlin sondern auf die andere seite des weißwurst-äquators. vielleicht schaut ihr ja mal auf meinem INSTAGRAM vorbei. dort gibt es sicherlich ein paar wochenend-schnappschüsse… happy weekend euch allen!
but we will come back for sure! not least because we found a new favorite berlin place to eat out here in the market hall. i’ll tell you about that soon! let me say goodbye for today and leave for the weekend. i will be on tour again… not to visit berlin but southbound to cross the weisswurst {= bavarian veal sausage} equator. there will surely be some weekend snappshots popping up at my INSTAGRAM, check ‚em out if you like… happy weekend, everyone!

ARMINIUSMARKTHALLE
arminiusstraße 2-4
berlin-moabit
mo – do 10-18 uhr
fr 10-19 uhr
sa 9-16 Uhr

PHOTOGRAPHY TRAVEL

picspirations | ich seh rot in berlin

luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | east side gallery

ich gestehe, meine #BIWYFI-donnerstage fehlen mir ein bisschen. den fokus ganz gezielt auf dem thema fotografie zu haben, zu inspirieren und inspiriert zu werden, ohne viele worte, weil die bilder allein schon geschichten erzählen… das vermisse ich. deswegen starte ich heute ganz spontan eine neue kolumne hier im blog: picspirations! weniger blah blah, dafür mehr bildsprache… als inspiration zum selbst fotografieren, zum verändern des eigenen blickwinkels, zum entdecken all der kleinen details des lebens und von wunderbaren orten. was auch immer mich inspiriert, zur kamera zu greifen, inpiriert vielleicht auch euch. ich würde mich freuen, wenn es so ist. 

ein wunderbares sommerwochenende steht vor der tür und den anfang bei den picspirations machen ein paar schnappschüsse aus den letzten sommer, aufgenommen im BERLIN und mit dem fokus auf der farbe ROT {wieder mal. denn während ich dies poste, fällt mir ein… da waren doch schon mal BERLIN REDS hier auf dem blog}… 
i confess, i’m missing my #BIWYFI thursdays a bit. to be fokussed on the topic of photography, to inspire and get inspired without many words, because the pictures tell their own story… i really loved that. so i decided to start a new column here on the blog: picspirations! less blah blah, more picture language… as an inspiration to photograph yourself, to change the angle of view sometimes, to discover all the small details of life and also beautiful places. whatever inspires me to grab my camera and take a shot possibly can irspire you as well. i’d be happy if it could.
an amazing summer weekend lies ahead and i’d like to start my picspirations with some snapshots i took last summer in BERLIN. they are focussed on the color RED {again… because while i’m posting this i remember some BERLIN REDS here on the blog quite some time ago}… 

luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | glitzerherz
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | plakatwand
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | yaam peace
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | streetart
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | east side gallery
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | yaam streetart
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | currywurst mann
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | discounter sticker
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | mauerpark flohmarkt
luzia pimpinella | travel | berlin picspirations | east side hotel

ja! I ♥ BERLIN auch!  
yes! I ♥ BERLIN, too! 
PHOTOGRAPHY TRAVEL

bench monday | die regen in berlin edition

luzia pimpinella | travel bench monday | berlin im regen

montagsmoin, ihr lieben! unser wochenende war wetter- und gefühlstechnisch ein echtes wechselbad. wir starteten am freitag in richtung BERLIN… eine ellenlange liste mit tipps von lieben facebookern und instagramern in der tasche {falls ihr demnächst plant, nach berlin zu reisen, schaut da doch mal rein, es lohnt sich!}. dort angekommen finden wir vor 9°C und regen. ein skandal!

wie gut, dass berlin genug unzählige möglichkeiten hat, sich trotzdem zu vergnügen, was wir dann auch getan haben {bericht über unseren regen-freitag in berlin charlottenburg kommt}. das viel größere drama folgte dann leider am samstag bei allerschönstem sonnerschein und blauem himmel über berlin… das fräulein kränkelte! so beschlossen wir, unseren wochenendtrip am samstag schon wieder abzubrechen und wieder nach hause zu fahren. ich muss jetzt nicht betonen, wie sehr uns das herz blutete, oder? aber wenn schon, dann kränkelt es sich zu hause eben noch am angenehmsten und berlin ist ja nicht aus der welt. dann kommen wir eben wieder.

deshalb kümmere ich mich jetzt mal weiter um das obligatorische hühnersüppchen… und wünsche euch einen schönen wochenstart! ich hoffe, bei euch sind alle putzmunter!?
happy monday, dear lovelies! our weekend was like a roller coaster as the weather concerns and also our emotional status. on friday we headed off to see BERLIN again… with an incredibly long list of awesome tips given by dear facebookers and instagramers in our pocket {if you plan to visit berlin, don’t miss to check’em out!}. when we arrived it was like chilly 9°C and rain. scandalous! good for us, that berlin has more than enough to offer to enjoy your time on a rainy day. and we did! {a report about our rainy friday in berlin charlottenburg will follow}. the even worse thing happened on saturday with sunshine and blue skies over berlin
the fräulein got sick! so we decided to cancel our weekend trip and drove back home. no need to mention that it almost broke hearts, huh? but it’s just better to feel sick at home, isn’t it? and after all, berlin isn’t too far away. we will be back soon.
well, but now i’ll have a look at the mandatory chicken soup on the stove…. i wish you all a good start into the week. i hope y’all feel bright-eyed and bushy-tailed!?

 
TRAVEL

travel tuesday | sonntägliche flohmarkt tour in berlin

was ist das schönste an einem wochenendtrip-sonntag in BERLIN? eindeutig, dass man als vintage-jäger die auswahl zwischen etlichen coolen flohmärkten hat! so waren wir am sonntag vor zwei wochen dann auch gleich auf dreien davon! gestartet sind wir auf dem „boxi“, den flohmarkt am BOXHAGENER PLATZ… kommt doch einfach auf einen bummel mit!
the most awesome thing about a sunday on a weekendtrip to BERLIN is the fact that, if you’re a vintage lover, you’ve got the choice between many cool flea markets around! so when we travelled to berlin lately we strolled over three markets at just one sunday. we started our tour at the fleamarket BOXHAGENER PLATZ… c’mon take a walk with us!
luzia pimpinella blog | travel tuesday | kleiner führer zu den flohmärkten berlins | a little guide to the flea markets of berlin

luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage brillen auf dem flohmarkt boxhagener platz | vintage specs on the flea market boxhagener platz
luzia pimpinella blog | travel berlin | flohmarkt funde auf dem boxi  | flea market finds on the boxi
luzia pimpinella blog | travel berlin | second hand schuhe auf dem flohmarkt boxhagener platz | second hand on the flea market boxhagener platz
luzia pimpinella blog | travel berlin | schallplatten auf dem flohmarkt boxhagener platz | vinyl on the flea market boxhagener platz

der „boxi“ ist schön überschaubar und bietet wirklich coole vintage schätzchen. wer seinen sonntag hier beginnen will, kann sich vor dem stöbern auch noch prima in den unzähligen cafés in den strassen rund um den boxhagener platz mit einem frühstück und kaffee stärken. wir kamen hier um 11:00 uhr an und teilweise waren die standbesitzer noch mit dem aufbau und auspacken beschäftigt. in berlin geht alles einen takt gemütlicher! wie angenehm. denn wenn man hier im speckgürtel [oopn plattn land] von hamburg um 8:00 uhr auf dem flohmart ankommt, hat man ja schon das gefühl, man hat die besten sachen verpasst. berlin, ich mag, dass du langschläferfreundlich bist!
the „boxi“ is not too big and quite lovely. it offers lot’s of cool vintage finds. if you start your sunday here, you can take the chance to have some breakfast and coffee before your flea market stroll at many cafés around the boxhagener platz. we arrived at 11:00 a.m. and some vendors were still fixing their booths and unpacking goods. it’s just more easy going in berlin. in the flat country around hamburg you always feel like you already missed the best when you hit a flea market at 8:00 a.m. i love that berlin is so friendly to people who like to sleep in!

luzia pimpinella blog | travel berlin | flohmarkt bummel auf dem boxi  | flea market stroll on the boxi
luzia pimpinella blog | travel berlin | flohmarkt bummel auf dem boxi  | flea market stroll on the boxi
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage fotografien auf dem flohmarkt boxhagener platz | vintage photographs on the flea market boxhagener platz
luzia pimpinella blog | travel berlin | schallplatten auf dem flohmarkt boxhagener platz | vinyl on the flea market boxhagener platz
luzia pimpinella blog | travel berlin | flohmarkt bummel auf dem boxi  | flea market stroll on the boxi

adresse / location … BOXHAGENER PLATZ, 10245 berlin-friedrichshain
geöffnet / open … jeden sonntag 10:00 bis 17:00 uhr / every sunday 10:00 a.m. till 5:00 p.m.

luzia pimpinella blog | travel berlin |flohmarkt arkonaplatz | flea market arkonaplatz

als nächstes ging es auf den flohmarkt am ARKONAPLATZ. auch dieser ist schön überschaubar, wenngleich es hier schon ein wenig drängeliger wurde [was allerdings auch schon an der späteren uhrzeit gelegen haben mag]. die auswahl an trödel und vintage auf diesem markt fand ich richtg super. ich musste mich arg bremsen, hier nicht in kaufrausch zu geraten.
then we headed over to the flea market at the ARKONAPLATZ. this one was not too big and gorgeous as well, athough it got a little more crowdy [maybe just because the later time]. i loved the range of vintage things they offered here. it was hard to keep myself from a heavy case of buying frenzy.
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage schulkram auf dem flohmarkt arkonaplatz | vintage school stuff on the flea market arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | altes besteck auf dem flohmarkt arkonaplatz | old cutlery on the flea market arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | flohmarkt bummel arkonaplatz  | flea market stroll arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage handpuppen auf dem flohmarkt arkonaplatz | vintage puppets on the flea market arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage neon-buchstaben auf dem flohmarkt arkonaplatz | vintage neon-letters on the flea market arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | nicht gerade die beste currywurst der stadt | not the best currywurst in town

wir lieben currywurst und überhaupt ist currywurst in berlin natürlich ein muss… leider war die, die es hier gab, eher ein flop. die frage: „mit oder ohne darm?“ war schon tendentiell örks, und das war die wurst dann leider auch. schade. 
we really love currywurst and besides this a berliner currywurst is a real must. but honestly… the one we got here was quite unyummy. maybe we should have known, when we were ased: „with or without natural casing?“ [wich is called darm = bowel in german]. the question alone was kinda urgh. bummer.

luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage brillen auf dem flohmarkt arkonaplatz | vintage glasses on the flea market arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage vasen & stühle auf dem flohmarkt arkonaplatz | vintage vases & chairs on the flea market arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage kleider auf dem flohmarkt arkonaplatz | vintage clothes on the flea market arkonaplatz
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage kameras auf dem flohmarkt arkonaplatz | vintage cameras on the flea market arkonaplatz

adresse / location … ARKONAPLATZ, 10115 berlin- prenzlauer berg
geöffnet / open … jeden sonntag 10:00 bis 16:00 uhr / every sunday 10:00 a.m. till 4:00 p.m.

luzia pimpinella blog | travel berlin | die spielzeug katze am mauerpark gassi führen | taking the toy kitten for a walk at the mauerpark

vom arkonaplatz konnten wir dann direkt zum sehr großen flohmarkt am MAUERPARK laufen. hier wurde es dann schon richtig drängelig [fast so eng, wie auf der auslage des legomännchen-stands]. ich habe mich ganz wacker gehalten, aber es war bereits jenseits der spaßgrenze von herrn P. und des kleinen fräuleins. ich persönlich fand es nicht so schön, dass hier dann auch die anzahl der ramsch & tynnef stände zunahm… ich mag doch lieber wirklich vintage pur. aber trotzdem gab es hier natürlich noch einiges zu entdecken.
it was a short walk from the arkonaplatz to the flea market at the MAUERPARK then. this market was quite big and really crowded [almost as squeezy as the crowd at the lego  stand]. i bravely fighted my way through but it was beyond the fun level of mr. P. and the little fräulein. actually i didn’t like the fact so much that there were more junk goods and less real vintage stuff here. but still there was much to discover.

luzia pimpinella blog | travel berlin | lego invasion flohmarkt mauerpark| lego invasion flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin |flohmarkt mauerpark| flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin |flohmarkt mauerpark| flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage stickbilder auf dem flohmarkt mauerpark| vintage embroidery pictures on the flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage barbies auf dem flohmarkt mauerpark| vintage barbies on the flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage schallplatten & hund auf dem flohmarkt mauerpark| vintage vinyl & dog on the flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage schuhe auf dem flohmarkt mauerpark| vintage shoes on the flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage kleidung auf dem flohmarkt mauerpark| vintage clothes on the flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin | vintage schallplatten auf dem flohmarkt mauerpark| vintage vinyl on the flea market mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin | schwarze schuhe auf dem flohmarkt mauerpark| black shoes on the flea market mauerpark

adresse / location … mauerpark BERNAUER STRASSE 63-64, 13355 berlin- prenzlauer berg
geöffnet / open … jeden sonntag 10:00 bis 17:00 uhr / every sunday 10:00 a.m. till 5:00 p.m.

luzia pimpinella blog | travel berlin |ein sonntag im mauerpark| a sunday at the mauerpark

das schöne hier ist, dass man dem ganzen flohmarkt-gedrängel direkt in den mauerpark entfliehen kann. hier ist man zwar auch alles andere als allein, aber dafür ist es schön chillig. man guckt einfach den roller skatern zu, den musikern, akrobaten und anderen künstlern. oder bobachtet die mauer-sprayer bei der arbeit.
the nice thing about this flea market location is, that you can flee from all the hustle and bustle into the mauerpark. of course you’re still not alone there, but at least it’s a good place to chill with the others. you just watch the roller skaters, the musicians, acrobats or other artists. or you spy the wall sprayers at work.

luzia pimpinella blog | travel berlin |mauer graffiti  im mauerpark| wall graffiti  at the mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin |sprühfarbe im mauerpark| spray paint at the mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin |ein sonntag im mauerpark| a sunday at the mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin |sprayer bei der arbeit im mauerpark| sprayers at work at the mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin |sprayer bei der arbeit im mauerpark| sprayers at work at the mauerpark
luzia pimpinella blog | travel berlin |schaukeln vor der berliner mauer| swinging in front of the wall

… und nach so viel flohmarkt-stöberei hat man sich wirklich ein bisschen abhängen verdient.

… and after all that flea market exploring you really deserve some hanging around.
TRAVEL

travel | berlin & die qual der wahl

berlin ist ja für mich immer wie eine übervolle speisekarte. ich sitze vor der auswahl, alles irgendwie lecker und ich denke: „ohgottogott, was nehme ich jetzt bloß?“. am liebsten möchte ich alles probieren, aber das geht natürlich nicht… genau so wenig, wie man in eineinhalb tage eines berlin wochenendtrips alles mögliche quetschen kann. man trifft also seine wahl, lamentiert ein bisschen, was man jetzt alles nicht probieren, respektive sehen konnte und beschließt gleich mal, dass man dringend nochmal wieder kommen muss…. und wieder… und wieder…
berlin & it’s embarras de richesses | for me, berlin is like an opulent menu. looking at the huge variety of possibilities, paralyzes me. all i can do is thinking: „oh my gosh, what shall i take?“. i’d love to have a tiny piece of everything, but that doesn’t work of course. it doesn’t work to squeeze everything in one and a half days of a berlin weekend-trip either. so you just can decide to come back again for more… and again… and again…
luzia pimpinella blog | travel | dachterrasse des hotel amano berlin mitte | rooftop bar of the hotel amano berlin mitte

immerhin mussten wir uns dieses mal über die auswahl des hotels nicht den eigenen kopf zerbrechen [das ist ja auch immer so ein thema mit gefühlt unendlich vielen möglichkeiten]. denn die 2 übernachtungen hatte ich vor einiger zeit gewonnen, für meinen GEPIMPTEN GLOBUS beim brigitte kreativ contest. gestiftet wurde mein preis von DAWANDA… ganz herzlichen dank nochmal, ihr lieben! besonders an dorothea, die das tolle hotel für uns ausgewählt hat.

at least we hadn’t had to wreck our brains ourselves to choose a hotel this time [another topic with countless choices], because i won the two overnight stays some time ago attending the brigitte kreativ contest with this PIMPED GLOBE. my price was sponsored by DAWANDA… thank you so much again, guys! especially to dorothea who arranged this stay for us and picked the gorgeous hotel.
luzia pimpinella blog | travel | sundowner auf der dachterrasse des hotel amano berlin | sundowner at the rooftop bar of the amano hotel berlin

wir waren mit dem AMANO in berlin mitte total happy! nachdem unsere anfahrt statt der geplanten drei wegen etlicher blöder staus fünf stunden gedauert hatte, freuten wir uns besonders über die grandiose rooftop bar mit toller aussicht über berlin und auf den fernsehturm. endlich war entspannen angesagt! unser  zimmer [ein M apartment, weil wir ja drei betten brauchten], fanden wir auch klasse, wie man hier und hier in meinem instagram feed sehen kann. wenngleich ich die matratzen ziemlich hart fand, aber ich bin da auch eine echte mimose.
we were all happy staying at the AMANO in berlin mitte! the drive took us five hours instead of three, because of several traffic jams. so we especially enjoyed the amazing rooftop bar and it’s cool view over berlin and onto the iconic television tower to have a sundowner when we finally arrived. our room [an M apartment, because we needed beds for three] was awesome too. you can have a tiny peep here and here on my instagram feed. the only thing was, that the mattress was to firm for me, but i’m a sissy, when it comes to sleeping underlayings.

luzia pimpinella blog | travel | hotel tipp: amano berlin mitte | hotel tip:  amano berlin mitte
luzia pimpinella blog | travel | hotelfrühstück und tagesplanung berlin | hotel breakfast and planning the day in berlin

beim frühstück am samstagmorgen sind wir dann nochmal gemeinsam alle eure tipps von hier aus dem blog und drüben bei facebook für den kommenden abend durchgegangen. DANKE, danke, DANKE! das reicht für unendlich viele berlin-wochenenden.
da wir drei die asiatische küche über alles lieben, fiel die familienwahl schnell und einstimmig auf das DISTRICT MOT und sein vitenamesisches street food. zufälligerweise ist das restaurant auch nur ein paar schritte vom hotel entfernt. genau richtig, nach einem langen tag, mit rundgelaufenen füßen. wir waren übrigens mit matthew, dem nähschotten, verabredet, den ihr
vielleicht schon von seiner gastblogger SOMMERSTIPPVISITE hier im blog kennt.
on saturday morning at breakfast we studied all the tips YOU gave us here on the blog and over there on my facebook to find a place to eat for the evening. THANK YOU so much! these recommendations will serve many berlin weekend-trips.
we three really love asian food, so it was easy to make a choice with one consent. we went for the DISTRICT MOT and its’s vietnamese streed food. coincidentally it is located just around the corner of our hotel. so nice after a long day walking through berlin and having sore feet. we had a dinner meet-up with  matthew by the way. maybe you remember him
from his guestblogger SOMMERSTIPPVISITE here on the blog this summer.

luzia pimpinella blog | travel | restaurant tipp: district mot berlin mitte | restaurant tip: district mot berlin mitte
luzia pimpinella blog | travel | vietnamesisch essen gehen in berlin mitte | vietnamese food in berlin mitte

in die atmosphäre und in die einrichtung mit liebe zum detail  haben wir uns gleich verguckt. plastikhocker!!! so wie man sie kennt, wenn man schon mal in asien unterwegs war. wir sollten ein ums andere mal fast vor lachen von diesen kleenen dingern fallen, denn wenn man den abend mit matthew verbringt hat man ordentlich was zu lachen!

we were totaly smitten by the atmosphere and all the lovely details of this place. plastic stools!!! exactly the ones you know, when you travelled to asia before. we almost fell off from these thingys several times laughing out loud. you know, matthew is a guy with a great sense of humor, he always makes you laugh!

luzia pimpinella blog | travel | köstliches vietnamesisches street food im district mot berlin | yummy vietnamese street food at district mot berlin
luzia pimpinella blog | travel | essengehen: vietnamesische pho & tiger bier in berlin mitte| eating out: vietnamese pho & tiger beer in berlin mitte
luzia pimpinella blog | travel | pho & anderes vietnamesisches essen in berlin | pho & other vietnamese food in berlin

die speisekarte hatte sie dann wieder in sich… die qual der wahl. letztendlich entschied ich mich für das naheliegendste, wenn man vietnamesich essen geht [ich sag doch, eine zu üppige auswahl überfordert mich]… für PHO! köstlich. ich kann euch das DISTRICT MOT nur ans herz legen… ihr findet es in der rosenthaler straße 62. ich nehme nicht nur einen vollen bauch mit, sondern auch den dringenden wunsch, mal wieder nach asien zu reisen. das letzte mal ist viel zu lange her. auch da sind wir drei wieder einer meinung.
P.S. wem das noch nicht genug fotos sind, der schaut am besten nochmal hier bei jana [COOKIES FOR MY SOUL] vorbei, die hat nämlich noch viel tollere eindrücke und auch noch viel mehr infos zu diesem coolen restaurant. danke nochmal, jana, für den grandiosen tipp!

the menu was brimful with yummy food… so here we end again with that embarras de richesses. finally i decided for the obvious, when it comes to vietnamese food [i told you, i am unable to cope with to may possibilities]… i took PHO! delicious. you really shouldn’t miss to stop by if you’re in berlin mitte. you will find DISTRICT MOT at rosenthaler straße 62. it wasn’t only a full belly that i took with me after this awesome dinner, but also the wish for travelling to asia again. we haven’t been there too long… another  easy consent of us three.

P.S. if you want to see more photos, please check jana’s blog [COOKIES FOR MY SOUL]! she has some more lovely pictures and even more information about this cool restaurant. THANKS again, jana, for this awesome tip!

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

schnell mal blau machen

ist ein BLAUER himmel nicht das pure glück? mich macht der anblick immer glücklich, manchmal auch wehmütig, denn ich habe ja immer dieses dauernde fernweh… 
isn’t a BLUE sky pure happiness? for me it is. it makes me happy but it also gives me itchy feet all the time… 
luzia pimpinella blog | photography | wanna fly away

mit dem wegfliegen wird es aktuell nichts, aber mit dem wegfahren. wir sind am wochenende unterwegs. BERLIN, ick freu mir wieder mal uff dir! bei der gelegenheit werfe ich einfach mal ’ne frage in die runde… wir suchen noch nach einem coolen restaurant für samstagabend. wir wohnen in berlin mitte. habt ihr irgendwelche favoriten, die wir nicht verpassen dürfen?
ich wünsche euch ein grandioses wochenende…

EDIT: mädels, habt lieben dank schon mal im vorfeld für alle eure tipps! ich habe jetzt leider keine zeit, alle zu kommentieren. ich werde mir aber alles online anschauen… wir haben ja ein bisschen fahrt vor uns. wer mag, der kann uns übrigens auf INSTAGRAM folgen. da seht ihr dann auch gleich, wo wir letztendlich landen! ;) 

no chance to fly away right now, but actually we’re on tour this weekend. BERLIN, can’t wait to see you again! one question to you dear readers… we’re still looking for a cool restaurant to have dinner on saturday. we’re staying in berlin mitte. any favorites that we have to try, anyone? 
i hope you’ll have a wonderful weekend…