Browsing Tag

tyrol

INTERVIEW TRAVEL

Blogger-Interview – meine Frage-Stippvisite bei Marika von „Die Tirolerin“

Blogger-Interview | Meine Frage-Stippvisite bei Marika vom Blog „Die Tirolerin“ - einem alpinen Reiseblog mit ganz viel Bergweh | luziapimpinella.com

Ihr Lieben, heute habe ich ein echtes Blog-Schmankerl für euch. Dieses Blogger-Interview ist geballte Bergliebe. Und während ich gerade in Südtirol meinen Schnupfen im Osterurlaub auskurierein Südtirol meinen Schnupfen im Osterurlaub auskuriere, schicke ich euch ins schöne Tirol zur Marika!

Marika vom wunderschönen Blog Die Tirolerin kenne ich virtuell schon so lange, wie ich selbst blogge. Als ich damals mit Luzia Pimpinella und viel selbstgenähter Kinderkleidung 2006 anfing, entdeckte ich auch bald ihren Blog Marmelis. Wir hatten das gleiche Hobby – fantasievolle Kinderkleidung für unsere Mädels zu nähen.

Irgendwann, als ich dann Continue Reading

TRAVEL UNCATEGORIZED

5 Gründe, warum ich Skiurlaub im Frühling noch viel mehr liebe als im Winter

5 Gründe, warum ich Skiurlaub im Frühling noch viel mehr liebe als im Winter | Skifahren in Stubai Tirol | Travel luziapimpinella.com

Am Wochenende hat es wieder angefangen zu schneien hier oben im Norden. Erst nur so ein feines Stäubchen und selbst das fand ich schon schön. Aber dann hat das Winterwetter dann nochmal richtig eine Schippe drauf gelegt. Jetzt haben wir ein paar Zentimeter Schnee und es ist knackig kalt draußen. Ich finde es wunderbar. Meinen herzlichen Dank also an das Winterhoch namens Hartmut!

Und dennoch… im Februar Continue Reading

TRAVEL

Wie ich mich in das Wandern im Stubaital verliebte, als ich doch eigentlich zum Skifahren auf dem Gletscher dort war

Travel | Tirol Reise - Wandern im Stubaital am Wilde Wasser Weg - Grawa Wasserfall Wanderung | luziapimpinella.com

Das hatte ich nicht erwartet. Ich hatte mich bei unserer Reise nach Tirol vor allem auf ganz viel Sonnenskilauf auf dem Stubaier Gletscher gefreut – und das natürlich auch mit Recht. Knirschender Schnee, Pisten in blendendem weiß und sonniger Skispaß auf dem Gletscher und der totale Frühling im Tal, wo schon die wilden Krokusse und die Obstbäume blühen. Für mich ist das die perfekte Kombi. Genau das kleine Maß an „Winter“ dass ich brauche, um Continue Reading

TRAVEL

travel | meine gefahrensucher-abenteuer in osttirol

luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz

 

leute, nennt mich einfach gefahrensucherin! das verlängerte wochenende, zu dem ich vor ein paar wochen nach OSTTIROL eingeladen wurde, hätte nämlich auch unter dem arbeitstitel „frau pimpi testet ihre grenzen“ stehen können. der trip in die berge war auf jeden fall nix für frisch manikürte fingernägel. das können auch meine lieben reisebegleiterinnen clara {tastesheriff}, jeanny {zucker zimt & liebe}, nicoletta {live life deeply}, ricarda {23qm stil} sowie sandra und ashley, die für das sister mag mit dabei waren, sicherlich bestätigen. kein wochenende für warmduscher!

luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz

 

für den ersten tag in osttirol hatte ich mich ja eigentlich zum wandern, bergblumen schnüffeln und murmeltier süß finden gemeldet. als wir uns dann am morgen in grüppchen aufteilten, ging dann aber doch die tollkühnheit mit mir durch und ich entschied mich spontan um… contra putzige murmeltiere und pro klettern mit schiss in der büx in 8 metern höhe. keine ahnung, was mich da geritten hat, aber etwas neues auszuprobieren und meine grenzen einmal neu auszuloten, reizte mich. also blegleitete ich nicoletta und jeanny in den KLETTERPARK LIENZ und ließ die anderen für mich die murmeltiere grüßen und blümchen pflücken. okay, beim ersten anblick des hochseilgartens, war ich mir dann allerdings nicht mehr so sicher, was meine eigene courage anging…
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz

 

verdammte axt, war das hoch! ich war echt froh, dass man erst auf einer niedrigeren stufe anfangen konnte, um sich langsam an die krakelei in der höhe heranzutasten. allein die tatsache, dass die meisten untergründe nicht nur ein paar meter über dem boden hingen, sondern zu allem überfluss auch noch wackelten und schaukelten, machte mich innerlich hysterisch. dass man durch die sicherungsseile sogar doppelt geschützt ist und ja nichts anderes passieren konnte, als mit dem hintern in den gurt zu plumpsen und dann einfach hängen zu bleiben beruhigte meinen kopf… also ein bisschen… und meinen mulmigen bauch leider erst einmal gar nicht. frau livelifedeeply hatte da von vorn herein mehr mumm! mein gesicht sah beim klettern weniger entspannt und eher wie kurz vorm nervenzusammenbruch aus. auch frau zuckerzimtundliebe schlug sich mutig.
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz

 

was soll ich sagen? auf hängenden holzblöcken gerumzukraxeln, die bei jedem schritt schlingern und auch wackelnden balken in schwindelnder höhe zu balancieren, hat mich und meine nerven ganz schön strapaziert. schwitzige hände, herzrasen und weiche knie inklusive. das wird sicher niemals mein lieblingssport… aber!!! ich habe an dem tag nicht nur einige höhenmeter kletternd überwunden, sondern auch meinen schiss! bis auf 8 meter höhe habe ich mich getraut. niemals hätte ich das morgens noch gedacht, denn eigentlich wollte ich ja nur murmeltiere streicheln. am ende war ich verdammt stolz auf mich, auch wenn der willi vom kletterpark mich irgendwann von einer verdammt hohen plattform abseilen und somit retten musste, weil es partout nicht weiter ging. {insgeheim habe ich das natürlich nur getan, damit die klettertrainer nicht den ganzen tag unten herumstehen und sich langweilen müssen… klar, oder?}. ;) der absolute hammer war dann für mich, dass ich mich tatsächlich auf die zipline „flying fox“ getraut habe. hier ein BEWEISVIDEO! {das strampeln mit den beinen ist übrigens nicht hysterisch, sondern absichtlich zur stabilisierung der fahrt… das hochfrequente quieken meinserseits allerdings schon}.
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: kletterpark lienz

 

wenn wir uns danach nicht ein riesiges wiener schnitzel mit pommes verdient hatten, dann weiß ich auch nicht. mann, war das ein gutes gefühl! die nächste herausforderung wartete aber schon nach dem üppigen mittagessen… der alpine coaster OSTTIRODLER, gleich neben den kletterpark! ich bin ja im harz groß geworden und habe schon als kind spaß auf der sommerrodelbahn in st. andreasberg gehabt. deswegen war ich an dieser stelle nicht ganz so ängstlich. aber das war jetzt nochmal ein ganz anderes kaliber! holla, die waldfee! die bahn ähnelte eher einer achterbahn… und die dinger sind ja nicht wirklich mein freund.
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: osttirodler alpine coaster
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: osttirodler alpine coaster
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: osttirodler alpine coaster
empfindsamen ohren empfehle ich an dieser stelle, doch bitte die lautstärke etwas zu reduzieren, bevor ihr auf das video klickt. ich quieke nämlich schon wieder und das ziemlich viel und ziemlich laut. aber schreien hilft ja nachweislich auch in achterbahnen, nicht wahr? im nachhinein tut mir der osttiroler jung ingo {der den ganzen tag unser begleiter und hier sogar mein copilot im bob war} immer noch ein bisschen leid angesichts der ganzen weiberkreischerei an diesem tag. armer mann. und ich habe keine ahnung, wie ich es geschafft habe, dieses video während der fahrt zu drehen… haltet euch fest.

ich schwöre, es war in echt viel schneller, als es hier auf diesem filmchen rüberkommt. das ist ja lachhaft und entspricht in keinster weise der realität, in der wir natürlich auf den 2,7 km schussfahrt fast die schallmauer durchbrochen haben! klar. der tag war einfach großartig und ich war nicht nur froh, mich gegen bergblümchen und murmeltiere entschieden zu haben, ich war auch echt stolz, dass ich meine vermeindlichen grenzen an diesem tag mehrere male überschritten hatte. gutes gefühl!
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: trial bike adventurepark ainet

 

und dann… nächster tag, nächstes abenteuer! nicoletti und ich hatten rafting auf dem plan. und diesen morgen entschied sich ricarda dann spontan, vom kulinarik- zum abenteuerprogramm überzuwechseln. {vielleicht auch ein bisschen, weil ich am vorabend so getrommelt hatte, wie cool dieses grenzerfahrungsdings ist ;)}. ausgangspunkt für unsere rafting -tour auf der isel war der ADVENTUREPARK OSTTIROL in ainet. wir wurden von roman begrüßt, einem team-mitglied des adventureparks und unserem rafting-guide für diesen vormittag. doch bevor es losging, schleppte uns roman erst einmal in die ecke des camps, in der gerade ein TRIAL BIKE PARK formen annahm. er überschlug sich fast vor begeisterung, was dort in zukunft an halsbrecherischer bikerei möglich sein würde. {der trial bike park ist übrigens gerade erst vor ein paar tagen offiziell eröffnet worden}. auch der dort sehr bekannte biker FABIO WIBMER kam gerade zur rechten zeit vorbei, um uns zu zeigen, wie das geht.
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: trial bike adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: trial bike adventurepark ainet

 

nichts für uns
mädels… zu viele gefahren! aber cool anzuschauen! nun
ja, aber wenn man es ganz genau nimmt, könnte man auch behaupten, dass in
so einen neoprenanzug zu schlüpfen, den schon hunderte andere leute
angehabt haben, ja auch eine form der gefahrensuche ist. nicht wahr? wir pressten uns also in die gummipellen und waren bereit für eien ritt auf der wilden isel!
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet

 

mit unserer „vorschriftmäßigen ausrüstung“, unserem ziemlich gut gelaunten raftig guide roman und noch einer ganz entzückenden, vierköpfigen englischen familie machten wir uns auf den weg zur einstiegsstelle. noch war uns ganz muckelig in unserem schwarzen catwoman-suit {leider trugen die schwimmweste und der helm nicht gerade zum sexy gesamtbild bei}, aber das sollte sich bald ändern.
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet

 

als allererstes wurden wir nämlich von unserem guide genötigt, mit kompletter montur ein bad in der isel zu nehmen… bei arschkalten 7°C wassertemperatur. weißte bescheid. ich dachte, mein armes, frostködeliges herz bleibt stehen!
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet

 

nach einer einweisung, wie wir uns auf
dem schlauchboot zu verhalten hatten, gings dann endlich los. die
isel war gnädig zu uns. sie schüttelte uns zwar durch und machte
uns noch nasser als wir ohnehin schon waren, aber sie warf uns nicht
über bord. wir hatten alle zusammen einen riesenspaß in den
stromschnellen und wenn es auf dem boot mal zu ruhig zuging, tunkte uns roman mal eben rückwärts ins wasser. natürlich tat er so, als hätte das irgendeinen sinn… ja klar, wer’s glaubt. ;)
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet

 

„aaaaaall fooorward!“ war die ansage des tages. dann hieß es nämlich, mit den stromschnellen zu paddeln. okay, also nicht immer alle… ich hatte ja mal wieder die kamera in der hand für fotos und auch filmchen. wie cool, dass ich unsere usselig alte unterwasserkamera mitgenommen hatte, denn an anderes fotoequipment war auf dem schlauchbot gar nicht zu denken. das alte ding leistete mir an dem tag nochmal tolle dienste. whoo-hoo!!!

luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet

 

was für ein spaß!!! das wird auf keinen fall meine letzte rafting tour gewesen sein und ich bin ziemlich sicher, nicoletta und ricarda sehen das ähnlich … ganz offensichtlich. trotzdem freuten wir uns alle erst mal auf eine heiße dusche und einen burger im base camp!
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
luzia pimpinella | travel | abenteuer in osttirol: rafting tour adventurepark ainet
leute, ich muss sagen, an solche adrenalin-kicks könnte ich mich durchaus gewöhnen! die müssten nicht unbedingt immer 7°C kalt sein, die temperatur war für mich frostbeule auch eine echte grenzerfahrung. aber das wird auf jeden fall nicht meine letzte rafting-tour gewesen sein. das nächste mal gern auch noch eine canyoning-tour dazu…  oh mann, drei tage osttirol und schon werde ich vom couchpotato zur gefahrensucherin!
und ihr? was ist euer liebstes abenteuererlebnis auf reisen? jetzt, wo ich angefixt bin, nehme ich gerne tipps an… nur bungee-jumping, das muss irgendwie nicht sein.

 

info | auf diese bloggerreise wurde ich
von OSTTIROL eingeladen. meine persönlichen
grenzerfahrungen musste ich jedoch selbst machen. ganz lieben dank an mela, eva, verena & ingo für die tolle organisation und den riesenspaß.

Merken

TRAVEL

travel tirol | von der ältesten konditorei tirols & dem kleinsten speckladen innsbrucks

travel innsbruck | luzia pimpinella

wenn ich an TIROL denke, dann denke ich nicht nur an majestätische berge und traumhafte landschaften, sondern natürlich an… essen! was sonst? kasspatzen, kaiserschmarrn, kaspress- und germknödel. all diese gloriosen köstlichkeiten, die sich direkt an die hüfte kleben. eigentlich ist es total verwunderlich, dass es überhaupt auch schlanke tiroler und tirolerinnen gibt, bei den kalorien, die hier quasi an jeder straßenecke locken. ich nehme euch heute mal mit an orte in der INNSBRUCKER altstadt, die sich die heimtückische kulinarische verführung zum ziel gesetzt haben.

when i think of TYROL,
i do not only think of impressing mountains and beautiful landscapes. i also think of food… of course! what else should i think of? kasspatzen,
kaiserschmarrn, kaspress- and germknödel, all these glorious delicacies that cause love handles almost immediately. it is so astonishing, that you can still find skinny tyrolians everywhere. how do they do this? because calories are lurking around every corner. today i’m going to take you to two amazing delicious places in the historic center of  INNSBRUCK, where you can indulge yourself with tyrolian specialities.

travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt - café konditorei munding | luzia pimpinella

café & konditorei MUNDING ist schon eine echte geschichtsträchtige institution. die älteste konditorei tirols gibt es schon seit 1803 und ist ein familienbetrieb in sechster generation. einer der pfiffigen mundig-konditoren erfand sogar die erste mechanische teigrührmaschine der welt! als wir das café betreten, meint herr P.: „oh! der resopal-charme der 50er!“. so ganz hat er nicht recht, denn die inneneinrichtung stammt von 1932 und ist bis heute original erhalten. aber das mit dem resopal-charme stimmt schon. natürlich bin ich sofort schwer verliebt in dieses interiör. wir nehmen platz und direkt vor unserer nase steht eine chromglänzende kaffeemaschinen-schönheit von 1961.
the café & konditorei MUNDING
{„konditorei“ means confectionery or pastry shop} is a historic institution. it’s tyrols oldest confectionery and established in 1803, still owned by the same family in the 6th generation. one of the smart munding family members even invented the worlds first dough kneading machine! as we enter the café mr. P. says: „oh! what a pretty 50 charme!“. he didn’t come really close though, because the amazing interior is originally from 1932. it’s very old-fashioned and charming, right! i’m instantly smitten by this interior design. as we sit down we recognize the huge chrome coffee machine in front of us. another beautiful relict from 1961.

travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt - café konditorei munding | luzia pimpinella
travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt - café konditorei munding | luzia pimpinella
travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt - café konditorei munding | luzia pimpinella
travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt - café konditorei munding | luzia pimpinella

als ich die kaffeekarte studiere, beschleicht mich der eindruck, dass man den kaffeeklatsch hier gerne zum verkappten picheln nutzt… tiroler kaffee {mit obstbrand und schlagobershäubchen}, café coretto {mit grappa und schlagobershäubchen}, wiener mocca g’spritzt {espresso mit weinbrand}, kaiser melange {espresso mit bienenhonig, ebenfalls weinbrand und schlagobershäubchen}, mazagran {eisgekühlter kaffee mit rum}, prugne {kaffee mit zwetschgenschnaps und schlagobershäubchen}, husaren kaffee {kaffee mit wodka, schlagobershäubchen und schokosplittern}… die liste ist noch viel länger. ganz schön viele häubchen, ganz schön viel schnappes. ich entscheide mich dann doch für einen milchkaffee mit alkoholfreiem karamellsirup. ein riesen häubchen hat dafür mein stück himbeer-baiser-torte. beides zum niederknien. das fräulein neben mir knabbert selig an ihren hausgemachten himbeer-macarons und herr P. ist glücklich mit seinem apfelkuchen beschäftigt. wenn also nicht allein das heimelige interiör schon überzeugt hätte, dann spätestens jetzt die köstlichen konditor-spezialitäten.

while i’m studying the coffee menue, i wonder if a kaffeeklatsch usually is a {coffee} cocktail in disguise here… tiroler kaffee {with fruit brandy and whipped cream topping}, café coretto {with grappa and and whipped cream topping},
wiener mocca g’spritzt {espresso with brandy}, kaiser melange {espresso with honey, also brandy and whipped cream topping},
mazagran {chilled coffee with rum}, prugne {coffee with plum schnaps and whipped cream topping}, husaren kaffee {coffee with vodka, whipped cream topping and chocolate splits}… the list seems endless. so many toppings, so much schnaps. i ordered myself a white coffee with non-alcoholic caramel syrup and a huge slice of raspberry merigue pie. both is devine! next to me luzie nibbles her homemade raspberry macarons and mr. P is enjoying his apple pie. if the quirky interior can’t convince you, the delicious pastry and coffee should at least.

travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt - café konditorei munding | luzia pimpinella

neben spezialitäten gibt es auch echte kuriositäten hier… wie dem alten streichholz-automaten im treppenhaus {dessen foto leider den schlechten lichtverhätnissen zum opfer gefallen ist} und die damentoilette! ja, ihr lest richtig. denn auch die hat sich seit vielen jahrzehnten nicht geändert. rosa wandkacheln und türkise bodenfliesen. was für ein designknaller! da geht man doch gerne noch ein zweites mal zum pipimachen aufs damen-wasserklosett. diesmal aber mit kamera! ;)

besides all the yumminess you can also find real old-fashion wackiness here… like the old matchbox automat at the stairway {sorry, got no picture of that because poor lighting conditions} and the ladies bathroom! nothing has changes there for ages. that means pale pink tiles on the walls and turquoise tiles on the floor. what a design! it is so quirky that you might go for a second pee and take your camera along! ;)
travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt -  s'speckladele trioler speck  | luzia pimpinella

in der stiftgasse der altstadt versteckt sich ein weiteres spezialitäten-kuriosum… s‘SPECKLADELE. im kleinsten laden innsbrucks {bestimmt sogar ganz tirols} werden auf 5,77qm tiroler speck, geräucherte würste, almkäse und bauernbrot verkauft. wenn man zu zweit den kleinen verkaufsraum betritt ist er quasi zum bersten voll. mindestens genau so voll ist die nase und zwar mit köstlichem räucherspeck-duft.

you can find another amazing place at the stiftgasse in the historic center…the s‘SPECKLADELE. with its 5,77qm it’s the smallest shop in innsbruck {even of tyrol i guess}. you can get tyrolian speck, smoked sausages, alp cheese and farmhouse bread there and if you enter the room with two people it’s kind of overcrowded. but as well as the room is pretty filled, your nose is filled, too, with the delish flavor of smoked speck.

travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt -  s'speckladele trioler speck  | luzia pimpinella
travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt -  s'speckladele trioler speck  | luzia pimpinella
travel innsbruck | food spezialitäten in der altstadt -  s'speckladele trioler speck  | luzia pimpinella

wir verlassen den mini-laden mit tiroler speck-mitbringseln für freunde und familie und luzie knabbert schon wieder. diesmal an einer kaminwurzn, obwohl sie doch gerade erst himbeer-macarons hatte. tirol ist eben ein himmel für kleine und große feinschmecker.
we leave this tiny store with a bag ful of tyrolian specialities for our friends and family at home and the little fräulein is nibbling again. this time it is a kaminwurzn {a smoked sausage}, although she had all those raspberry macarons before. well, tyrol is heaven for small and big gourmets.

travel innsbruck | luzia pimpinella

wenn es euch das nächste mal auf euren reisen nach innsbruck verschlägt, solltet ihr euch beides auf keinen fall entgehen lassen… lasst’s euch schmecken! 

so whenever your travels might lead you to innsbruck next time, don’t miss out to have some tyrolian food goodness at these two places… and enjoy!

café & konditorei MUNDING
kiebachgasse 16 / mundingplatz
innsbruck

s’SPECKLADELE
stiftgasse 4
innsbruck

TRAVEL

travel innsbruck | einmal wolken streicheln, bitte!

travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

als ich vor ein paar tagen dieses FOTO von der lieben elisaveta @schadrinesse auf instagram entdeckte, packte mich akut die sehnsucht nach bergen und schnee. das bild versetzte mich in gedanken zurück in den april diesen jahres, als ich mit meinen lieben in TIROL unterwegs war und an den tag, an dem das fräulein sagte: „wie sich das wohl anfühlt, wenn man eine wolke anfasst?“. an diesem tag sollte sie es tatsächlich noch herausfinden!

when i saw this PHOTO by lovely elisaveta @schadrinesse
on instagram the other day, i instantly yearned for mountains and snow. this picture took me right back to april this year, when my sweeties and i were travelling TYROL. i remembered the day, when the little fräulein asked: „i wonder how it feels to touch a cloud?“. well, on that day she would really experience it!

travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
ich liebe INNSBRUCK! die tatsache, dass zwischen einem bummel in der zauberhaften altstadt und der möglichkeit einer alpinen skiabfahrt quasi nur momente liegen, finde ich phänomenal. ich hatte das alles ja schon einmal im letzten winter ohne meine familie enrtdecken dürfen, und nun wollte ich sie unbedingt mit auf die  HAFELEKARSPITZE nehmen. mit der HUNGERBURGBAHN, mit ihren futuristisch anmutenden stationen der architektin ZAHA HADID, fuhren wir hinauf zur SEEGRUBE.
i love INNSBRUCK!
i’m all enthusiastic about the possibility to switch between a stroll in the beautiful historical center of the city and an alpine ski tour. you know i saw all this a year ago, when i was on a trip without my family. so this time i wanted to take my lovelies up to the HAFELEKARSPITZE. we rode the HUNGERBURGBAHN up the mountain and marveled at the futuristic station architecture of ZAHA HADID on our way to the SEEGRUBE.
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

tief unter uns waren die leute weniger faul und erklommen in der frühlingssonne die wanderwege auf den berg. von der mittelstation gings dann weiter per gondel. wir beneideten die wanderer spätestens in dem moment, als die kabine wegen eines arbeiters auf einem der pfeiler sehr abrupt stoppte. die gondel schwankte nicht nur ordentlich hin und zurück, sondern das stahlkabel auch mindestens so gewaltig auf und ab. die meisten passagiere nahmen es ganz locker, wir waren mehr so die panikfraktion. was für ein grässliches gefühl! wir sind ja nicht so ganz große gondelschisser, aber wir waren dann doch froh, wieder festen bergboden unter den füßen zu haben.

below us other people were less lazy and hiked all the way up on that sunny spring day. we changed into a gondola at the middle station. at one point we started to envy the hikers. it was when the gondola stopped very abruptly bacause a construction guy was up on one pillar. the gondola was severely swinging back and forth and the steel cable was moving up and down at the same time. most of the people with us were surprinigly calm. we were more the panic kinda people. what an awkward felling it was! so no wonder we very gladly stepped on solid mountain ground again after this ride.

travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

das wetter machte sich prächtig, auch wenn immer mal wieder ein paar graue wolken vorbei waberten, und wir machten uns an den aufstieg zu spritze. für den muss man immerhin kein echter bergsteiger sein. es ist mehr wie ein spaziergang bergauf vor grandioser bergkulisse! ich, als norddeutsche flachlandtirolerin, liebe dieses ausblick auf schnellbedeckte berge und konnte mich kaum satt sehen.  
the weather was awesome although once in a while a big grey cloud was waftig by. we took the track up to the moutain peak. at the hafelekar it’s more of an easy hike than a climb facing a breathtaking panorama! since i am a girl coming from northern lowland, i really enjoyed the snowy mointain view so much.

travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

auch wenn der aufstieg uns nicht gerade bis aufs letzte erschöpft hatte… zurück auf der bergstation verlangte es uns dann doch nach einem kleinen sonnenbad im liegestuhl und nach mindestens zwei bis drei schnitzel-pommes. und als wir da so vor unseren tellern saßen, kam eine von diesen dicken grauen wolken herauf geschwebt. sie hüllte die tische und bänke fast ein. dies war wirklich luzies chance, eine wolke zu streicheln!

the ascent wasn’t that exhausting but nevertheless we felt like sunbathing and lingering on the deck chairs in the sun. moreover we felt like having two or three schnitzels with french fries, too. as we were sitting there with our meal, a huge cloud was floating up to the platform right in front of us. it almost swallowed the tables and benches. this was luzie’s chance to experience what petting a cloud is all about!

travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella
travel tirol | innsbruck: mit der hungerbahn auf den hafelekar | luzia pimpinella

nun, die wolke fühlte sich kalt und feucht an und hatte so gar nichts von wattebausch oder zuckerwatte! dann war sie auch schon wieder verschwunden. 

sagte ich schon, dass ich INNSBRUCK liebe? ich glaub, wenn ich dort wohnen würde, wäre ich ständig auf dem berg. der blick auf die massiven gipfel gibt mir jedes mal ein gefühl von ruhe und glück. vielleicht auch gerade, weil wir hier im hamburger plattland nicht soviel davon haben. hach…

well, the cloud felt cold and damp and it really had nothing in common with cotton candy or cotton wool balls! and then it was gone again.
did i already mention that i love INNSBRUCK liebe?
i guess, if i lived there i would go up the moutain all the time. overlooking the massive mountain tops gives me a feeling of calmness and happiness. maybe i feel it even more, because here at the flat hamburg country we don’t have much of that. sigh…

TRAVEL

travel tirol | unser sonniger frühlings-skispaß in fiss

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

im moment sehe ich überall angebote für warme ski-unterbüxen, socken, handschuhe und skihelme. gemein! dann will ich nämlich immer am liebsten gleich in den schnee! aber bei uns ist das immer nicht so einfach mit einem skiurlaub. wir sind ja ´{wie so viele leute} an die schulferien gebunden, denn das nächste skigebiet liegt nicht gerade um die ecke, wenn man in norddeutschand wohnt. da fällt ein spontaner wochenendtrip zum skifahren leider aus. {dafür beneide ich übrigens alle, die nahe der berge wohnen, behalte aber doch auch gern das meer vor der haustür.}. in den weihnachtsferien verreisen wir nicht gern, sondern verbringen die kostbare zeit lieber mit unserer großen familie und unseren freunden. nun ja, und die osterferien sind ja oft ein bisschen spät für einen skiurlaub. dilemma! dachten wir zumindest immer.
doch vielleicht erinnert ihr euch, dass wir in diesem frühjahr anfang april dann doch tatsächlich in TIROL skifahren waren. jetzt denken wir also gerade über unsere pläne für unsere kommenden osterferien nach. vielleicht geht es ja wieder in den schnee! das hat nämlich vor allem mir frostködel super gefallen. man hat schnee und gleichzeitig schon wärmende frühlingssonne. das ist ganz nach meinem geschmack. nach unseren skitagen in OBERGURGL ging es damals weiter in die skiregion SERFAUS-FISS-LADIS. bei der anfahrt rutschte uns ja erst ein bisschen das herz in die hose… alles grün! wir dachten schon, wir könnten die skistiefel direkt gegen wanderstiefel eintauschen, aber dann brauchten wir doch beide!

so at the moment i see offers for warm ski long johns, skiing socks, gloves and skiing helmets are poping up everywhere. i think this is mean, because it makes me want to have snow so badly! it’s not that easy to go on a ski trip for us as a family. like many other people we have to stick to the periods of school holidays. a short trip makes no sense to us as we live up in the north and the mountians just aren’t around the corner. {i kind of envy the peole living near the mountains for that option. although i probably wouldn’t trade it for having the ocean nearby!} we don’t like to go on journeys during the christmas holidays, because we love to spend that precious time with our big family and close friends. but then, the easter holidays seem to be late for a skiing trip. dilemma! at least that was what we always thought!but maybe you remember our spring trip to TYROL this year in april? we really went skiing! so we’re thinking a lot about our plans for the next easter holidays lately. eventually we’e going to end up with some snow fun again! i never thought skiing in spring would be so nice. you have the snow and at the same time the warm spring sunshine. it’s just awesome. especially for a shivery wimp like me. so earlier this year after our days in OBERGURGL we travelled on to the wintersports region SERFAUS-FISS-LADIS. when we came closer to the region our hearts sank literally in our boots… the mountains were mostly green! we prepared to get on our hiking boots rather than wearing skiing boots. but then really needed both!

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

die berghänge waren bei unserer ankunft tatsächlich schon stellenweise grün, aber die pisten waren noch prima prepariert und weiß. nachdem wir uns in unserem wirklich tollen HOTEL {von dem ich euch später nochmal berichte} einquartiert hatten, zog es uns sofort auf die piste! und gleich wurde wieder klar, was an einem skitrip im frühling besonders super ist… keine menschenmassen! total freie lifte, fast leere pisten und auf seinen kaiserschmarrn muss man auch nicht ewig warten, weil noch viele andere gäste vorher abgefüttert werden müssen. herrlich! dass der schnee dann am frühen nachmittag doch schon ein bisschen sulzig wurde, konnen wir deshalb gut verkraften, denn wir konnten ja vorher unsere zeit auf den pisten ja optimal ausnutzen. am den nachmittag war dann zeit für einen dorf- und almspaziergang in FISS in der frühlingssonne!

actually the mountain sides really were partly green when we arrived. the ski slopes were well perpared and white though. after we checked in our rad HOTEL {gonna tell you about that later} we hit the slope! skiing in spring is awesome in many ways. hey, no cowrds of people! you don’t have to stand in line at the ski lift, you have almost empty slopes to run down and moreover you don’t have to wait for your KAISERSCHMARRN too long, because other people have to bee feeded before you! i appreciated these facts so much! and although the snow got a little wet and heavy at late noon, we enjoyed half the day in the snow a lot. so in the afternoon started off to a village walk in FISS and did a little alp hiking in the spring sunshine.
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee

 

ganz in der nähe unseres hotels fanden beim wandern nicht nur ganze wiesen von blühenden krokussen, sondern auch dieses traumhafte bergpanorama und den WOLFSEE. dorthin spazierten wir! der blaue himmel, die wolken und die berge spiegelten sich im see, wie man es sonst nur auf kitsch-postkarten sieht.

near our hotel we found green alp meadows with blooming crocusses and also the beautiful WOLFSEE lake. so we went down the hill! the blue sky, the clouds and the mountains were reflecting in the water. it was like in a kitschy postcard motif.

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee

 

im sommer kann man wohl sogar im kristallklaren see baden. aber auch ohne planscherei hatten wir spaß dort. denn direkt am ufer wurde haben sie einen spielplatz mit erlebniswelt eingerichtet. klein (& auch groß} kan hier toben und lernt so einiges über die tiere der region. während die lütten spielen und die „reviere“ von wolf, bär und luchs erkunden, können die eltern auch mal faul auf hängematten in der sonne liegen. obwohl das fräulein schon eher in die kategorie „teeny“ fällt, hatte sie hier noch spaß wie bolle, wie man in diesem VIDEO unschwer erkennen kann. haha. hungrig wie ein wolf machten wir uns danach auf den weg zurück.

 

in summer you can swim in the lake, but even without plunging we had a lot of fun at the lakeside. there’s a playgound {for young & old people!} located just beside the water. the little ones can play and also learn  about the environment of the local animals. the parents can relax in hammcocks in the sunshine if they want to, while the kids check out the area of the wolf, the bear and the lynx. even though the fräulein is already considered  a „teeny“, she had much fun at this place. i think this VIDEO says it all! haha. so after the hike we were hungry as wolves.

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Spazeirgang mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Spazeirgang mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

am abend wollten wir das feuerwerk an der talstation der MÖSERALMBAHN sehen, aber leider fing es nach diesem wunderbaren tag dann doch noch an zu regnen. das wetter ändert sich in den bergen eben manchmal ganz schön schnell! wir trötsteten uns mit dem allerleckersten abendessen {auch dazu später mal mehr!} und beobachteten das feuerwerk-spektakel von der terrasse des hotels aus, weil wir keine lust hatten, im regen zu stehen. wir waren ein bisschen ängstlich, was der regen über nacht mit den pisten anstellen würde. doch am nächsten morgen sahen wir, dass der regen über nacht zum herrlichsten neuschnee geworden war. yeah!

at that eveing we originally wanted to watch the fire works at the MÖSERALM valley station. but it was bad luck that it started to rain just in time. well, the weather can chancge quite quickly in the mountains. so we took comfort in some delicious dinner {more about the amazing fodd later again} and watched the light spectacle from the terrace of our hotel. at that time we were worrying what that rain would do to the snow on the mountains. but the next moring we found out that the rain turned to fantastic new snow over night. yeah!
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

LAUSCHT doch mal! ist das nicht eines der schönsten geräusche überhaupt? das knatschen und und knirschen von neuschnee! dass wir daran so richtig freude hatten, muss ich wohl nicht betonen. ab und an  waberten mal dicke, schwere schneewolken über den knallblauen himmel und man musste sich etwas dicker einmummeln aber sie meiste zeit war der himmel ein traum in blau. der viele neue schnee war einfach toll. wir hatten spaß wie bolle auf den himmlischen pisten, besonders herr P. auf der BUCKELPISTE!

 

just LISTEN to this! isn’t it one of the most awesome sounds ever? the crunch of fresh snow! no need to say that we really had a blast that day. once in a while heavy snowy clouds came by, so we had to cuddle up in our woolen scarfs. but most of the time the sky was bright blue and the sun was shining. the new snow was just perfect and we loved the skiing. especially mr. P. loved the MOGUL SLOPE!
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

mittags gabs germknödel für eselchen und den obligatorischen kaiserschmarrn für uns auf der ZIRBENHÜTTE auf 2100 metern höhe. mit so einem traumhaften tag und soviel schneespaß hatten wir wirklich nicht gerechnet. luzie machte auf dem frischen schnee tolle fortschritte beim skifahren und wir blieben auf der piste, bis wir völlig erledigt waren!

we took a break for lunch at the 2100 meters high  ZIRBENHÜTTE. lil‘ donkey got a germknödel and we got some mandatory kaiserschmarrn. it was such a snow fun dream day! luzie improved her skiing skills a lot and we rode the slopes until we we’re completey exhausted!

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

wir schauten uns auch noch den echt coolen CRYSTAL CUBE auf 2600 metern an. das ding steht da mitten in der gegend schräg am hang und seine {nach außen} verspiegelten wände reflektieren das atemberaubende bergpanorama von serfaus fiss-ladis. das innere des würfels ist ein restaurant, in dem bis zu 10 leute platz finden. man muss allerdings vorher reservieren! HIER kann man einen blick hinein werfen. dort drin zu sitzen und vor dieser aussicht zu speisen, muss der hammer sein! hach, das nächste mal mit ein paar freunden vielleicht! apropos drinsitzen… es hätte da noch eine „attraktion“ gegeben, die ich gern mal von innen gesehen hätte. nahe der aussichtsplattform des FISSER ZWÖLFERKOPFES gäbe es da nämlich auch noch die öffentliche „crystal toilet“! ja, ihr habt richtig gelesen. ein klo! dort kann mein sein geschäft mit aussicht genießen. außen undurchsichtig verspiegelt, innen mit glasklarer durchsicht! leider war das stille örtchen wegen wartungsarbeiten geschlossen. schade!
aber so oder so.. wir haben die atemberaubende aussicht wirklich genossen! unser familienfazit: skifahren im frühling rocks! und ich hab gerade schneeweh.
we also went to see the cool 2600 meters high CRYSTAL CUBE. that thing looks like being just dropped at the edge of the mountain and its mirror walls are reflecting the fantastic mountain panorama of serfaus-fiss-ladis. inside this cube is a restaurant for max. 10 people. you have to make a reservation though. HERE you can have a peep inside. awesonme, huh? i would love to dine there with some friends one day enjoying the view! but talking about view… there is another „attraction“ to visit and sit in to have a view! you can find the public „crystal toilet“ near the observation deck ZWÖLFERKOPF! yep, your read right… a loo with a view! intransparently mirrored on the outside and transparent glass in the inside! too bad that it was closed for maintanance that day.
but we enjoyed the breathtaking outlook anyway! our family conclusion really is: skiing in springtime rocks!

 

info | unser familien-frühlingstrip in den tiroler schnee wurde freundlich unterstützt von TIROL werbung und wir bedanken uns ganz herzlich dafür.info | our family spring trip into the tyrolian snow was kindly supported by TIROL werbung. thank you guys!

Merken

INTERVIEW

sommerstippvisiten-interview | 3 fragen an mela von MORGENMUFFELIN

MELA ist nicht nur tirolerin, sondern vor allem weltenbummlerin! für
eine spannende reise steht sie sicherlich gern schon vor dem
weckerklingeln auf, obwohl sich ihr reiseblog MORGENMUFFELIN nennt.
hier verrät sie uns heute was sie an ihrer heimat liebt und an
welchen orten sie noch ein stückchen ihres herzens gelassen hat {mitreisen könnt ihr bei ihr auch auf INSTAGRAM unter @morgenmuffelin}…

luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview morgenmuffelin - portrait mela

frau PIMPI fragt: liebe mela, du lebst im
traumhaften TIROL, dass ich seit dem letzten jahr auch schon ein paar
mal entdecken durfte. was ist für dich besonders einzigartig und
liebenswert an tirol? und gibt es trotzdem momente, wo du deine
heimat gern für ein dauerhaftes plätzchen am meer eintauschen
möchtest?

MELA antwortet: tirols landschaft ist für mich unbeschreiblich. dieses panorama, wenn du oben am berg stehst und kilometerweit über gipfel und täler hinweg blickst… ich bin immer wieder beeindruckt, wie sehr einen die landschaft hier in seinen bann ziehen kann. besonders INNSBRUCK hat es mir angetan – der gegensatz aus urban und alpin ist wirklich einzigartig. morgens sitzt du noch in den gassen der altstadt beim frühstück, keine stunde später stehst du auf 2.200m seehöhe und blickst auf die stadt hinunter. von shopping über ausgezeichnete restaurants bis hin zu kulturellen einrichtungen auf der einen seite sowie wanderwegen, mountainbike-routen und zahlreichen gipfeln auf der anderen seite hat innsbruck einfach unglaublich viel zu bieten. das einzige was dieser stadt fehlt, ist also tatsächlich das meer ;)

und dennoch würde ich, zumindest zum jetzigen zeitpunkt, nicht mit einem platz am meer tauschen wollen. ich liebe das meer und wann immer es geht, zieht es mich hin. und doch schätze ich, was ich an TIROL als meine HEIMAT habe und kann mir momentan nicht vorstellen, woanders zu leben. außerdem habe ich so zumindest einen grund zum reisen!

 luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview morgenmuffelin - innsbruck
luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview morgenmuffelin - obernberger see

frau PIMPI fragt:
als PR-frau und reisebloggerin kennst du beide seiten der
blogger-relations medaille. was sollten PR-ler und blogger/innen
deiner meinung nach ganz dringed und endlich voneinander lernen?

MELA antwortet: ich denke, das wichtigste ist und bleibt einfach eine offene und ehrliche kommunikation beider seiten. kooperationen die nicht funktionieren, scheitern schlussendlich meist an falschen erwartungshaltungen einer oder beider seiten. was erwartet sich der blogger? was erwartet sich das unternehmen? ich finde nichts falsch daran, diese fragen einfach offen anzusprechen. was ich leider auch immer wieder bemerke ist, dass unternehmen blogs als günstige werbeplattform ansehen. viel zu oft vergessen unternehmen aber, dass hinter jedem blog ein mensch steckt. und dieser sollte auch dementsprechend behandelt werden.
 

luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview morgenmuffelin - siena
luzia pimpinella | sommerstippvisiten 2014 | inteview morgenmuffelin - cinque terre

frau PIMPI fragt: du bist leidenschaftlich
weltenbummlerin und wann immer es geht auf reisen. an welche drei
orte hat du ganz besonders dein herz verloren und warum?


MELA antwortet: ein ganz
besonderer ort in meinem leben ist für mich SIENA in der TOSKANA.
Ich habe während meiner studienzeit ein jahr dort verbracht und habe
definitiv mein italienisches herz an die stadt verloren. es war eine
intensive und besondere zeit, an die ich immer wieder gern zurück
denke. siena hat eine unglaublich tolle architektur, versprüht
dieses typisch italienische lebensgefühl und fühlt sich bei jedem
besuch immer noch wie ein kleines stückchen heimat für mich an.

ein weiterer besonderer ort in ITALIEN sind für mich die CINQUE TERRE an der ligurischen küste. ich hab’s wohl einfach mit italien – was aber eigentlich kein geheimnis ist ;) die malerischen orte welche sich in die saftig grüne hügellandschaft einfügen haben mich trotz der vielen touristen unglaublich beeindruckt. man fühlt sich dort irgendwie von der welt abgeschottet und kann sich voll und ganz auf die schönheit der natur konzentrieren. vielleicht hat mir aber auch einfach imponiert, mit welchem willen die italiener die orte nach den verherrenden überschwemmungen vor einigen jahren wieder liebevoll aufgebaut haben.

der dritte ort, welcher mir spontan einfällt, der OBERNBERGER SEE, liegt tatsächlich in tirol. lustigerweise hat es drei jahre gedauert, bis ich diesen juwel beinahe vor meiner haustür für mich entdeckt habe. als ich vor wenigen tagen zum ersten mal am ufer des sees stand und auf die kleine seekapelle mit der bergkulisse dahinter blickte, wurde mir einmal mehr so richtig bewusst, wie schön meine heimat doch ist. ich konnte mich von diesem anblick kaum losreißen und verbrachte tatsächlich drei stunden damit, diese einzigartige naturkulisse auf mich wirken zu lassen. eer obernberger see liegt im wipptal, ein tal welches für viele lediglich die ervbindung zu SÜDTIROL darstellt. dass das tal mit all seinen seitentälern jedoch solche schätze zu bieten hat, ist nur wenigen wirklich bewusst.

danke, liebe MELA, für das interview & an euch alle…

TRAVEL

travel tirol | rodel-jodeln & thermen-planschen im ötztal

luzia pimpinella | travel tirol | rodeln in hochgurgl, oetztal 

auf zum rodeln in hochgurgl…

auch wenn hier schon volle pulle frühling ist, erlaubt mir, dass ich heute nochmal zurück in den schnee springe. denn schnee is aa schee! während unseres osterurlaubs im ÖTZTAL, waren wir nicht nur auf SKI unterwegs, sondern einen nachmittag auch auf kufen. denn in HOCHGURGL gibt es eine coole rodelbahn. der schnee war schon ganz schön weich und  nicht mehr ganz optimal an dem nachmittag {schließlich schien die sonne aus allen knopflöchern}…. aber ich weiß auch nicht wie schnell man auf der ganz schön anspruchsvollen abfahrt bei optimalen rodelbedingungen werden kann. holla, die waldfee!

let’s go tobboganing in hochgurgl…

i know it’s already full spring season, but let me take you into the snow again for a last time. just because snow is wow! on our easter holidays at the OETZTAL, we not only did some SKIING, but we also spent an afternoon tobboganing. they have a cool tobbogan run in HOCHGURGL!
the snow was already a little slushy that afternoon, as it was a sunny day. but it was all fun anyway. the run is quite challenging and i suppose you really get a lot of speed when the weather conditions are ideal. holy moly.

luzia pimpinella | travel tirol | rodel-nahmittag  in hochgurgl, oetztal

aber jetzt von vorn… wir statteten uns an der talstation HOCHGURGL
mit schlitten aus und fuhren auf den berg. auf der piste blödelten wir
noch herum, wir hatten nicht damit gerechnet, dass die rodelbahn nichts
für kleine jammerlappen ist.  
but let’s tell from the beginning… we borrowed some sleds at the HOCHGURGL valley station and went up the mountain. when we arrived we were goofing around without knowing that the run would be quite a challenge. a fun one though.
luzia pimpinella | travel tirol | rodelbahn in hochgurgl, oetztal

wie bereits erwähnt, die abfahrt war immerhin etwas gebremst durch den schweren schnee. aber wir hatten spaß wie bolle! die sulzige piste herunter zu rodeln, gleichzeitig zu filmen und nicht versehentlich den abhang herunter zu rauschen, war eine echte herausforderung. aber was tut man nicht alles, um sich zum vollhonk zu machen… das jodelige beweis-video findet ihr hier auf meinem INSTAGRAM. uuuuaaaaaah! 
the downhill ride was a little slowed down because of the wet snow. thank goodness, because it was fast enough. tobboganing and filming a video at the same time was quite a challenge. but there’s nothing i wouldn’t do to make myself a total dork… check the video of proof here on my INSTAGRAM. uuuuaaaaaah! 

luzia pimpinella | travel tirol | après rodeln in hochgurgl, oetztal

wir überlebten. aber heiße getränke brauchten wir hinterher eher nicht {nein, das kind trinkt noch kein rodel-radler, das ist meins!}. ich habe eher noch einmal nach der 50er sonnencreme gekramt, soviel power hatte die sonne schon. herrlich. am tag zuvor hatten wir nachmittags nicht so viel wetterglück. es regnete sogar ein bissschen. das machte aber nichts, denn wir hatten sowieso vor, nass zu werden und zwar beim…

we survived. but we didn’t really need any hot drinks after the ride {and no! the fräulein doesn’t drink radler yet. it’s mine!}. what we needed was a bit more 50 sunscreen. amazing what the sun can do this early time in the mountains. the day before we were less lucky. we even experienced some rain in the afternoon. but we planned to get wet anyway at the…

luzia pimpinella | travel tirol | aqua dome therme laengenfeld

 

planschen in der aqua dome therme…

das thermen-gebäude des AQUA DOME, eingebettet in ein herrliches bergpanorama {dieses leider etwas wolkenverhangen} war schon mal vielversprechend. und wir freuten uns auf einen entspannten plansch-nachmittag. wie sich eine ganze familie in die familienumkleide quetschen sollte {die kabine war mit dem fräulein und mir schon voll und wir sind ja beide eher porree-piepen}, war uns zwar ein rätsel… aber endlich in die badeschlüpper geschlüpft, stürzten wir uns ins angenehm warme nass. {die nachfolgenden fotos habe ich nur mit dem eiFon geknipst. ich wollte ja nicht, dass die anderen thermenbesucher sich durch mein paparazzi-equiment in ihrer entspannung gestört fühlten}.

 

thermal bath aqua dome…

the building of the AQUA DOME, nestling between the mountains. we were looking forward to a great and splashy afternoon at the hot springs. although the family changing rooms were freaking small, we managed to jump into our bathing clothes and then the warm water fun started.{i shot the following pics with my iPhone as i didn’t want to offend other visitor with my paparazzi equipment}

luzia pimpinella | travel tirol | planschen im aqua dome therme laengenfeld

der schöne SPA-bereich der therme hat mich schon arg gelockt, aber ich wollte dann doch den nachmittag lieber mit meinen lieben verbringen und zusammen im wasser herum kaspern. wären wir ohne das fräulein unterwegs gewesen, hätte ich mir einen thermentag deluxe mit allem pipapo vorstellen können, aber sie wäre sicherlich auch empört gewesen, wenn wir sie zur betreuung in der ALPEN ARCHE NOAH abgegeben hätten, denn dafür ist sie dann doch schon zu groß! ;)
the lovely SPA-area was quite intriguing to me, but i wanted to spend the afternoon with my lovelies having some fun. if we were without the fräulein, we would have enjoyed some relaxation and treatments, but she really is to grown up for the nice KIDS AREA and too young for the spa. ;). so what!? we had a great time anyway.

luzia pimpinella | travel tirol | panorama therme aqua dome - laengenfeld

also entspannten wir gemeinsam vor grandioser bergkulisse. bei einem sonnigen tag, mit blauem himmel, muss das bade-erlebnis in den drei außenbecken sicherlich noch beeindruckender anmuten…. wie planschen vor einer alpinen fototapete. fast zu schön, um wahr zu sein!
we relaxed together in front of a beautiful scenery. on a sunny day with blue skies swimming in the outdoor pools must be even more breathtaking!

luzia pimpinella | travel tirol |  familie pimpi in der aqua dome therme - laengenfeld

wir hatten auf jeden fall ziemlich viel spaß an diesem nachmittag und die entspannung kam auch ohne spa-besuch schon nicht zu kurz. genau das richtige nach einem anstrengenden vormittag auf der skipiste! 
vielen von uns steht ja nun ein langes wochenende bevor… ich wünsche euch einen schönen 1. mai und eine gute zeit, was immer ihr unternehmt.  
we really had a good time that afternoon and we enjoyed our stay a lot and we relaxed even without visiting the spa. just the right thing to do after an exhausting morning on the slopes.
most of us have a long bank holiday weekend ahead… i wish you a lovely 1st. of may and a great long weekend, whatever you’re going to do!

disclaimer: unser trip in das ötztal wurde freundlich unterstützt von TIROL werbung, vielen dank dafür! unser spaß am rodeln und planschen ist und bleibt natürlich
dennoch unser eigener. 
disclaimer:
our
trip to the oetztal was kindly supported by TIROL werbung. many thanks for the support! the fun we had tobboganing and splashing  is still authenticly our own.
TRAVEL

travel tirol | sonnig-wonniges frühlings-skifahren in obergurgl-hochgurgl

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - statue im dorf

ich will ganz ehrlich sein…. als wir am 3. april, dem ersten tag unserer in diesem jahr recht späten osterferien, in richtung TIROL aufbrachen, hatte ich ein bisschen muffe, es würde mit dem skifahren im frühling nicht klappen. höchstens wasserski vielleicht. immerhin war es schon seit wochen {ach was! seit monaten!} für die jahreszet viel zu warm gewesen. naja, einerseits sah ich ängstlich meine weißen schneeträume schwinden, andererseits setzte ich auf unseren unverwüstlichen familien-optimismus. es würde schon hinhauen mit dem wintersport… und mit spaß so oder so! und dann war er doch da, der schnee!

honestly…. when we started off to TIROL on april 3rd {which was the first day of our very late easter holidays} i was quite afraid, that we wouldn’t see much of snow anymore. i wasn’t sure if we would be able to do some spring skiing… water skiing maybe. but you know we do have this unflappable family-optimism and we believed we would luckily do some winter sports! and then it happened, we saw the snow!

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof zimmerblick
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof ankunft
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof balkonaussicht

der erste vorteil eines skiurlaubs im frühling durften wir schon auf der anreise genießen… eine fast menschen autoleere straße über den österrechischen FERNPASS! ha. ich glaube, das hatten wir noch nie erlebt, ganz ohne stau in ein skigebiet zu kommen. so kamen wir sogar früh genug im unserer unterkunft, dem JAGDHOF in OBERGURGL-PILL an ,dass herr P. noch am ersten nachmittag auf die PISTE konnte. der mann hatte skifahr-hummeln im hintern, während wir beiden mädels erst einmal die aussicht von unserem balkon genossen, ein bisschen in der sonne chillten und den ort erkundeten. praktischerweise hielt der skibus ins dorf direkt vor der haustür. als wir im dorf mit ALMDUDLER in der sonne saßen, klangen dann schon die ersten aprés-ski-gassenhauer zu uns herüber. das fräulein schaute ein bisschen befremdlich, als ich den ANTON aus TIROL mitsang. „äääääh, woher kennst das lied denn, mama?“ tja, gehört eben zum skifahren dazu. auch, wenn ich eigentlich twas hochprozentigeres brauche als einen almdudler, um es mitzusingen. wo sind die hääääändäääää?

our first advantage of being on a skiing-vacation in spring was… the austrian FERN PASS all empty of cars!
ha. i think we never ever experienced empty streets without traffic jams on our way to a ski region. so nice! this way we arrived early at the JAGDHOF in OBERGURGL-PILL, so that mr. P. was able to ride his first SLOPES that same afternoon. meanwhile we girls enjoyed the sunshine on our balcony with a view and strolled the village, sining along the first silly après-ski songs.

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - skikurs & leere pisten

am nächsten morgen gings dann für uns drei auf die piste! das fräulein startete als absoluter skifahr-neuling mit skilehrer walter an ihrer seite. ich hatte auch schon 6 jahre nicht mehr auf skiern gestanden {bei der ausleihe meiner ausrüstung amüsierte man sich erst einmal herzlich über meine ollen skistiefel… „haha, wie alt sind diiiiiie denn?“}. meine eigenen ski habe ich wohlweislich gleich zu hause gelassen, die sind so alt, dass es  nicht einmal carver sind! au weia. skilehrer walter meinte nur: „ach, des is wia radl foarn!“, und konzentierte sich auf’s kind. meine erste piste nach jahren… konnte ich’s wirklich noch? auf dem weg auf den berg dann der anblick von leeren pisten und leeren lifte. kein anstehen, kein gedrängel und viiiiiiiiiel platz! noch ein punkt, den man am frühingsskifahren eindeutig lieben muss!

the next morning we started off skiing together! it was the first time on ski for the fräulein, so she had lovely support from skiing instructor walter at her side. i felt a kind of newbie, too, as i hadn’t been standing on ski for about 6 years. but walter told me that skiing was like riding a bike – you just don’t unlearn it. the guys at the the place to borrow equipment were very amused about my ski boots. „my gosh- how old are they?“. fortunately i left my ski at home, they weren’t even carvers! i was pretty much in doubt. but on our way of the mountain with on ski lift we enjoyed another advantage of spring skiing: no lining up, no crowd on the slopes! we loved it!

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - im lift
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - kaiserschmarrn nederhütte
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - mittag auf der nederhütte

tadaaaaaa! jawoll. ich konnte es noch und es war der hammer, nach jahren wieder auf den ski zu stehen. neben herrn P., der seit er 10 ist jedes jahr auf skiern gestenden hat {ein hoch auf die hamburger skiferien} und ein profi-fischkopp auf brettern ist, hab ich zwar nie eine schnitte. aber was solls. ich war mit meinen fahrkünsten sehr zufrieden. auch das fräulein machte beim pflug-fahren und schlepp-liften schon rasante fortschritte! zum mittag trafen wir uns alle auf der NEDERHÜTTE zum ersten kaiserschmarrn des urlaubs. ich wisst ja, ich hatte einen ultimativen KAISERSCHMARRN-TEST angekündigt. und ich muss sagen, der nederhütten-schmarrn war wirklich top. jede portion frisch in einer eigenen pfanne gemacht, da war richtig liebe drin! nur… wo waren die zwetschkenröster? am diesem nachmittag zog es ziemlich zu und es fielen auch ein paar regentropfen. der schnee wurde leider sulzig. wir hatten aber sowieso noch ein nasses vergnügen auf dem plan {wenn auch nicht auf der piste}… davon erzähle ich euch ein anderes mal.

tadaaaaaa! yesss!!! i was still a skier after all these years. it really came back so naturally. in contrary to me mr. P. is a real skiing pro. he has been doing this since he was 10 years old. i can’t beat him of course, bit i was still satisfied with my own performance. the little fräulein did such a good job, too. she already snow ploughed herself through the day. we met for for lunch at the NEDERHÜTTE and we had the first kaiserschmarrn of the trip. you know i was forcasting an  ultimative KAISERSCHMARRN-TEST. well, i must say the nederhütten-schmarrn was really yummy. every serving was freshly made in a single pan! but… i missed the plum compote. it started to rain a little bit that aftnoon. but we had some other splashy plans anyway… i’ll tell you more about that later.

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - hohe mut alm im nebel

der nächste morgen begann mit wolken und nebel und mit dem schmerzhaften bemerken nicht erahnter muskelgruppen. doch nicht bei mir! mein PILATES-TRAINING hatte sich doch tatsächlich ausgezahlt und ich hatte keinen muskelkater! aber das fräulein fiel vor muskelschwächse und unter lautem lamentieren fast aus dem bett. wie gut, dass der jagndhof ARNIKA-einreibung im bad stehen hatte {die wissen eben schon, warum! ;)} nach ein paar lockerungsübungen mit papa und einem guten frühstück, stand demzweiten skitag dann natürlich trotzdem nichts im weg.

the next day started cloudy an foggy and with multiple muscle pains! at least it was not me! my PILATES-TRAINING already paid off and i had no muscle soreness at all! the fräulein, who almost fell out of her bed because of the pain, was lamenting all the time. luckily out hotel provided ARNICA-embrocation in the bathroom {these guys surely know why!} and after a few limbering-up exercises and a good breakfast she felt fit enough for another day of skiing.

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - sonnendeck hohe mut alm
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - hohe mut alm schneeengel
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - hohe mut alm kaiserschmarrn
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - einkehrschwung hohe mut alm
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - das fräulein & skilehrer walter

das fräulein nahm mittlerweile an der seite von walter schon richtig
fahrt auf und wir trauten uns zum mittag gemeinsam „eine etage höher“
auf die HOHE MUT ALM.
von hier hat man einen tollen blick auf die umliegenden bergipfel, auf
den wir allerdings erst einmal ein bisschen warten mussten, denn hier
oben lag noch alles im nebel und die berge konnte man nur erahnen. der kaiserschmarrn-test ging in eine weitere runde… sagen wir mal so…
der vonm vortag war eindeutig besser {na, MEINER sowieso}. und keine
zwetschkenröster? dafür war der apfelstrudel des fräuleins und die ausicht mit latte macchiato grandios,
als es erst einmal aufklarte. ich schickte das fräulein und die jungs
erst einmal allein auf die piste und blieb noch a bisserl. nur kein stress! an diesem nachmittag verabschiedeten uns wir auch schon von luzies skilehrer walter {den das fräulein in höchsten tönen lobte, und das will schon was heißen!} unseren ganz lieben dank nochmal an dieser stelle an walter von uns allen! 
the fräulein was making progress very quickly, so we dared to take higher slopes and had lunch together at the HOHE MUT ALM. we had to be a little patient to enjoy the gorgeous mountain view, as it still was foggy the time we arrived. i started a second round of the kaiserschmarrn-testing… let’s say…
the one i had the day before {and of course MY OWN} were definitely better. and hey… where was the plum compote again? but the apple strudel of the fräulein and my latte macchiato with were awesome! as awesome as the clreaing view! so i stayeda little lob´nger, while the others rode the slopes again. it was the last time walter instructed luzie and he really did a good job, she said! thank you so much walter, it was nice to meet you and to have you as an instructor for the fräulein!
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - aufwärmen
von nun an sollte papa den unterricht übernehmen. papa ist natürlich sowieso der beste und nicht nur ein echter „löötr“ auf der piste {ötztaler dialekt für „fescher, ansehnlicher mann“}, sondern auch ein echter „klachl“ {ötztaler dialekt für „großer, starker mann“}. herr P. hat eindeutig ein talent zum skilehrer… immerhin hat er auch mir das skifahren vor jahren von null an beigebracht. er besteht bürigens auch grundsätzlich auf’s ausgiebige warm-machen vor der ersten abfahrt {auch wenn ich immer den eindruck habe, das wir die einzigen sind, die das tun… kann ja nicht schaden!?}. zur feier unseres letzten tags im ÖTZTAL strahlte dann auch die sonne aus allen knopflöchern und wir fuhren mit der hochgurgl bahn auf den berg. knallblauber himmel, glitzerner schnee, super präparierte pisten, immer noch viel platz und kein anstehen an den liften. dazu t-shirt-temperaturen auf der hütte und trotz 50er lichtschutzfaktor sonnebrand-alarm auf der nase… spätestens jetzt waren meine bedenken, so spät noch in der skiurlaub zu starten, komplett zerstreut. was für ein kaiserwetter!
now it was the turn of  daddy to take over the teaching part. and he really is a good one… he taught me to ski years a go. i never went to skiing school. he always insists on warm-ups before we start {i never see anybody doing this… but i think it’s good to do so!} it was our last day at the OETZTAL and the sun was shining like crazy. we went up the hochgurgl lift and saw nothing but blue skies, glittering, white slopes, much of space to ski, no queues at the lift stations and warm temperatures for resting at the huts. it was so sunny, that even SPF 50 couldn’t prevent us from sunburn on our noses. what a happy day!
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - mittelstation & blauer himmel
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - leere lifte und pisten & blauer himmel
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - top mointain star

die krönung unseres tages war der einkehrschwung auf dem stylischen TOP MOUNTAIN STAR. die beeindruckende panorama plattform mit atemberaubender aussicht und gipfel-restaurant steht auf einem berg-grat in 3.082 metern höhe. da kann’s einem schon mal schwindelig werden, selbst wenn man nicht durch das gitter unter seinen füßen schaut. auch ESELCHEN musste sich erst mal mut antrinken!
the icing on the cake of our day was lunch at the stylish TOP MOUNTAIN STAR.
this amazing panorama plattform with a breathtaking view and summit restaurant is located on the ridge of a 3.082 meters high mountain. it can really make you feel dizzy up there, even if you don’t look down through the perforated metal wakling rim. ESELCHEN had to get tispy to stand the heights!

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - top mointain star - #fromwhereistand
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - top mointain star - drinnen
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - gipfelbar top mointain star
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - dolomiten sicht vom top mointain star

wer sich jedoch traut, wird an einem sonnigen tag mit einer unglaublichen aussicht bis über die ITALIENISCHEN ALPEN belohnt. während das fräulein lieber in den innenraum der bar flüchtete, und eine mittags-weißwurst verspeiste, konnte ich mich kaum satt sehen. was für eine weite und was für farben! {kleiner tipp für hier oben: im top mountain star könnt ihr nicht mir kredit- oder EC-karte bedzahlen, also das bargeld nicht vergessen!} 
the ones who dare are rewarded with a fantastic view over the ITALIAN
ALPS. while the fräulein preferred to go inside to have a bavarian sausage snack, i couldn’t get enough of that vastness and the colors! so amazing! {lil‘ tip: the top mountain star accepts cash only, no credit cards up here!}

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - gipfelbar & restaurant top mointain star
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - geiß-steig top mointain star

meine sorgen, auf braunen pisten meinen wiedereinstieg ins skifahren zu absolvieren war total überflüssig. immerhin fängt OBERGURGL-HOCHGURGL auf einer höhe {1.900 mtern} erst an, wo andere skigebiete bereits enden. soviel weiß hatte ich trotzdem nicht mehr erwartet. wir drei verließen diesen ort mit ein bisschen wehmut an einem so grandiosen tag… jetzt hieß es daumen drücken, dass wir in FISS auch soviel glück haben würden. dorthin machten wir uns nämlich noch am gleichen nachmittag auf den weg…
i could have spared all my fears to have to ski on bown, slushy slopes that time of a year. after all the villages OBERGURGL-HOCHGURGL
start at a level {1.900 meters} where other skiing regions already end. we three left quite wistfully, because that day was so great! we kept ur fingers crossed for our next destination FISS
disclaimer: unser trip in den tiroler schnee wurde freundlich unterstützt von TIROL werbung und wir bedanken uns ganz herzlich dafür! unsere begeisterung für’s skifahren, für kaiserschmarrn und für grandiose bergaussichten ist und bleibt natürlich trotzdem unsere eigene. 
disclaimer:
our trip into the tyrolian snow was kindly supported by TIROL werbung. thank you guys! our enthusiamfor skiing, for kaiserschmarrn and for amazing mountain view is still genuine and our own.
TRAVEL

travel | hafelekar bench monday

luzia pimpinella | travel tirol | bench monday hafelekar innsbruck

holdriiiooooo! wir sind zurück von einem wunderbaren TIROL trip! ich hatte ja angedroht, ich würde wieder für BENCH MONDAYs auf bänke steigen… und vor der atemberaubenden sicht auf das KARWENDELgebirge vom innsbrucker HAFELEKAR aus, konnte ich dieser bank natürlich nicht widerstehen. schließlich sah es aus, als hätte jemand eine spektakuläre foto-tapete nur für uns dahinter geklebt! wir hatten eine grandiose zeit in tirol… ein ausführlicher bericht folgt selbstverständlich.

ihr lieben, ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass auch der blog in dieser zeit {ungeplant} ein bisschen pause gemacht hat. aber mich stadtpflanze hat die frische tiroler luft dann doch jeden abend so umgehauen, dass ich beschloss, einfach mal fünfe gerade sein zu lassen. schon allein der blick auf die wunderschönen berge, machte mir klar, dass man manchmal eben doch ein bisschen abstand vom leben 2.0, um das leben 1.0 so richtig genießen zu können.
aber jetzt bin ich wieder da {auch, wenn ich erst noch de wäsche-alpen bezwingen muss, die sich hier jetzt auftürmen}. habt einen schönen start in die osterwoche & schöne ferien allerseits!  
holdriiiooooo! we’re back from an wonderful TYROL trip! you know, i was foreshaddowing that i would probably do BENCH MONDAYs and climbing on benches again… facing the breathtaking view onto the KARWENDEL mountains from the HAFELEKAR summit in innsbruck i surely couldn’t resist. we had an amazing time… stay tuned for some reporting.
i hope you forgive me, that i took some unscheduled time off blogging. but as soon as we arrived in the beautiful mountains i realized that i just needed a little break from life 2.0 to be able to fully enjoy life 1.0.
but now i’m back on track {at least as soon as i defeated the laundry alpes that pile up here right now}. i wish everyone a great start into the easter week!

FAMILYLIFE TRAVEL

eselchen travels | a servus aus tirol!

luzia pimpinella | eselchen travels | grüße aus tirol

hallo, ihr lieben! ihr kennt mich ja von den familienreisen… ich bin’s, das eselchen! ich übernehme hier heute mal, denn frau pimpi schwächelt und ist einfach zu platt zum bloggen. die ist die viele frische tiroler bergluft und die sportliche betätigung nicht gewohnt. {ihre freundin sonni würde ja jetzt wieder über sie witzeln: „ja ja, rausgehen ist wie fenster aufmachen – nur krasser!“}. außerdem fällt sie regelmäßig nach üppiger, abendlicher kulinarik in eine futternarkose.

vielleicht habt ihr ja auch bei INSTAGRAM geluschert, was wir so treiben. tirol ist auf jeden fall der knaller! das fräulein hat schon skifahren gelernt, herr p. ist auch kaum von der piste runter zu kriegen und frau pimpi testet nebenbei fröhlich alle kaiserschmarrn, die ihr vor die nase kommen… apropos nasen, die haben sich alle meine menschen schon in der frühlingssonne verbrannt, trotz lichtschutzfaktor 50! {die sehen schon aus wie mein kumpel rudi, ihr wisst schon ;) } ach ja… von denen soll ich euch auch ganz herzlich grüßen!
ich lass es mir auch noch ein bisschen gut gehen… ihr wisst ja, eselchen rules! servus! 
EAT & DRINK

Sorry liebe Österreicher, hier kommt mein weltbestes Kaiserschmarrn Rezept

Österreichische Süßspeisen-Liebe - mein weltbestes Kaiserschmarrn Rezept | luziapimpinella.com

Servus, ihr Lieben! Während ich euch mein Spezialitäten-Rezept in Sachen Süßspeisen hier poste, weile ich hoffentlich schon längst in Kaiserschmarrn-Country, auch Österreich genannt. Und höchstwahrscheinlich habe sogar schon ein paar schicke Furchen in den Schnee gezogen und das ein oder andere lokale Schmankerl genossen. Also, wenn ja, dann habe ich es garantiert auf Instagram gezeigt.

Was die Köstlichkeit von Kaiserschmarrn angeht, werde ich in den kommenden Tagen die Gelegenheit nutzen und mal testen, ob die Tiroler halten, was sie versprechen. Denn ich behaupte jetzt mal ganz vollmundig und total frech: Continue Reading

TRAVEL

travel | i gfrei mi narrisch auf tirol!

luzia pimpinella | travel | auf zum frühlingsskilauf in tirol

6 jahre ist es her, dass ich das letzte mal auf skiern gestanden habe. aber man sagt ja, dass sei wie fahrrad fahren, das verlernt man/frau nicht. darauf hoffe ich jetzt einfach mal. außerdem kann ja wohl mit PILATES-gestählten MUSKELN nicht viel schief gehen, was? nee, im ernst… i gfrei mi total narrisch, endlich mal wieder in den winterurlaub zu starten, selbst wenn schon frühling ist. schnee gabs ja hier im norden nicht wirklich und das eine wochenende in kitzbühel & INNSBRUCK im dezember hat mich schon ganz kribbelig gemacht. gestern schickte mir mela aka frau MORGENMUFFELIN dann noch diesen link hier: 12 GRÜNDE, WARUM WIR FRÜHLINGSSKILAUF IN TIROL LIEBEN… und jetzt kann ich wirklich kaum noch abwarten. ich bin sicher, nach unserem trip kann ich noch ein paar mehr gründe dafür aufzählen!

luzia pimpinella | travel | auf zum frühlingsskilauf in tirol

morgen machen wir fischköppe uns also auf den weg in richtung österreich. wir freuen uns auf weiße pisten, blauen himmel, frühlingssonne {die 50er sonnencreme ist eingepackt und die sommersprossen freuen sich schon auf’s sprießen!} und natürlich auf tiroler schmankerln. ich melde mich sicherlich zwischendurch mal und habe auch ein kleines bisschen für euch „vorgebloggt“… ansonsten findet ihr uns im schnee natürlich auch auf INSTAGRAM. ski heil, würd ich mal sagen! wir sehen uns!

TRAVEL

travel | ein spaziergang durchs weihnachtliche innsbruck

ein weihnachtlicher stadtbummel direkt nach dem SCHNEESPASS auf dem berg? in innsbruck geht das! denn fährt man mit der HUNGERBURGBAHN von der nordkette hinab ins tal so kommt man fast direkt im stadtzentrum an. nur ein paar schritte und schon spaziert man an historischer, österreichischer architektur vorbei.
ready for a little christmassy stroll right after having SNOW FUN on the mountain? it’s so easy in innsbruck! because if you take a ride on the HUNGERBURGBAHN down from the nordkette mountains, you will arrive quite near the center of the city. just a few steps and you’ll pass by historic austrian architecture.

luzia pimpinella | travel innsbruck| architektur landestheater | architecture theater house

luzia pimpinella | travel innsbruck| architektur kaiserliche hofburg | architecture emperor residence

man kommt am TIROLER LANDESTHEATER vorbei, das mit inzenierungen aufwarten kann,
die weltweit beachtung finden. oder aber man lässt sich von der KAISERLICHEN HOFBURG
beeindrucken, in der sich nicht nur glamouröse prunksäle mit gigantischen kronleuchtern und kustvollen wandbemalungen befinden,
sondern auch kleine wohnungen, die einst den
kaiserlichen dienstboten als zuhause dienten und die heute noch, z. t. von den nachfahren, bewohnt werden. nur noch ein paar schritte weiter kann man bereits durch ein tor in die weihnachtliche, historische altstadt eintauchen. kommt einfach mit, ingoriert den trubel und lasst euch verzaubern…
you’ll walk by the TIROLER LANDESTHEATER, that comes up with world famous theater productions. on the other side of the street you’ll get impressed by the KAISERLICHE HOFBURG
[the imperial residence]. there are not only glamorous ceremonial rooms with giant chandeliers and artful murals inside, but also small homes of the former servants, that are still occupied by their descendants. another few steps further and you’ll enter the pretty historic center through a gate. take a walk with me, ingore the crowd and get enchanted…

luzia pimpinella | travel innsbruck| weihnachten in der historischen altstadt | christmas in the historic center
luzia pimpinella | travel innsbruck | wandmalerei historische altstadt |  mural historic center
 luzia pimpinella | travel innsbruck | historische altstadt - rosa fahrrad  | historic center - pink bike
 luzia pimpinella | travel innsbruck| weihnachtsmarkt historische altstadt | christkindels market historic center
 luzia pimpinella | travel innsbruck| weihnachtsmarkt historische altstadt | christkindels market historic center
 luzia pimpinella | travel innsbruck| weihnachten in der historischen altstadt | christmas in the historic center
luzia pimpinella | travel innsbruck | fassadenmalerei historische altstadt |  mural historic center
luzia pimpinella | travel innsbruck| weihnachts-bläser historische altstadt | christmas wind section historic center
luzia pimpinella | travel innsbruck| berg blick historische altstadt | mountain viewhistoric center

ich war auf jeden fall verzaubert und bedauerte es zutiefst, dass ich so wenig zeit hatte, die wundeschöne altstadt und ihre winkel in ruhe zu erkunden. aber, wie sage ich immer so schön? dann muss ich eben noch einmal wieder kommen. und zwar bald… denn die familie und ich haben spontan beschlossen, an unseren geplanten skiurlaub in tirol 2014 noch ein paar tage im schönen INNSBRUCK anzuhängen. sollte jemand von euch einen hotel-geheimtipp haben… nur her damit!
i was enchanted by all means and was deeply regretting to have such little time to explore the beautiful historic center. but like i always say… i’ll just have to come back then. and i will bring the family as we decided quite spontaneously to extend our skiing trip to tyrol 2014 for a few more days in INNSBRUCK. so if you do have any insider hotel tip…give it to me! 
luzia pimpinella | travel innsbruck| weihnachtliches inn ufer | christmassy inn river bank

da muss man sich doch schockverlieben, oder?

you gotta love this, don’t you? 

[my personal bloggers pledge] herzlichen DANK an dieser stelle an JUST AWAY für die einladung ins vorweihnachtliche tirol! es war mir ein vergnügen!
meine lieben LESER dürfen trotzdem sicher sein, das meine begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das auch bleibt!  

THANK YOU to JUST AWAY  for inviting me on this press trip! it was a pleasure! i affirm to all my dear READERS though that my enthusiasm about things and my point of view will always be my very own.