travel tuesday | von der route 1 in maine und eherettender offline navigation

wenns um roadtrips geht… warum eigentlich immer die ROUTE 66? warum höre ich nie jemanden von der ROUTE 1 sprechen, die parallel zur kompletten ostküste der USA verläuft? von fort kent an der kanadischen grenze MAINEs, ganz runter nach KEY WEST in FLORIDA. 3813 kilometer. was für ein toller trip das sein mag! ich habe ihn auf meiner persönlichen bucket list notiert. 
about the route 1 in maine and marriage-saving offline navigation | talking about roadtrips… why always the ROUTE 66? why not talk about the ROUTE 1, which runs parallel to the USA eastcoast all the way down from fort kent at MAINE’s canadian border to KEY WEST in FLORIDA? 2.369 miles. what a most awesome trip this must be! i already took a note in my personal bucket list.  
luzia pimpinella | travel tuesday | buch-tipp route 1 maine reiseführer | book recommendation route 1 maine travel guide

wir sind in unserem SOMMERURLAUB nur ein kleines stück der route 1 gefahren, an der ostküste neuenglands entlang. in einem laden in KENNEBUNK entdeckte ich dieses nette buch, kaufte es dann aber [der übergepäckvermeidung wegen, denn ich entdecke erfahrungsgemäß mehr als ein buch unterwegs] erst online, als wir wieder zuhause waren. route 1 MAINE begleitet einen die 848 kilometer des U.S.highway 1 entlang, die durch das malerische maine verlaufen. als ich es dann zuhause ganz in ruhe durchblätterte, war ich doch ein bisschen wehmütig, es nicht vor ort gekauft zu haben. ich fürchte zwar, mit allen tipps, die darin enthalten sind, hätten wir noch eine woche in maine anhängen wollen, aber naja… dann müssen wir eben nochmal wiederkommen. aber allen, die einen urlaub in maine planen, möchte ich das büchlein auf jeden fall schon mal ans herz legen.
we only went a relatively short way on the route 1 right along the east coast of newengland on our SUMMER VACATION. i spotted this awesome book in a store in KENNEBUNK. i browsed through but didn’t want to buy it [i always fear the costs of excess baggage, as i usually see lots of books i’d love to have along the way]. so i purchased it back at home. route 1 MAINE is about the 527 miles of the U.S. highway 1 that leads along the quaint coast of maine. when i had a closer look at home i felt a little whistful and sorry not having bought it on our trip. ok, there are so many tips in it, we probably had to extend our time in maine to see everything. but like i always say… this way we’ll have to come back to see what we missed. if you are planning on a maine roadtrip, you surely don’t want so miss anything, so let me recommend this little book to you.
luzia pimpinella | travel tuesday | buchempfehlung route 1 maine reiseführer | book tip route 1 maine travel guide
luzia pimpinella | travel tuesday |route 1 maine - roadtrip reiseführer | route 1 maine - roadtrip travel guide

darin erfahrt ihr, wo es den leckersten lobster auf der strecke gibt [ach nee, das wisst ihr ja schon, den gibts ja meiner meinung nach hier in TRENTON]… und welches kleine städtchen die dicksten heidelbeeren hat [oder es zumindest von sich behauptet]. das buch erzählt euch von den kitschigsten und merkwürdigsten sehenswürdikeiten auf der strecke, den typischtsten und ausgefallensten shopping-möglichkeiten und den urigsten lokalen, die man einfach nicht verpassen sollte. dieses kleine büchlein macht richtig spaß, wenn man maine liebt oder maine bereisen will.
you will learn where you can find the best lobster shack along the way
[oh well, you know already, because i told you about my favorite place here in TRENTON]… and which little town has the biggest blueberries [or at least thinks so]. the book tells you about the most kitschy and weird landmarks, about the most typical and the most fancy shopping places and about all the pristine eateries you shouldn’t miss. it’s really fun for everyone who loves maine or who wants to travel maine.

luzia pimpinella | travel tuesday |route 1 maine - roadtrip reiseführer | route 1 maine - roadtrip travel guide

obwohl reiseführer in buchform mir immer noch lieb und teuer sind und ich ohne sie sicher auch in zukunft nicht auskommen werde, muss ich sagen, dass sich das reisen durch die technnologischen möglichkeiten in den letzten jahren für uns sehr verändert hat. ich schätze es sehr, selbst online recherchieren zu können, reiseblogs als inspiration zu lesen und ganz unabhängig planen zu können, einfach weil man zugang zu so vielen informationen hat. darüber hinaus gibt es etwas, für das ich außerdem enorm dankbar bin: GPS navigations systeme!
i still love conventional travel guides in book-form very much. i think i could never do without them. but i also admit that technology changed a lot in our travelling. i so appreciate the possibility to reserch online, to read travel blogs for inspiration, to be able to plan autonomically having acess to tons of information. moreover there’s especially one thing i’m really thankful for: GPS route guidance systems!

luzia pimpinella | travel tuesday |app tipp: offline straßenkarten-navigation mit dem smartphone | app tip: offline street map navigation with your smartphone

machen wir uns nichts vor, es sind schon ehekrisen entstanden, wenn es um die wegfindung auf reisen ging. heute mit GPS und navigationssystemen kann der beifahrer ganz entspannt die landschaft genießen, anstatt mit viel zu großen faltkarten und fetten straßenatlassen herum zu wurschteln. jetzt rechts… ah nee, sorry… doch links… oh, war wohl falsch. huch, wo sind wir nun? 
das ist dann wohl auch der grund, warum so einige nachfragen hier im blog kamen, als ich die navigations app erwähnte, die ich auf meinem eiFon habe, oder?  das verrate ich euch natürlich gern, denn ich kann die GPS NAVIGATION 2 und auch die  FOREVER MAP 2 app von skobbler [die es netterweise auch für android gibt] wirklich weiterempfehlen. das beste daran ist, dass man straßenkarten für die ganze welt bekommt, die, wenn man diese einzeln und nach bedarf auf dem smartphone installiert, auch OFFLINE funktionieren. das heißt, es entstehen unterwegs nicht noch irgendwelche kosten, weil man eine bestehende, ggf. sehr teure internetverbindung dazu bräuchte. preisleistungsverhältnis ist mehr als top, da braucht man gar kein anderes navi im auto mehr. also allseits gute und friedliche fahrt! ;)
let’s face it.. to find the right way on a trip, could really cause martial crises in the past. today with GPS technology the co-driver can just relax an enjoy the landscaoe instead of muddle through far too big folding maps and heavy street map atlases. now right… oh no, sorry… turn left… oh, that was probably wrong. whoops, were are we?
well, that’s i guess certainly the reason why i had several questions here on the blog when i mentioned my navigation app lately, isn’t it? of course i like to answer your question today, because i can really recommend the GPS NAVIGATION 2 and also the FOREVER MAP 2 app by skobbler [luckily also available for android]. the best about these apps is that you can use them OFFLINE if you download the maps on your smartphone. so you don’t have to spend any money on, mostly expensive, internet-connections on your trip abroad. the value for money is top, you probably don’t need any other navigation tool in your car any more. i wish you all a good and very peaceful trip! ;) 

8 Kommentare

  1. Liebe Nic,
    danke für den super Tipp! Und ich kann gleich noch meinen Senf dazugeben: Alle Apps von Skobbler solls für Iphone heut für 89 ct geben! Wusste Skobbler, dass du heute nen Beitrag dazu bringst, Nic?
    Liebe Grüße,
    Marina

    • ja, ist das nicht der knaller? den sonderpreis heute habe ich beim verlinken dann auch gesehen, als hätten wir uns abgeprochen. haha!

      ich habe jedoch bewusst drauf verzichtet, ihn im text zu erwähnen, weil ja etliche leute mein posting erst morgen oder sonstwann lesen, die dann vielleicht enttäuscht sind. [obwohl der preis so oder so ein schnäppchen ist].

  2. Ohja, den Highway one, an den kann ich mich sogar noch erinnern, obwohl ich damals erst 13 war. Meine Eltern und ich sind ihn von San Francisco bis Los Angeles gefahren, und es war toll! Ich sage Dir, wenn das irgendwie zeitlich gehen würde, es wäre eine der ersten Reisen, die ich mit dem Mann machen würde. :)
    Liebe Grüße,
    Inka

    • oh, beim highway one gibt es aus mir unerfindlichen gründen namensüberschneidungen. ich meine hier den U.S. highway (oder die U.S. route) 1 an der ostküste. ;)

      in californien gibt es natürlich auch den "highway one", die california state route 1. alles sehr verwirrend!

      am NULL-meilen-punkt des highway 1 in key west habe ich schon mal gestanden. :D

      californien könnte ich auch mal wieder haben… hach…

  3. Oh das liest sich gut…waren auch schon 2 x in Maine, allerdings immer im November und haben schon überlegt, dass wir doch mal im Sommer hin sollten… im Herbst nehmen wir dann den Florida-Teil der Route 1 in Angriff :o)!

    LG, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.